13 Wirksame Methoden zur Bekämpfung von Pollen

14 Wirksame Methoden zur Bekämpfung von Pollen

Pollenallergien gehören zu den häufigsten allergischen Erkrankungen und können die Frühjahrs- und Sommeraktivitäten dämpfen. Es gibt aber eine Reihe effektiver Möglichkeiten, Pollen zu bekämpfen, darunter das Schließen von Fenstern, die sorgfältige Planung der Zeit im Freien, den Kauf eines Luftfilters, das Atmen durch die Nase, das häufige Reinigen und vieles mehr!

Was sind Pollen?

Pollen sind eine der häufigsten Substanzen auf unserem Planeten, weil sie für die Produktion von männlichen Keimzellen in Samenpflanzen unerlässlich sind. Da es weltweit unzählige Milliarden von Samenpflanzen gibt, ist das Vorhandensein von Pollen ein wichtiger Teil der Flora unseres Planeten. Da es jedoch in der Atmosphäre so weit verbreitet ist, besonders im Frühjahr, wenn Blumen und der Rest der natürlichen Welt das Bedürfnis haben, sich zu vermehren, ist es unvermeidlich, dass es auch mit dem Menschen interagiert. Leider sind viele Menschen gegen diese Partikel allergisch, aber die Teilchen sind mikroskopisch klein und können schwer zu vermeiden sein. Windausbreitung ist eine gängige Methode zur Ausbreitung von Blütenpollen, insbesondere bei Gras, und aufgrund der Zufälligkeit der Ausbreitung und der geringen Wahrscheinlichkeit, dass die Pflanze auf dem richtigen Empfänger landet, entsteht eine große Menge dieses Allergens.

Pollinose ist der offizielle Name für eine Nasenallergie gegen Pollen, aber viele Menschen nennen es auch Heuschnupfen, obwohl es sich um eine spezifische Allergie gegen Gräserpollen handelt. Das Endergebnis ist, dass diese Allergien Dutzende von Millionen von Menschen auf der ganzen Welt betreffen, und es kann schwerwiegende Auswirkungen auf die Gesundheit und den Komfort haben. Pollenallergien können juckende Augen, laufende Nasen, übermäßiges Niesen, Kurzatmigkeit und asthmatische Symptome hervorrufen. Während es Antihistaminika und andere formale Behandlungen für diese Allergien gibt, bevorzugen viele Menschen einen natürlichen Ansatz. Zum Glück gibt es eine Reihe von Lifestyle-Mitteln und Strategien, um sich vor diesem Allergen zu schützen, also lasst uns einen genaueren Blick darauf werfen!

Hier sind 13 wirksame Methoden zur Bekämpfung von Pollen

Schließe das Fenster

Es kann wie gesunder Menschenverstand scheinen aber, wenn Du Pollen aus Deinem Körper heraus halten möchtest, dann solltest Du damit beginnen, sie aus Deinem Haus zu verbannen. Obwohl es schön ist, die Fenster im Frühjahr und Sommer weit offen zu halten, lädst Du jeden Tag Millionen dieser Partikel in dein Haus ein.

Verwende einen Trockner

Viele Menschen genießen es, ihre Kleidung an der Luft zu trocknen, besonders bei warmem Wetter, um den frischen, natürlichen Duft der Kleidung zu erhalten. Doch die die Pollenpartikel bleiben an diesen Stoffen haften und schon sind die Allergene in der Kleidung und im Haus! Mit anderen Worten, benutze einen Trockner!

Mittagsausflug vermeiden

Es wäre dumm, sich im Haus zu verkriechen und das schöne Wetter des Frühlings und Sommers zu vermeiden und das nur wegen einer Allergie. Doch man kann es klug anstellen. Am Morgen gibt es Tau am Boden und weniger Pollen in der Luft, und am Abend haben sich die Pollen meist wieder auf dem Boden niedergelassen, und es gibt weniger Aktivität von Menschen, Insekten und Tieren, die die Partikel in die Luft wirbeln.

