Wie Pferde menschliche Emotionen wahrnehmen und darauf reagieren

Pferde und menschliche Emotionen

Eine neue Studie zeigt zum ersten Mal, dass Pferde auf menschliche emotionale Signale reagieren, indem sie den emotionalen Wert der Stimme, die sie hören, mit dem der Mimik, die sie sehen, verbinden.

Haustierbesitzer haben immer das Gefühl, dass sie sich mit ihrem Hund oder ihrer Katze verbunden fühlen und dass ihr Haustier sie versteht, mit ihnen kommuniziert und sie liebt.

In letzter Zeit hat die Wissenschaft die Gefühle der Tierhalter unterstützt. Zum Beispiel wissen wir jetzt, dass sowohl Hunde als auch Katzen das Bindungshormon Oxytocin absondern, wenn wir sie streicheln oder ihnen in die Augen schauen. (1)

Auch andere Studien haben gezeigt, dass die Art von “Babysprache”, die Menschen mit ihren Kindern und manchmal auch mit ihren Haustieren benutzen, Hunde mit ihnen verbindet und sie anderen Menschen vorzieht.

Hunde können auch ein Lächeln erkennen, und die Sekretion von Oxytocin lässt sie die lächelnden Gesichter der Menschen den Gefahrenhinweisen vorziehen. (2), (3)

Viele Menschen haben ähnliche warme Gefühle gegenüber Pferden. Haben Pferde aber die gleiche Fähigkeit, menschliche emotionale Signale zu erkennen und darauf zu reagieren? Diese Frage veranlasste drei japanische Forscher zu einer Untersuchung.

Professor Ayaka Takimoto von der Hokkaido Universität, Doktorand Kosuke Nakamura von der Universität Tokio und ehemaliger Professor Toshikazu Hasegawa von der Universität Tokio haben an der neuen Studie mitgearbeitet, die in der Zeitschrift Scientific Reports veröffentlicht wurde. (4)

Die Erwartungsverletzungsmethode

Um herauszufinden, ob Pferde auf menschliche Emotionen reagieren, indem sie Gesichtsausdrücke mit dem Ton der Stimme verbinden, verwendeten die Forscher die so genannte Erwartungsverletzungsmethode, eine Methode, die häufig zur Beurteilung der kognitiven Entwicklung bei Säuglingen verwendet wird.

In dieser Studie wurden Pferden Bilder von glücklichen oder wütenden menschlichen Gesichtsausdrücken auf einem Bildschirm gezeigt. Dann hörten sie sanfte oder schimpfende Stimmen hinter dem Bildschirm.

Der emotionale Wert der Stimmen und Bilder stimmte manchmal überein, im sogenannten kongruenten Zustand, manchmal nicht, im inkongruenten Zustand.

Die Forscher haben auch die Vertrautheit zwischen den Pferden und den Menschen berücksichtigt, indem sie die Stimmen ihres Besitzers mit denen von Fremden abwechselten.

Wie Pferde auf menschliche Gesichter und Stimmen reagieren

Die Studie ergab, dass die Pferde im inkongruenten Zustand 1,6 bis 2 mal schneller auf Stimmen reagierten als im kongruenten Zustand. Die Pferde betrachteten den Sprecher auch im inkongruenten Zustand deutlich länger als den kongruenten, wenn die Stimme die ihres Besitzers war, aber nicht, wenn es die des Fremden war.

Diese Ergebnisse deuten darauf hin, dass, wenn die Pferde eine Stimme hörten, deren Emotion nicht dem Gesichtsausdruck entsprach, ihre Erwartung verletzt wurde. Die Autoren schlussfolgern daher, dass Pferde in der Regel auf menschliche Mimik und Stimmen ganzheitlich reagieren.

“Nach unserem besten Wissen”, so die Forscher, “ist dies die erste Studie, die zeigt, dass Pferde die emotionalen Zustände ihrer Besitzer und Fremden crossmodal erkannt haben.”

Die Studie könnte dazu beitragen, zu verstehen, wie Menschen und Haustiere emotionale Signale senden und empfangen, um unsere Beziehungen zu vertiefen, was dazu beitragen könnte, eine bessere Beziehung aufzubauen, die das Wohlbefinden der Tiere betont.


Quelle

  • medicalnewstoday.com
Teilen