Top 5 der besten Anti-Aging Superfoods

Top 5 der besten Anti-Aging Superfoods

Die Top 5 der Anti-Aging Superfoods

Als Gastautorin habe ich die Ehre über 5 ganz besondere Anti-Aging Superfoods zu berichten. Allesamt haben sie mich innerhalb kürzester Zeit überzeugt, und sind nach erfolgreichem Selbsttest in meinen persönlichen Superfood-Olymp aufgestiegen.

Meine Begeisterung ist so groß, dass ich unbedingt darüber schreiben möchte, um welche natürlichen Helferchen es sich handelt, und warum sie im Bereich Anti-Aging so wirkungsvoll sind.

Zunächst klingt Anti-Aging etwas radikal, denn der Begriff gibt vor, man wolle das Altern strikt aufhalten und verteufeln. Ein unter liebevoller Pflege gealterten bzw. gereiften Körper empfinde ich allerdings als nicht weniger attraktiv, als einen Körper, der aufgrund jungen Alters noch ohne viel Aufmerksamkeit gepflegt aussieht.

Es sollte eigentlich gar nicht darum gehen, sein Alter zu verleugnen und radikale, unnatürliche Verschleierungen vorzunehmen, sondern den Körper bestmöglich im Prozess des Älterwerdens zu unterstützen, so dass er auch in Fortgeschrittenen Jahren von innen und außen vital bleiben kann.

Ein vitaler Körper ist ein schöner Körper, unabhängig vom Alter.

Außerdem bedeutet Anti- Aging auch, dass nicht nur die äußere Hülle, sondern der gesamte Organismus jung bleibt. Das impliziert auch gesunde Organe, Knochen, Nerven u.s.w.  Zusammengefasst kann mit natürlichen Anti-Aging Mitteln recht mühelos der Körper jung erhalten werden, was insgesamt  die Lebensqualität erheblich steigert.

Das heißt, ein natürliches Anti-Aging Programm eignet sich für alle, die ihre Zellen frisch, jung und gesund erhalten wollen und dem Aussehen den perfekten „Glow“ verleihen wollen.

Fundament eines effektiven Anti-Aging-Lifestyles

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung, Sonnenlicht, ausreichend Trinken, Schlaf und Bewegung, sowie die Vermeidung von übermäßigem Stress und ein gesundes soziales Umfeld dienen bereits als Fundament eines effektiven Anti-Aging-Lifestyles.

On top sehe ich Superfoods als krönenden und wirkungsvollen Zusatz. Selbstverständlich gibt es auch regionale, vollwertige Lebensmittel, die voller Nährstoffe stecken. Doch jetzt mal Klartext: Unsere Alltagsernährung sieht in der Realität einfach anders aus!

Weizenmehlprodukte, schlechte Fette, Zucker und Massen an Salz laugen den Körper aus, machen ihn alt und schwach. Die wenigsten unter uns schaffen es, ihren völlig gewissenhaft Körper regional, biologisch und vollwertig zu nähren.

Es ist jedoch so leicht, mit einigen hochqualitativen und potenzierten Nährstoffbomben eine Menge dieser Defizite wieder auszugleichen und dem Körper mehr als nur das zuzuführen, was er im Alltag einbüßt.

Superfoods sind zwar kein Ersatz für eine ausgewogene Ernährung, aber irgendwie doch der Rettungsring für all die kleinen Ausreißer und Lücken in unserem genussorientierten westlichen Ernährungssystem.

Es gibt also tatsächlich noch die ein- oder anderen kleinen Anti-Aging Tricks, die den biologischen Alterungsprozess verlangsamen- und somit noch länger jung aussehen lassen.

Superfoods sind ausgezeichnet darin, die sog. „Freie Radikale“ zu entschärfen. Freie Radikale sind Stoffe, die den Körper schneller altern lassen, indem sie ihn systematisch schwächen und Haut, Herzkranzgefäße, Knochen und Gelenke schädigen.

