6 gesundheitliche Vorteile von Zitronengras

6 gesundheitliche Vorteile von Zitronengras

Zitronengras ein Grundnahrungsmittel im asiatischen Raum

Zitronengras (Cymbopogon citratus) ist ein mehrjähriges Kraut mit einem ausgeprägten zitronigen Aroma. In der vietnamesischen und der thailändischen Küche, gehört das Kraut zu den Grundnahrungsmitteln.

Obwohl die Pflanze in Indien heimisch ist, wird sie heute auf der ganzen Welt angepflanzt. Zitronengras enthält viele Nährstoffe, welche viele therapeutische Vorteile bieten.

6 gesundheitliche Vorteile von Zitronengras

Zitronengras ist vor allem reich an nützlichen Phytochemikalien und spezialisierten Nährstoffen, welche die Reaktion des Körpers auf schädliche Organismen unterstützen, das Immunsystem stärken und das allgemeine Wohlbefinden fördern.

Obwohl das Gleichgewicht der Nährstoffe von Sorte zu Sorte leicht variieren kann, liefert Zitronengras im Allgemeinen gesunde Antioxidantien wie Orientin, Kaffeesäure und Chlorogensäure.

All diese tragen dazu bei, die schädliche Wirkung von freien Radikalen aufzuhalten. Insbesondere Kaffeesäure kann die Wirkung freier Radikale bis zu 85% neutralisieren.

1. Unterstützt die Reaktion des Körpers auf schädliche Organismen

Einige der in Zitronengras gefundenen Phytochemikalien sind resistent gegen schädliche Organismen. Zwei davon, Geraniol und Nerol, wirken gegen ein breites Spektrum von diesen Organismen.

Eine andere Verbindung, Citral, zielt speziell auf Candida ab. Das Kraut kann auch gegen ganze Kolonien von Organismen wirksam sein, die als Biofilme bekannt sind.

Ein Biofilm ist eine dünne, schleimige, kontinuierliche Ansammlung von Organismen, die mit Hilfe von Proteinen und Zucker an einer Oberfläche haften. Zahnbelag auf Zähnen ist ein häufiges Beispiel für so einen Biofilm.

2. Fördert die normale Reaktion des Immunsystems

Zitronengras fördert eine normale, ausgeglichene Reaktion des Immunsystems. Das heißt, es unterstützt unser Immunsystem bei der täglichen Arbeit. Auf diese Weise kann Zitronengras gesunde Zellen schützen und gereiztes Gewebe beruhigen.

Das Kraut enthält, wie oben genannt, zwei Antioxidantien, Geranial und Nerol, die zu einer Klasse von Phytochemikalien gehören, die Monoterpene genannt werden.

Diese Phytochemikalien beeinflussen die Immunantwort. Citral beeinflusst auch die Immunantwort, indem es den Körper davon abhält, Zytokine-Proteine ​​zu produzieren, die eine Entzündung verursachen können.

Geraniol und Citral arbeiten vor allem dann zusammen, wenn es um die Verbreitung von schlecht funktionierenden Zellen geht. Sie verhindern diesen Vorgang und ermutigen den Körper, sich von ihnen zu entgiften.

3. Schützt den Magen

Unser Magen verfügt über ein schützendes Futter, die sogenannte Schleimhautschicht. Diese verhindert, dass saure Magensäfte das Innere des Magens schädigen.

Es ist jedoch nicht ungewöhnlich, dass Alkohol oder frei verkäufliche Schmerzmittel wie Aspirin oder Paracetamol diese Schutzschicht stören.

Gemäß der brasilianischen Volksmedizin, kann ätherisches Zitronengrasöl die Schleimhaut des Magens schützen.

4. Fördert die kardiovaskuläre Gesundheit

Zitronengras bietet einen mehrstufigen Ansatz zur Unterstützung der kardiovaskulären Gesundheit. Erstens kann Zitronengras die Oxidation von Fett in den Arterien stören.

Zweitens hilft das Citral im Zitronengras, überbeanspruchte Blutgefäße zu entspannen. Letztlich deuten die Ergebnisse einiger Tierstudien darauf hin, dass das Kraut den normalen Cholesterinspiegel fördert.

5. Schützt vor Insekten

Ätherisches Zitronengrasöl wurde lange als Moskito-Abschreckungsmittel verwendet. Vielleicht kennst Du die Citronella-Kerzen? Diese wurden entworfen, um Mücken in Schach zu halten.

Das Citronella in diesen Kerzen wird normalerweise von den Sorten Cymbopogon winterianus oder Cymbopogon nardus aus Zitronengras bezogen. In der Tat sind die abschreckenden Wirkungen von Zitronengrasöl vergleichbar mit vielen chemischen Abwehrmitteln.

6. Fördert einen erholsamen Schlaf

Nachtschwärmer freuen sich! Wenn Du Schwierigkeiten hast ein zu schlafen oder immer wieder Nachts aufwachst, kann Zitronengras helfen.

Studien haben gezeigt, dass Zitronengras die Schlafdauer verlängern kann, eine beruhigende Wirkung hat und das Durchschlafen fördert.

In welchen Formen gibt es Zitronengras

Das Kraut ist entweder frisch, getrocknet, pulverisiert oder als ätherisches Öl erhältlich. Frisches Zitronengras eignet sich am besten zum Kochen, Extrakte kommen häufig in Nahrungsergänzungsmitteln vor, und das ätherische Öl findet viel Anwendung in der Aromatherapie.

Zitronengras-Tee-Rezept

Ein Zitronengras-Tee ist eine einfache und ausgezeichnete Möglichkeit, Zitronengras zu Deiner Ernährung hinzuzufügen. Um einen Tee mit einem frischem Zitronengrasstiel zu machen:

  1. Hacke ca. 3 ganze Stiele in grobe Teile und gieße ca. 1 Liter kochendes Wasser über das frische Kraut.
  2. Jetzt musst Du es für ca. 5 Min ziehen lassen und hin und wieder umrühren.
  3. Füge rohen Honig hinzu, wenn Du einen süßen Geschmack bevorzugst.
  4. Du kannst auch getrocknete Stiele verwenden, allerdings musst Du den Tee dann ca. 10 Min. ziehen lassen.


Bildquelle:

  • pixabay.com/de
Teilen