Studie: Wermut & Eisen können Brustkrebszellen zerstören

Studie: Wermut & Eisen können Brustkrebszellen zerstören

Das chinesische Kraut: Wermut

Das Kraut gehört zur Gattung Artemisia. Es wird häufiger Wermut genannt. Seit Jahrhunderten werden sein bitterer Geschmack und seine medizinischen Eigenschaften zur Unterstützung der Verdauung und Entwurmung verwendet. Außerdem ist es ein natürliches Heilmittel gegen Gelbsucht oder Wassersucht und sogar Gicht oder Blähungen. Es wird auch als Hauptbestandteil in Absinth verwendet. Diese Staude, die manchmal als giftiges Unkraut gilt, gewinnt als Krebsmittel zunehmend an Bedeutung. Heute berichtet sogar das Memorial Sloan Cancer Center: “Wermut verhinderte, dass sich Krebszellen in Laborstudien teilten, aber klinische Studien wurden nicht durchgeführt, um dies zu unterstützen.” Warum wohl??

Man fragt sich, wo sind die klinischen Studien? Könnte das daran liegen, dass Big-Pharma nicht daran interessiert ist, irgendwelche pflanzlichen Heilmittel zu entdecken oder zuzulassen. Denn diese könnten wohl möglich, die Milliarden-Dollar-Krebs-Industrie kaputt machen. Trotz der fehlenden klinischen Studien wurden und werden unabhängige Untersuchungen über die Antikrebseigenschaften von Wermut durchgeführt.

Natural News berichtet: “In Bezug auf Krebs hat Wermut wegen seiner tiefgreifenden Fähigkeit, entwickelten Krebs zu bekämpfen und dem Körper zu erlauben, sich selbst zu heilen, Schlagzeilen gemacht.” Eine Studie fand heraus, dass der Wirkstoff Artemisinin aus der Wermutpflanze gepaart mit Eisen, 98 Prozent der Brustkrebszellen in 16 Stunden tötete!

“Das Kraut allein reduzierte die Brustkrebszellen um 28 Prozent, aber wenn es mit Eisen gepaart wurde, eliminierte es fast den ganzen Krebs und das ohne gesunde Zellen zu beeinträchtigen.”

Eine erstaunliche Statistik

Laut der Organisation BreastCancer.org wird etwa 1 von 8 US-Frauen im Laufe ihres Lebens invasiven Brustkrebs entwickeln. Im Jahr 2016 werden voraussichtlich 246.660 neue Fälle von invasivem Brustkrebs bei Frauen in den USA diagnostiziert, zusammen mit 61.000 neuen Fällen von nicht-invasivem Brustkrebs. In Deutschland ist die Tendenz auch steigend.

Eine Frau mit einer Diagnose von Brustkrebs hat eine Menge Möglichkeiten, um es zu überwinden. Wenn ein medizinisches Kraut zusammen mit Eisen 98% die Brustkrebszellen in 16 Stunden tötet, sollten wir dann nicht mehr darüber erfahren?

Diese Entdeckung wurde ursprünglich im Jahr 2001 gemacht. Wo waren die Schlagzeilen?

Das Science.mag berichtet: “Viele Experimente haben ergeben, dass sich Artemisinin in Gegenwart von Eisen zu einer tödlichen Waffe entwickelt.” In Asien und Afrika werden Artemesinin-Tabletten häufig und in vielen Fällen erfolgreich zur Behandlung von Malaria eingesetzt, da der Parasit eine hohe Eisenkonzentration aufweist. Krebszellen können auch reich an Eisen sein, da sie oft das Mineral aufsaugen, um die Zellteilung zu erleichtern. Die Zellen bringen mit Hilfe von Transferrin-Rezeptoren zusätzliches Eisen ein, welche das Mineral in die Zelle leiten. Obwohl normale Zellen auch Transferrin-Rezeptoren haben, besitzen Krebszellen weitaus mehr.

Um die Wirkung von Artemesinin auf Brustkrebszellen zu testen, haben die Bioingenieure Henry Lai und Narendra Singh von der Universität Washington, abgespaltete normale Brustkrebszellen und strahlungsresistente Brustkrebszellen mit Holotransferrin angereichert. Holotransferrin ist eine Verbindung, die normalerweise in Körperzellen gefunden wird. Dann dosierte das Team die Zellen mit Artemesinin. Die Forscher berichteten, dass fast alle mit Artemesinin und Holotransferrin injizierten Krebszellen, innerhalb von 16 Stunden starben.

Außerdem testeten Sie gesunde Zellen aus der Brust. Die Verbindungen töteten nur einige der normalen Zellen. Lai glaubt, dass eine Brustkrebszelle, da sie fünf bis fünfzehn weitere Rezeptoren als normal enthält, leichter Eisen absorbiert und daher anfälliger für den Angriff von Artemesinin ist. “Das sieht sehr vielversprechend aus”, sagt Gary Poser, Organiker an der Johns Hopkins University in Baltimore, Maryland. Dennoch fügt er hinzu: “Andere Forscher müssen diese Ergebnisse replizieren.” Im Jahr 2004 zeigte eine veröffentlichte Studie , dass Wermut selektiv Krebszellen abtötet. 2012 zeigte eine Studie , dass Wermut Krebszellen eindämmt.


Wermutkraut Kapseln

Eisen-Kapseln (Veggie)


Quelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.