Halte den Rasen gemäht

Wenn Du Deinen Rasen überwuchern lässt, wird die Menge an Pollen, die Du mit jedem Schritt aufwirbelst, exponentiell größer sein. Indem Du den Rasen schön kurz hältst, verminderst Du die Chance, dass das Allergen auf deine Kleidung, Schuhe und Haustiere kommt.

Überprüfe das Wetter

Es gibt zahlreiche Wetter-Apps und Benachrichtigungen über “pollenreiche” Tage, und Du kannst deinen Zeitplan teilweise um das Wetter herum planen, nur um sicherzustellen, dass Du dich nicht unnötig den Pollen aussetzt. Auch regnerische Tage und Tage nach starken Regenfällen neigen dazu, niedrigere Mengen dieses Allergens zu haben. Also plane in der Pollen Zeit sorgfältig.

Trainiere im Inneren

Ein Spaziergang im Frühling kann reizend sein, aber wenn Du unter einer Pollenallergie leidest, dann kann das Laufen oder das Trainieren draußen während der Pollentage irritierend oder absolut gefährlich sein. Während des Trainings neigen Menschen dazu durch den Mund zu atmen, was all diese Allergene noch schneller in die Atemwege gelangen lässt.

Durch die Nase atmen

Die Nase ist mit Haaren ausgestattet, die Krankheitserreger und Allergene, wie Pollen, herausfiltern können, während der Mund diese Art von Schutz nicht besitzt. Wenn Du deine allergischen Reaktionen unter Kontrolle halten willst, versuche öfter bewusst durch die Nase zu atmen!

Brille/Sonnenbrille tragen, keine Kontaktlinsen

Kontaktlinsen sind vielleicht eleganter als Brillen, aber sie fangen auch Pollen unter ihnen ein, so dass sie weiterhin die Augen reizen können. Außerdem wirken Brillen und Sonnenbrillen als physische Barrieren gegen dieses Allergen, so dass die Augen an Tagen mit hoher Konzentration nicht so rot werden.

Kontrolliere andere Reizstoffe

Diese bestimmte Allergie kann verschlimmert werden, wenn Du gleichzeitig auch anderen Reizstoffen oder Allergenen ausgesetzt bist. Dazu gehören Dinge wie Schimmel und Tierhaare. Sobald sich dein Körper in einem hohen allergischen Reaktionsmodus befindet, ist es einfacher, einen weiteren Anfall auszulösen. Also denke auch an andere mögliche Reizstoffe!

Lasse die Pflanzen draußen.

Das Hinzufügen von etwas Grün zu deinem Haus ist verständlich, aber es kann auch das Problem der Pollenallergie direkt ins Haus bringen. Investiere in pollenfreie Pflanzen wie Kakteen und nicht in solche, die deine Innenluft mit lästigen Pollen füllen.

Häufiger reinigen

Die Reinigung der Oberflächen und Böden des Hauses ist eine gute Möglichkeit, die Allergie in Schach zu halten, da sich ansonsten die Partikel ansammeln und nach der Aktivität wieder in die Luft geschleudert werden können. Luftreiniger sind auch sehr nützlich, um den Innenraum des Hauses sauber und pollenfrei zu halten.

Bade deine Haustiere

Es ist schwer zu kontrollieren, wohin deine Haustiere laufen und spielen, wenn sie draußen sind. Wenn sie dann wieder im Haus sind, kommen Pollen, Staub, Milben und andere mögliche Allergene mit. Achte darauf, dass Du deine Haustiere öfters in Hochpollenzeiten wäschst.

Anti-allergene Ernährung

Die Ernährung kann tatsächlich dazu beitragen, den Körper zu trainieren, weniger anfällig für Allergene zu sein. Bestimmte Lebensmittel können die Immunglobulinreaktion unterdrücken, die allergische Reaktionen auslöst. Einige der besten antiallergenen Lebensmittel sind Äpfel, Leinsamen, grüner Tee und Knoblauch.