10 Vorteile und Anwendungen von Rizinusöl

10 Vorteile und Anwendungen von Rizinusöl

Rizinusöl

Rizinusöl wird seit Jahrhunderten wegen seiner medizinischen Wirkung verwendet. Die Ayurvedische Medizin greift oft auf Rizinusöl zurück, um die Haut zu regenerieren und das Verdauungssystem zu beruhigen. Es besteht zu fast 90% aus Fettsäuren, darunter auch Ricinolsäure, die die Gesundheit der Haut und des Haares fördert.

Zu den Vorteilen von Rizinusöl gehören die Fähigkeit, das Immunsystem zu stärken, Hormone auszugleichen, Hautinfektionen zu lindern und vieles mehr.

Hier sind 10 Vorteile von Rizinusöl

1. Verbessert die Immunfunktion

Untersuchungen haben gezeigt, dass das Öl helfen kann, den Lymphabfluss zu verbessern und so den Körper von schädlichen Giftstoffen zu befreien. Ein gesundes Lymphsystem fördert auch ein gesundes Verdauungssystem. Indem es das Immunsystem stärkt und schädliche Bakterien abtötet, kann Rizinusöl helfen, Entzündungen vorzubeugen.

2. Fördert die Durchblutung

Zu den Vorteilen des Rizinusöls gehört die Fähigkeit, den Kreislauf auf natürliche Weise anzukurbeln. Durch die Förderung eines gesunden Kreislaufsystems fördert Rizinusöl auch die Gesundheit des Herzens. Es hilft, den richtigen Blutfluss zum und vom Herzen sicherzustellen.

3. Lindert Hautinfektionen

Studien zeigen, dass Rizinusöl die Fähigkeit hat, Wunden und Hautinfektionen zu behandeln. Rizinusöl kann über die Haut aufgenommen werden, um die Durchblutung zu erhöhen und die Wundheilung zu fördern.

Es wirkt als natürliches antibakterielles, antimykotisches und antimikrobielles Mittel gegen Schwellungen, Entzündungen und Infektionen.

4. Unterstützt das Gleichgewicht der Hormone

Rizinusöl besitzt die Fähigkeit, Hormone auf natürliche Weise auszugleichen. Es hilft, die Absorption von Fettmolekülen im Verdauungstrakt zu verbessern, was eine wichtige Rolle bei der Hormonproduktion spielt.

5. Kann helfen die Wehen einzuleiten

Das Öl wird seit Jahrhunderten als natürliches Heilmittel verwendet, um die Wehen einzuleiten. Es wirkt, indem es die Wehen beschleunigt. Dank der enthaltenen Ricinolsäure kann Rizinusöl unter anderem Rezeptoren in der Gebärmutter aktivieren, die die Kontraktion stimulieren.

6. Hilft bei trockener, sonnenverbrannter und akneempfindlicher Haut

Rizinusöl wirkt ähnlich wie Kokosöl, wenn es um die Wundheilung der Haut geht. Dank seiner antibakteriellen Eigenschaften, gehören zu den Vorteilen des Rizinusöls die Fähigkeit, Bakterien zu bekämpfen, die Akne verursachen. Um Akne natürlich zu behandeln, versuche das Rizinusöl mit einem Wattestäbchen auf die betroffenen Stellen aufzutragen.

Du kannst auch ausprobieren, Apfelessig mit ätherischem Weihrauchöl und reinem Kokosnussöl zu mischen. Die Inhaltsstoffe helfen, Rötungen und Entzündungen zu reduzieren und gleichzeitig schädliche Bakterien zu bekämpfen.

7. Reduziert Nagelpilze und Zysten

Rizinusöl kann als natürliche Behandlung für Zehennagelpilze sowie Muttermale und Zysten verwendet werden. Einfach eine kleine Menge Rizinusöl mit etwas Natron mischen. Danach die Mischung auf die betroffene Stelle auftragen, um Pilze und Bakterien abzutöten.

8. Bekämpft Verstopfungen

Rizinusöl wirkt unter anderem gegen Verstopfung. Bei oraler Einnahme wirkt Rizinusöl als mildes Abführmittel. Es hilft, den regelmäßigen Stuhlgang zu stimulieren und die Durchblutung zu steigern. Rizinusöl verbessert auch die Darmgesundheit, indem es den Körper von schädlichen Bakterien befreit.

Dies kann helfen, Krämpfe, Blähungen, das Leaky Gut Syndrom und Reizdarm-Symptome zu reduzieren.

9. Reduziert Arthritis Beschwerden

Dank der entzündungshemmenden Eigenschaften des Rizinusöls können die Symptome von Arthritis reduziert werden. Die Massage schmerzhafter Stellen mit Rizinusöl kann helfen, Entzündungen zu lindern und Schmerzen in Gelenken, Muskeln und Geweben zu mildern.

10. Fördert das Haarwachstum

Ähnlich wie bei Kokosnussöl, kann auch Rizinusöl das Haarwachstum fördern. Die darin enthaltenen Fettsäuren stimulieren das Wachstum und fördern ein gesünderes, glänzenderes Haar.


Nebenwirkungen

Magen-/Bauchschmerzen oder Krämpfe, Übelkeit, Durchfall oder Schwäche können auftreten. Wenn einige dieser Effekten andauert oder sich verschlechtert, informiere deinen Arzt oder Heilpraktiker.

Wenn der Arzt dich angewiesen hat, dieses Mittel zu verwenden, erinnere dich daran, dass er oder sie beurteilt hat, dass der Nutzen für dich größer ist als das Risiko von Nebenwirkungen. Viele Menschen, die dieses Mittel verwenden, haben keine ernsthaften Nebenwirkungen.

Informiere deinen Arzt sofort, wenn eine dieser unwahrscheinlichen, aber ernsthaften Nebenwirkungen auftreten: anhaltende Übelkeit, Muskelkrämpfe/Schwäche, unregelmäßiger Herzschlag, Schwindel, vermindertes Wasserlassen, geistige Veränderungen (wie Verwirrung).

Vor der Einnahme immer einen Fachmann konsultieren!


Reines Rizinusöl