Kamille wirkt antibakteriell und reguliert den Cholesterinspiegel

Kamille lindert Verdauungsbeschwerden und wirkt antibakteriell

Kamille als Medizin

Die Kamille (Matricaria chamomilla) ist eine zarte, duftende Blume. Ihre vielen weißen Blütenblätter und der gelbe Blütenkorb erinnern äußerlich an ein Gänseblümchen. Die Kamille ist jedoch deutlich größer und erreicht eine Höhe von 15-50cm. Ihre einzelnen Blätter sind krautig und haben mit den Blüten einen aromatischen kamillentypischen Geruch. Der gelbe Blütenkorb ist zunächst sehr flach, wölbt später auf und wird hohl.

Für medizinische Zwecke oder für den Genuss eines beruhigenden Tees werden vor allem die Blütenköpfe der Kamille verwendet. Diese werden entweder frisch gebraucht oder erst getrocknet. In getrockneter Form sind die Kamillenköpfe das ganze Jahr haltbar. Sie enthalten einen hohen Gehalt an ätherischem Öl, eine Vielzahl an Antioxidantien und wertvolle Flavonoide. Die Blütenköpfe haben einen leicht apfelartigen Geschmack, wobei die Blütenblätter bitterer als die gelbe Blüte sein können.

Die beiden häufigsten Kamillenarten sind die römische und die echte Kamille. Während sich einige Eigenschaften leicht unterscheiden, ähneln sie sich in ihrer Verwendung und ihren wunderbaren Heileigenschaften.

7 medizinische Eigenschaften der Kamille, die sehr nützlich sind

1. Verdauungsbeschwerden lindern

Viele profitieren von den Eigenschaften der Kamille, wenn sie an Verdauungsbeschwerden leiden. Denn dieses Kraut lindert verschiedene Beschwerden des Verdauungstrakts. Kamille lindert Koliken im Darm, durch Gastritis verursachte Schmerzen, Übelkeit und Brechreiz fast unmittelbar. Das Kraut wirkt sich sehr positiv auf die Magen- und Darmschleimhaut aus, entspannt die Darmmuskulatur und lindert Entzündungen im Magen-Darm-Trakt. Mit diesem Kraut kann auch die Gasbildung vermieden werden. Darüber hinaus wird damit übermäßige Salzsäure verhindert und das Risiko für Verdauungsbeschwerden nach dem Essen reduziert werden.

2. Regulierung des Cholesterinspiegels

Die Kamille ist sehr wirksam, um den erhöhten Cholesterinspiegel zu reduzieren, denn damit können Lipide aus dem Blut ausgeleitet werden. Patienten mit erhöhten Cholesterinwerten empfiehlt es sich deshalb, mindestens eine Tasse Kamillentee täglich zu trinken. Darüber hinaus ist auf eine fettarme Diät zu achten. So kann man den Cholesterinspiegel regulieren und langfristig die Gesundheit und das Wohlbefinden fördern.

3. Mittel gegen Schlaflosigkeit und Stress

Medizinale Eigenschaften der Kamille und von Kamillenöl Wenn du an Nervosität und Angstphasen leidest, solltest du täglich von den positiven Eigenschaften der Kamille profitieren. Du kannst damit allmählich die Symptome von Stress oder einer depressiven Verstimmung reduzieren. Verwende Kamille ebenfalls, um Nervosität zu lindern und die Schlafqualität zu verbessern. Du wirst damit leichter einschlafen und eine erholsame Nachtruhe finden.

4. Linderung des prämenstruellen Syndroms (PMS)

Wenn du jeden Monat an Bauchschmerzen leidest, kannst du mit Kamille ebenfalls Linderung finden. Dieses Heilkraut wirkt nicht nur entzündungshemmend, was vor und während der Menstruation wichtig ist, sondern hat auch eine östrogene Wirkung. Damit können also die weiblichen Hormone reguliert werden, deshalb sind die Eigenschaften der Kamille von Nutzen, um Hormonschwankungen auszugleichen und prämenstruelle oder menstruelle Beschwerden zu lindern. Trinke großzügig Kamillentee, um von den Vorzügen zu profitieren und die Schmerzen zu lindern.

5. Mittel für sanfte Haut

Du kannst mit Kamille auch das Hautbild verbessern und deine Haut geschmeidig pflegen und straffen. Du kannst den Kamillentee mit deiner Körperlotion vermischen, um bessere Resultate zu erzielen und die Haut von Unreinheiten zu befreien. Massiere die Kamille auf die Haut, um eine peelende Wirkung zu erzielen und abgestorbene Hautschüppchen von der Oberfläche zu entfernen.

6. Hilft bei Augenentzündungen

Die Kamille eignet sich auch ausgezeichnet, um Juckreiz oder Irritationen sowie gerötete Augen zu behandeln. Dazu kommt es beispielsweise durch eine Bindehautentzündung oder Allergie. Die erfrischende Wirkung verbessert die Gesundheit deiner Augen. Um dir diese Eigenschaft zunutze zu machen, kannst du Watte mit Kamillentee befeuchten und direkt auf die Augen auflegen. Profitiere von all den Vorzügen dieses Heilkrauts, um gesundheitliche Beschwerden zu lindern und dein Wohlbefinden zu fördern.

7. Wirkt antibakteriell

Das Kraut besitzt eine starke antibakterielle Aktivität. Sie besitzt pflanzliche Verbindungen, sogenannte Phenole, die das Immunsystem stärken. Sie verbessern die körpereigene Fähigkeit die Ausbreitung von bestehenden Infektionen zu bremsen, und neue Infektionen zu verhindern. Die Kamille hilft eggen Erkältungen, entspannt die Muskeln und wirkt als mildes Beruhigungsmittel.

Nebenwirkungen

Die Kamille liefert bei der richtigen Dosiermenge eine Menge gesundheitlicher Vorteile. Wird die Kamille jedoch überdosiert können in einigen Fällen Nebenwirkungen wie allergische Hautreaktionen oder Erbrechen entstehen. Menschen mit Allergien gegen Pflanzen der Familie Korbblütler sowie Schwangere und Stillende sollten den Verzehr von Kamille nur unter ärztlicher Aufsicht beginnen. Bei Menschen mit Blutgerinnungsstörungen können die Inhaltsstoffe der Kamille das Risiko von Blutungen erhöhen.

Die Kamille kann mit einigen Medikamenten interagieren. Bei möglcihen Wechselwirkungen sollte der jeweilige Arzt konsultiert werden. – Ibuprofen – Blutverdünner – Naproxen – Benzodiazepine – Barbiturate – Narkotika – einige Antidepressiva – Alkohol



Danke an: 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.