Sie begünstigen sogar die Entstehung von Krebs. Im Dschungel der „Anti-Aging Wunderwaffen“ verliert man allerdings leider nicht nur den Überblick, sondern auch schnell das Vertrauen in die angebotenen Präparate.

Als leidenschaftlicher Gesundheitsjunkie ist es mir persönlich auch wichtig, nur hochwertige und wirklich nützliche Anti-Aging Superfoods zu mir zu nehmen, die bestenfalls auch noch erschwinglich sind.

Hier sind die Top 5 der besten Anti-Aging-Superfoods

Top 5: Triphala

Zum Glück hält das jahrtausende alte Gesundheitssystem Ayurveda ein Mittel bereit, welches sich seit hunderten von Jahren bei der Gesund- und Jungerhaltung bewährt hat- und somit weit entfernt ist von jeglichen hippen oder synthetischen Neuerscheinungen: Triphala.

Triphala (Dreifrucht) besteht aus den drei Früchten Haritaki, Amalaki und Bibhitaki. Der Geschmack ist zwar gewöhnungsbedürftig, jedoch ist das Pulvergemisch eines der wirkungsvollsten Mittel um den Körper zu entgiften, denn es enthält beachtlich viele Antioxidantien.

Es wirkt außerdem verdauungsfördernd, sorgt für eine reine Haut und unterstützt die Erreichung des Idealgewichts. Weiterhin beinhaltet es überdurchschnittlich viel Vitamin C, welches gefährliche freie Radikale neutralisiert und somit den vorzeitigen Alterungsprozess ausbremst.

Wegen des hohen Gehaltes an sogenannten Gallotanninen ist Triphala auch für die begleitende Krebstherapie interessant.

Triphala gehört einfach in jeden Haushalt, denn es ist nicht nur ein wunderbarer Anti-Aging Geheimtipp, sondern hilft bei einer Reihe von kleinen und großen Beschwerden, und stellt im Allgemeinen das Wohlbefinden (wieder) her. Ein gesunder Körper fühlt sich halt auch gut an!

Top 4: Maca

Die peruanische Wurzelknolle ist extrem nährstoffreich, da sie den Boden auf dem sie wächst geradezu „aussaugt“. So ist erst 10 Jahre nach der Ernte eine Neubepflanzung wieder möglich. Die Knollen haben daher exorbitant viele Nährstoffe gespeichert, die den Körper mit all seinen Organen -auch die Haut- frisch und rosig hält.

Darunter zählen die Vitamine A, B1, B2, B3, B12, C, D und das klassische Anti-Aging Vitamin E, die Mineralien Calcium, Magnesium, Eisen, Jod, Zink, Silicium, Kalium, Natrium, Kupfer und Phosphor.

Sportler schätzen die kraftspendende Wirkung und den hohen Anteil essentieller Aminosäuren. Somit hilft Maca, Muskelmasse zu bilden und den Körper straff zu halten.

Auch gut zu wissen: Maca gilt als sehr zuverlässiges, natürliches Viagra! Und wir alle wissen ja, dass eine gesunde Libido bei Männern als auch bei Frauen einen Eindruck von Jugend und Vitalität weckt!

Top 3: Baobab

Baobab liefert einen täglichen Bonus an natürlichem Vitamin C –wovon man entgegen der landläufigen Meinung gar nicht zu viel davon nehmen kann (vorausgesetzt es handelt sich um kein synthetisches Vitamin C aus dem Labor), aber definitiv mehr davon nehmen sollte als offiziell empfohlen wird!

Bekannt ist, dass Vitamin C zu einer normalen Funktion des Immunsystems beiträgt. Vitamin C hilft aber u.a. auch, körpereigenes Kollagen zu bilden. Das Protein Kollagen ist Hauptbestandteil der Haut und ist verantwortlich für ein glattes, faltenfreies Hautbild.

Kollagen ist quasi ein inneres Hautkorsett und wichtig für eine straffe Figur und ein gutes Bindegewebe.

