Oliven verbessern die Blutzirkulation und sind gut für das Herz

Oliven verbessern die Blutzirkulation und sind gut für das Herz

Oliven: Viel Gesundheit in einer kleinen Frucht

Die Olive ist eine kraftvolle und köstliche Frucht, die dem menschlichen Körper eine Reihe von gesundheitlichen Vorteilen bieten kann. Oliven können unter anderem vor Herzkrankheiten schützen, Knochenschwund verhindern, das Krebsrisiko senken, Arthrose und Arthritis Symptome reduzieren und die Verdauung verbessern.

Außerdem helfen sie, allergische Reaktionen zu lindern, die Blutzirkulation zu verbessern, die kognitive Funktion zu steigern, Infektionen zu bekämpfen und den Blutdruck zu senken.

Was Sind Oliven?

Oliven sind Früchte, die häufig im östlichen Mittelmeerraum vorkommen und botanisch als Olea Europaea bekannt sind. Das Wort “Olive” ist eigentlich aus verschiedenen europäischen Sprachen abgeleitet und erscheint in der Literatur und Geschichte der zahlreichen mediterranen Reiche und Kulturen.

Obwohl sie jetzt auf der ganzen Welt erhältlich sind, wurden sie im östlichen Mittelmeerraum zuerst entdeckt. Sie werden seit Tausenden von Jahren für ihren kulinarischen Wert und medizinischen Nutzen geschätzt. Die medizinische Verwendung lässt sich bis in die Antike Griechenlands zurückverfolgen.

Es gibt viele Arten von Oliven und die meisten enthalten die wichtigen Komponenten, die zu unserer Gesundheit beitragen. Allerdings besitzen alle Arten bestimmte Elemente, die sie für eine gesunde Ernährung unersetzlich machen. Oliven machen sich am besten in Salaten, zu Sandwiches oder als salziger Snack nebenbei.

Ihr Öl wird in unzähligen Rezepten verwendet und die Olivenbäume sind Quellen für reiches Öl und hochwertiges Holz. Grundsätzlich ist jeder Teil des Olivenbaums wichtig und Menschen auf der ganzen Welt schätzen ihn seit Tausenden von Jahren. Sie können nicht alle falsch liegen!

Was macht Oliven so gesund

Die gesundheitlichen und medizinischen Vorteile von Oliven stammen hauptsächlich von den Nährstoffen, Vitaminen, Mineralien und organischen Verbindungen.

Dazu zählen vor allem EisenKupfer, Vitamin E, Phenolverbindungen, Ölsäure, eine Vielzahl von Antioxidantien und wichtige Ballaststoffe. Außerdem haben Oliven einen niedrigen glykämischen Index (GI).

Hier sind 8 Überraschende Vorteile Von Oliven

Verbessern die Gesundheit des Herzens

Herzerkrankungen gehören zu den tödlichsten und weit verbreitesten Krankheiten auf der ganzen Welt.

Daher suchen Menschen immer nach Möglichkeiten, die Gesundheit des Herzens zu verbessern und alle Faktoren zu bekämpfen, die zu Arteriosklerose, Herzinfarkten, Plaqueaufbau, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Schlaganfällen beitragen können.

Oliven besitzen ein einfach ungesättigtes Fett namens Ölsäure. Diese Ölsäure kann zur Vorbeugung von Herzkrankheiten beitragen. Das Öl der Oliven ist verantwortlich für die Senkung des Blutdrucks. Dies senkt die Wahrscheinlichkeit von kardiovaskulären Komplikationen und oxidativen Stress.

Darüber hinaus sind Oliven reich an phenolischen Verbindungen, die häufig mit der Krebsprävention verknüft werden. Außerdem dienen diese Verbindungen zum Schutz des Herzens. Phenolische Verbindungen wie Hydroxytyrosol wirken als Antikoagulanzien, um das Blut zu verdünnen, was die Gefahr von Blutgerinnseln verringert.

Abgesehen davon erleichtert die gleiche phenolische Verbindung auch die Blutgefäßspannung und erweitert die Blutgefäße, was das Herz entlastet und die Durchblutung des Körpers auf gesunde Weise erhöht. Dies gewährleistet eine ordnungsgemäße Funktion und Sauerstoffversorgung der verschiedenen Organe.

Können Krebs verhindern

Das Rätsel um das “Heilmittel gegen Krebs” bleibt in der heutigen Welt ein großes Problem. Es gibt viele alternative Möglichkeiten Krebs zu behandeln, zu verlangsamen oder vorzubeugen.

