Arthrose Heilung – Der ultimative Leitfaden

Was ist Arthrose?

Arthrose ist die weltweit häufigste Gelenkerkrankung. Bei dem Leiden verschleißt der Knorpel an den Gelenken. Er ist eine Schutzschicht, die sich zwischen den beiden Knochenenden befindet, und verhindert im Normalfall, dass die Knochen aufeinander reiben. Außerdem dient der Knorpel als eine Art Stoßdämpfer, der die Belastung gleichmäßig auf das Gelenk verteilt. Durch Abnutzung, falsche Belastung und aus anderen Gründen kann der Knorpel Schaden nehmen oder sogar verschwinden. Da der Verschleiß kennzeichnend für eine Arthrose ist, gilt sie als eine degenerative Gelenkerkrankung.

Praktisch alle Gelenke können betroffen sein. Häufig tritt eine Arthrose an Knie, Hüfte, Schultergelenken, Händen und Fingern sowie an den Füßen auf. Der Gelenkschaden bereitet Betroffenen oft große Schmerzen und macht das Gelenk steifer, damit auch weniger beweglich. Patienten neigen dazu, das Gelenk zu schonen. Dadurch entsteht jedoch ein Teufelskreis: Der Knorpel wird schlechter durchblutet und verliert weiter an seiner Schutzfunktion. Außerdem kann die Schonhaltung andere Gelenke ungünstig belasten.

Arthrose Heilung gibt es, laut der Schulmedizin nicht! Allerdings wird gesagt, das mit Physiotherapie und anderen Maßnahmen sich der Verlauf aber häufig aufhalten lässt bzw. sich die Beschwerden eine Zeit lang lindern lassen. Weiterhin wird oft Schmerzmittel gegen die Symptome eingesetzt. Außerdem kann in der Medizin bei fortgeschrittener Arthrose, mittels Operation das beeinträchtigte Gelenk durch ein Kunstgelenk (Prothese) ersetzt werden.

Der Knorpelverschleiß kann unterschiedliche Ursachen haben. Im Laufe der Erkrankung kann sich das betroffene Gelenk wiederholt entzünden (im Englischen heißt die Erkrankung wegen der Begleitentzündung Osteoarthritis), was zu erheblichen Schmerzen, manchmal auch Schwellungen führt.

Mit Grundlagenwissen problemlos die zur eigenen Arthrose Heilung

Bei Arthrose handelt es sich um die Abnutzung des hyalinen Gelenkknorpels, der zwischen zwei Knochen einen Gleitpuffer bildet, damit die Knochen nicht aufeinander reiben. Arthrose bezeichnet dabei einen kontinuierlichen, zu Beginn schmerzfreien Prozess, währenddessen die schützende Knorpelschicht immer dünner wird, bis im Endstadium die Knochen schmerzhaft aufeinander reiben.

Zu den häufigsten Arthrose-Arten gehören:

    • Arthrose der Hüfte (Coxarthrose)
    • Kniearthrose (Gonarthrose)
    • Sprunggelenk-Arthrose
    • Fingergelenk-Arthrose

Die Arthrose verläuft in mehreren Stadien, zunächst wird der Knorpel rauer und dünner, die Arthrose macht sich bemerkbar durch Anlaufschmerz. In weiteren Stadien wird der hyaline Knorpel durch minderwertigen Faserknorpel ersetzt, es bilden sich s.g. Geröllzysten.

Im Endstadium der Arthrose verändert der Knochen selbst seine Struktur und bildet Randwülste, die Knochen, die ursprünglich durch den gesunden, hyalinen Knorpel vor Druck und Reibung geschützt wurden, reiben nun schmerzhaft aufeinander; ein Schreckensszenario, das Millionen von Menschen betrifft, völlig unnötig!

KO-Punkte Nährstoffmangel und Bewegungsmangel

Zwei klassische KO-Punkte, die die Industrialisierung schädlicher Weise mit sich gebracht hat:

  1. Im Gegensatz zu unseren Urahnen erfahren wir kaum noch Belastung im Alltag, denn die Arbeitsprozesse wurden um ein Vielfaches erleichtert!
  2. Unsere Lebensmittel haben in den letzten 30 Jahren bis zu 99% der Vital- und Nährstoffe eingebüßt, wie zwei Studien (Lebensmittellabor Karlsruhe sowie das schweizerische Pharmaunternehmen „Geigy“) eindrucksvoll nachwiesen. Als Gründe hierfür werden Luftverschmutzungausgelaugte Böden,Wachstumsbeschleuniger sowie lange Lagerungszeiten angegeben. *1

Desweiteren hat man die wichtigsten Bestandteile unserer Nahrung kurzerhand im Zuge der Industrialisierung entfernt – während z.B. das Mehl unserer Urgroßmüttern über wertvolle Nährstoffe für den Gelenkknorpel verfügte (die dunkle Mehlfarbe wies auf wichtige Bestandteile des Vollkorns hin, z.B. die Kieselsäure), sieht das heutige Mehl mit seiner weißen Farbe doch gleich viel ansprechender aus – erkauft wird damit aber ein Mangel an Nährstoffen, so nicht zuletzt Aufbaustoffen für den Knorpel, verbunden mit zahlreichen Erkrankungen, die diese Tatsache nach sich zieht…!

Dafür aber werden wir regelrecht mit säurebildenden Substanzen und Nahrungsgiften überschwemmt – zur Neutralisierung dieser aber benötigt unser Körper Mineralien – und jetzt raten Sie mal, wo er diese hernimmt, wenn er sie schon nicht über unsere modernen Nahrung erhält? Er zapft diese leider u.a. aus unseren Gelenkknorpeln an und kanibalisiert sich damit selbst, um Schlimmeres (Tod aufgrund Übersäuerung und Vergiftung) zu verhindern. Die Arhrose wird gefördert..!

Traurig aber wahr: Behandlung der Arthrose, sichert der Pharmaindustrie Milliarden-Einnahmen!

In dem man den von Arthrose geplagten Menschen bestimmte Informationen vorenthält, die so grundlegend sind, dass er sich problemlos selbst damit von Arthrose heilen könnte, schickt man ihn auf eine jahre- bis jahrzehntelange Leidens-Odyssee, die man mit unzähligen teuren (Krankenkasse zahlt!) Schmerzmitteln, Entzündungshemmern sowie wenig nützlichen synthetischen Chondroprotektiva begleitet, sich an diesem Leidensweg über viele Jahre schonungslos bereichert und selbst im Endstadium, das sich über ein künstliches Gelenk manifestiert, noch mal kräftig zulangt!

Und als wäre dies nicht genug, haben in der Zwischenzeit diese Gifte, die die Schulmedizin„Medikamente“ nennt, zu zahlreichen Nebenwirkungen geführt, die dem Arthrose-Patienten weitere Erkrankungen bescheren (Nierenleiden, Herzleiden usw!), an denen sich wieder prima Geld verdienen lässt..!


Das E-Book: Medizinskandal: Arthrose Heilung – Der ultimative Leitfaden

Für mehr Informationen über das E-Book, einfach auf das Bild klicken

Arthrose Heilung - Der ultimative Leitfaden


Quellen
http://www.arthrose-heilung.net