Besonders lobenswert an Baobab ist außerdem der Geschmack: Es erinnert an süße Zitrone, und schmeckt in Wasser eingerührt nach Limonade. Wahnsinnig gut kommt das Fruchtpulver auch in Bananenbrot, Smoothiebowls oder Desserts.

Dadurch ist die tägliche Einnahme von Baobab total easy! Zudem liefert es sogar noch hohe Konzentrationen an Calcium, Kalium, Eisen und Antioxidantien. Diese können den Alterungsprozess von Körper, Haut und Organen deutlich verlangsamen.

Top 2: Moringa

Ein harmloses grün, aber geballte Nährstoffpower die alle Vorstellungskraft sprengt: Moringa enthält etwa 17x so viel Calcium wie Milch, und 25 x so viel Eisen wie Spinat.

Außerdem überzeugt das Moringapulver mit 46 Antioxidantien, Omega 3-, 6-, und -9- Fettsäuren, und eine der höchsten Konzentrationen an Chlorophyll die je in einer Pflanze gefunden wurde.

Chlorophyll reinigt das Blut und schenkt der Haut dadurch einen fantastischen Superstar- Teint. Für mich ist Chlorophyll schlichtweg der Geheimtrick für eine beneidenswerte, schöne Haut. Ich verzichte keinen einzigen Tag mehr darauf!

Schön ist auch, dass Moringa mit 31 mg pro 100g nennenswerte Mengen an Bor enthält. Bor ist ein Spurenelement, welches die Zellteilungsrate verringert und somit den Zelltod bzw. die Alterung hinauszögert.

Stressfältchen kennt wahrscheinlich jeder, aber Moringa steuert zum Glück wirkungsvoll dagegen.

Moringa ist in Sachen Anti-Aging ein wunderbarer Begleiter, und kann sogar äußerlich angewendet werden: Für eine Anti-Aging-Gesichtsmaske einfach 1 TL Moringa mit 1 TL Kokosöl vermischen und auf das gereinigte Gesicht auftragen. Nach max. 30 Minuten sanft abspülen.

Auch die innerliche Anwendung ist unkompliziert, da das Pulver einfach in Aufstriche, Säfte, Soßen und Smoothies eingerührt werden kann.

Top 1: Maqui Beeren

Und der unangefochtene Favorit ist das getrocknete Pulver der Maqui Beeren! Warum ist das so? Maqui-Beerenpulver enthält den höchsten antioxidativen Wert aller Lebensmittel!

Je höher der gemessene ORAC-Wert (Oxygen Radical Absorbance Capacity) eines Lebensmittels ist, desto höher ist der antioxidative Wert, d.h. desto besser kann es die freien Radikale unschädlich machen.

Während die heimische Heidelbeere einen ORAC-Wert von 61 pro Gramm aufweist, bietet das Maqui-Beerenpulver sogar einen Wert von 945 pro Gramm! Selbst das beliebte Acai-Beerenpulver liegt mit 300 pro Gramm noch weit darunter.

Damit ist die Maqui-Beere in Form des konzentrierten Pulvers eine Geheimwaffe gegen den vorzeitigen Alterungs- und Erkrankungsprozess. Weiterhin besitzt die Maqui-Beere einen hohen Anteil an Calcium, Eisen, Kalium und Vitamin C.

Nach nur kurzer Einnahmezeit verschönert Maqui die Haut sichtbar und man verspürt einen ganz neues, konstantes Energielevel, sprich: einfach mehr Vitalität. Da es schon in kleinen Mengen hochwirksam ist, reichen über den Tag verteilt etwa 1 TL Pulver aus, welches z.B. in Smoothies oder Kokosjoghurt gerührt werden kann.


Quellen

http://www.ayurveda-journal.de/triphala
http://www.all-das.de/
Weiss/ Bor: Superfoods, Schirner Verlag 2013
http://maquibeeren.org