Ätherisches Thymian Öl wirkt schmerzlindernd und hilft bei Atemwegserkrankungen

Ätherisches Thymian Öl wirkt schmerzlindernd und hilft bei Atemwegserkrankungen

Ätherisches Thymian Öl

In der Aromatherapie und der Naturheilkunde spielt ätherisches Thymian Öl eine wichtige Rolle. Nicht umsonst wurde Thymian aufgrund seiner vielfältigen Wirkung im Jahr 2006 zur Heilpflanze des Jahres gewählt. Es gibt über 300 verschiedene bekannte Thymianarten, die wiederum unterschiedliche Chemotypen ausbilden.

Zwar werden in Aromatherapie und Naturheilkunde nur einige wenige dieser Arten und ihrer Chemotypen genutzt, doch spricht man hier für gewöhnlich nicht von dem Thymian Öl, sondern unterscheidet zwischen Thymus vulgaris und seinen Chemotypen Linalool, Geraniol, Thymol und Thujone, Thymus zygis, Thymus mastichina, Thymus membranaceaus, und Thymus baeticus.

5 nützliche Vorteile von ätherischen Thymian Öl

Kann zur Schmerzlinderung verwendet werden

Forscher der „Babol University of Medical Sciences“ führten eine Studie durch, um die schmerzlindernden Wirkungen von dem ätherischen Öl zu erforschen. Die Forscher testeten 84 Frauen zwischen 18 und 24 Jahren, die Angaben schwere Menstruationsbeschwerden zu haben.

Alle Frauen litten unter primärer Dysmenorrhoe, einem schmerzhaften Krampfgefühl, das von anderen Symptomen wie Rückenschmerzen, Übelkeit, Kopfschmerzen und Schwindel begleitet wird.

Ferner zeigte die Studie, dass das Thymian Öl nicht nur gegen die Schmerzen hilft, es reduziert auch schweren Menstruationsbeschwerden und das besser als Ibuprofen.

Hat eine antiseptische und antibakterielle Wirkung

Dank seiner Caryophyllen und Camphen Verbindung ist das ätherische Öl ein natürliches Antiseptikum. Diese Verbindungen töten Infektionen auf der Haut und im Inneren des Körpers und schützen zusätzlich Wunden vor Infektionen. Weiterhin wirkt Thymian auch antibakteriell.

Folglich kann es verwendet werden, um Darminfektionen und bakterielle Infektionen zu behandeln. Eine an der Medizinischen Universität Lodz in Polen durchgeführte Studie stellte fest, dass Thymian Öl eine extrem starke Wirkung gegen 120 verschiedene Bakterienstämme zeigte.

Kann Atemwegserkrankungen behandeln

Das ätherische Öl kann dem Immunsystem einen gesunden Schub zu geben. Es entwässert und heilt Infektionen im Hals, wenn wir unter einer Erkältung leiden. Es ist eine natürliche Alternative zu normal Erkältungsmitteln und dass ohne irgendwelche potenziell schädlichen Nebenwirkungen.

Außerdem wurde eine Studie mit sämtlichen ätherischen Ölen durchgeführt. Das Thymian Öl war überdurchschnittlich gut.

Ist ein natürliches Heilmittel für hohen Blutdruck

Thymian Öl besitzt die Wirkung, die Zirkulation im Körper zu stimulieren. Denn eine blockierte Zirkulation kann zu vielen gesundheitlichen Problemen führen, einschließlich Arthritis und Schlaganfällen. Wenn wir unter hohem Blutdruck leiden, kann das ätherische Öl als natürliches Heilmittel verwendet werden.

Es entspannt die Arterien und Venen, was die Belastung des Herzens senkt und daraus folgend den Blutdruck. Zudem wurde auch hier eine Studie durchgeführt. Die Forscher testeten verschiedene Öle, um den Blutdruck zu senken. Das Linalool, was im Thymian Öl enthalten ist, wirkte am effektivsten.

Ist ein Anti-Rheumatisches Mittel

Arthritis und Gicht sind beides Hauptursachen für Rheumatismus. Diejenigen, die an Arthritis leiden, haben meist eine unsachgemäße oder behinderte Blutzirkulation, während Gicht-Erkrankte eine erhöhte Konzentration von Toxinen im Blutstrom erleiden.

Das ätherische Thymian Öl kann beide Probleme beheben. Zudem ist das ätherische Öl ein natürliches Diuretikum. Es unterstützt das die Harnwege, um den Prozess der Beseitigung von Toxinen aus dem Körper zu unterstützen. Außerdem ist das Öl ein Stimulans, der die Zirkulation aktiviert.

Des Weiteren stellten Wissenschaftler in einer Studie, die entzündungshemmenden Eigenschaften des ätherischen Öl’s fest.

Wie man das ätherisches Thymian Öl verwendet

Chronische Müdigkeit bekämpfen: Zwei Tropfen ätherisches Thymian Öl zum warmen Badewasser hinzugeben.

Menstruationsbeschwerden: Einfach zwei Tropfen des ätherischen Öl’s auf den Bauch geben und einreiben.

Blockierte Nasenwege:  Zwei Tropfen von dem Öl in heißes Wasser geben und den Dampf inhalieren.

Infektionen und Hautausschläge beseitigen: Den betroffenen Bereich mit zwei Tropen Thymian Öl einreiben.

Die Durchblutung verbessern: Auch hier 2-3 Tropfen des ätherischen Öl’s in heißes Wasser geben und inhalieren.

Nebenwirkungen

Bei korrekter Dosierung sind bei den wenigsten Thymianarten Nebenwirkungen bekannt. Dennoch ist die Dosierung bei Thymian Öl ausgesprochen wichtig, um unerwünschte Nebenwirkungen wie Hautirritationen und Schleimhautreizungen zu vermeiden.

Somit sollten Schwangere, Epileptiker und Bluthochdruckpatienten sollten auf die Verwendung von ätherischem Thymian Öl verzichten. Zudem gelten die Chemotypen Geraniol und Linalool als besonders mild und können in angepasster Dosierung auch bei Kindern verwendet werden.