9 Natürliche Hausmittel für Harnwegsinfektionen

9 Natürliche Hausmittel für Harnwegsinfektionen

Harnwegsinfektion (HWI)

Eine Harnwegsinfektion (HWI) entsteht, wenn Bakterien in die Harnwege eindringen und zu einer Infektion heranwachsen. Die Harnwegsinfektionen werden am häufigsten durch die E. coli-Bakterien verursacht. Risikofaktoren für die HWI sind sexuelle Aktivität, bestimmte Arten der Geburtenkontrolle, Wechseljahre und ein geschwächtes Immunsystem.

Trotz der vielen natürlichen Heilmittel für HWI wird die Infektion am häufigsten mit Antibiotika behandelt. Natürliche Hilfsmittel für Harnwegsinfektionen können helfen, den Körper von schädlichen Bakterien zu befreien. Wenn Du Dich fragst, wie Du eine HWI loswerden kannst, ohne zum Arzt zu gehen, dann folge den untenstehenden Tipps.

Hier sind neun natürliche Hausmittel für Harnwegsinfektionen

1. Trink reichlich Flüssigkeit

Das Trinken von Flüssigkeiten (Wasser, Tee, bestimmte Säfte) wird helfen, die schädlichen Bakterien aus dem System zu spülen. Eine Studie aus dem Jahr 2013 ergab, dass eine zu geringe Flüssigkeitsaufnahme ein Risikofaktor für die Entwicklung von Harnwegsinfektionen sein kann. Hydratisiert zu bleiben kann helfen, die Infektion auszuspülen.

2. Bleibe sauber und trocken

Bakterien gedeihen in einer feuchten Umgebung. Natürliche Heilmittel für HWI sind locker sitzende, saubere Kleidung und Unterwäsche. Lose und atmungsaktive Unterwäsche lässt die Luft durch und hält den Bereich trocken. Enge Jeans oder Materialien wie Nylon können Feuchtigkeit einfangen und Bakterien wachsen lassen.

3. Konsumiere Probiotika

Wenn Du Dich fragst, wie man HWI in 24 Stunden loswird, sind Probiotika der Schlüssel. Die hilfreichen Bakterien in Probiotika stärken das Immunsystem und stellen das natürliche Bakteriengleichgewicht des Körpers wieder her. Versuchs mit Kefir, probiotischem Joghurt, Sauerkraut und Kombucha.

4. Probiere es mit Preiselbeersaft

Preiselbeersaft wird oft als natürliches Mittel gegen eine Harnwegsinfektion verwendet. Studien haben gezeigt, dass der Saft helfen kann, die Anzahl der Harnwegsinfektionen, die eine Person über einen Zeitraum von 12 Monaten entwickelt, zu verringern. Preiselbeersaft hemmt das Wachstum schädlicher Bakterien.

5. Knoblauch

Knoblauch enthält Allicin, das starke antimikrobielle Eigenschaften besitzt. Allicin zeigt nachweislich eine antibakterielle Wirkung gegen eine Vielzahl von Bakterien, darunter E. coli und Candida.

6. Vitamin C

Eine Studie aus dem Jahr 2007 ergab, dass die tägliche Einnahme von 100 Milligramm Vitamin C eine Rolle bei der Behandlung von Harnwegsinfektionen während der Schwangerschaft spielen kann. Vitamin C hat die Fähigkeit, den Urin säurehaltiger zu machen, was wiederum das Wachstum von E. coli hemmt und das Immunsystem stärkt.

7. Nelkenöl

Nelkenöl hat eine antimikrobielle, antimykotische und antivirale Wirkung. Es kann intern für jeweils zwei Wochen als HWI-Therapie ohne Antibiotika unter Aufsicht eines Arztes oder Heilpraktikers eingenommen werden.

8. Myrrhe-Öl

Myrrhe-Öl hat antibakterielle, antimykotische und antiparasitäre Eigenschaften, die als Heilmittel bei Harnwegsinfektionen wirken. Einige Tropfen des Öls auf die Fußsohle reiben oder zweimal täglich eine Gelkapsel einnehmen.

9. Oreganoöl

Studien haben gezeigt, dass Oreganoöl das Wachstum von E. coli hemmen kann. Es kann als natürliches Heilmittel für Harnwegsinfektionen eingesetzt werden. Mische das Öl mit Wasser oder Kokosöl und nimm es nicht länger als zwei Wochen ein, um den Körper von Infektionen zu befreien.



Myrrhe-Öl

Vitamin C


Quellen
NCBINCBINCBINCBIMayo ClinicNCBI