Oliven enthalten Anthocyane, die als Antioxidantien und entzündungshemmende Substanzen positiv mit der Krebsprävention verbunden sind.

Antioxidantien schützen den Körper vor freien Radikalen und unterstützen somit eine gesunde Zellteilung. Man kann grundsätzlich sagen, je mehr Antioxidantien aufgenommen werden, desto geringer ist das Risiko an einer schweren Krankheit zu erkranken.

Außerdem enthalten Oliven viel Ölsäure. Diese hemmt bestimmte Wachstumsfaktor-Rezeptoren, welche die Entwicklung von Brustkrebs auslösen. Schließlich kommt Hydroxytyrosol ein drittes Mal ins Spiel, um DNA-Mutationen und ein abnormales Zellwachstum zu verhindern.

Mit anderen Worten, es wirkt als eine zweite Art von Antioxidans. Auch die Haut der Olive enthält Maslinsäure, das in Dickdarmkrebszellen mit einem programmierten Zelltod (Apoptose) verbunden ist.

Stärken die Knochen

Bei Menschen die sich an eine traditionelle Mittelmeer Ernährung halten, wurde ein geringerer Knochenverlust festgestelt.

Die zuvor erwähnte Verbindung, Hydroxytyrosol sowie Oleuropein, wurden in Forschungsstudien positiv mit erhöhter Calciumablagerung und Knochenwachstum verbunden, was zu einem deutlichen Rückgang der Osteoporose führte.

Vor allem Menschen die bereits Anzeichen einer Osteoporose zeigen, sollten Oliven oder Olivenöl in Ihre Ernährung integrieren.

Haben entzündungshemmende Eigenschaften

Verschiedene Verbindungen in Oliven funktionieren nicht nur als antioxidative Verbindungen, sondern auch als entzündungshemmende Verbindungen.

Diese reduzieren die Entzündungen im Körper, was eine Verringerung der Schmerzen in den Gelenken, Muskeln, Bändern, Sehnen und anderen Extremitäten beinhaltet. Insbesondere im Hinblick auf Arthritis, Gicht und anderen rheumatischen Erkrankungen, können Oliven ein großer Vorteil sein.

Verbessern die Verdauung

Oliven sind eine gesunde Ballaststoff-Quelle und liefern fast 20% des täglichen Bedarfs an Ballaststoffen und das mit nur 200g. Der hohe Ballaststoffgehalt sorgt für ein einwandfreies Funktionieren des Verdauungssystems. Es stimuliert die peristaltische Bewegung im Darm und sorgt für einen reibungslosen Stuhlgang.

Ballaststoffe sorgen auch dafür, dass wir uns satt fühlen. Das bedeutet wiederum, dass Oliven auch beim Abnehmen helfen. Außerdem konnte in einer Studie festgestellt werden, dass Ballaststoffe die Herzgesundheit erhöhen, indem überschüssiges Cholesterin im Blut beseitigen.

Helfen bei Allergien

In Bezug auf ihre entzündungshemmenden Aktivitäten können Oliven auch dazu beitragen, allergische Reaktionen zu reduzieren. Bestimmte Bestandteile von Oliven wirken als Antihistaminika, indem sie die Rezeptorstellen für Histamine blockieren, welche die allergische Reaktionen auslösen.

Durch den Verzehr von Oliven zu deiner Ernährung, kannst Du die Anzeichen für saisonale Allergien sowie spezifische allergische Reaktionen reduzieren. Dies ist ein starker und nützlicher Aspekt der Oliven, der oft übersehen wird.

Verbessern die Blutzirkulation

Oliven sind reich an Eisen und Kupfer, zwei wesentliche Komponenten für die Bildung von roten Blutkörperchen. Ohne diese beiden Mineralien wird sich die Anzahl der roten Blutkörperchen im Körper verringern, was zu einer Anämie führen kann.

Gekennzeichnet wird dies durch Müdigkeit, Magenverstimmungen, Kopfschmerzen, kognitive Störungen und einen allgemeinen Rückgang der Funktionalität der Organe.

Besitzen antibakterielle Eigenschaften

Oleuropein, eine  wertvolle chemische Komponente von Oliven, wirkt auch als antimikrobieller und antibakterieller Wirkstoff. Das Essen von viel Oliven erhöht die Präsenz dieser Chemikalie, die gegen bakterielle Infektionen im ganzen Körper sowohl nach innen als auch nach außen schützt.


Teilen