Bis ins hohe Alter fit und vital bleiben – 3 Tipps für einen gesunden Körper und Geist

Fit und Vital bis ins hohe Alter

Es ist kein Zufall, ob man auch noch im hohen Alter einem aktiven Lebensstil nachgehen kann. Viele Menschen realisieren erst viel zu spät, dass es einen Lebenswandel benötigt, um den Körper fitter und gesunder zu machen.

So sollte man auch schon in jungen Jahren dem Alterungsprozess vorbeugen und für eine bessere Gesundheit und Fitness im Alter sorgen. Allerdings gelingt es durch die richtigen Maßnahmen auch noch im hohen Alter die Leistungsfähigkeit von Körper und Geist zu erhöhen.

Denn die Fähigkeiten der Regeneration und nicht ausbleibende Veränderungen auszugleichen werden mit zunehmenden Alter schwächer.

Körper und Geist erleiden durch den Alltag, Job und Stress einen natürlichen Abnutzungsprozess. Wer nicht richtig vorsorgt und auf die Gesundheit seines Körpers hört, kann es im Alter schwer haben.

So kann das Altern den Alltag mit gestiegenen Lebensjahren enorm erschweren. Viele ältere Menschen berichten davon, dass die Lebensfreude mit dem Altern abgenommen hat.

Dies muss nicht sein – so gelingt es Erschöpfungen, Leistungsschwächen, Gedächtnisstörungen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, nachlassende Sexualfunktionen und Konzentrationsschwächen durch die Vorbeugemaßnahmen gar nicht erst aufkommen zu lassen.

Aus diesem Grund haben wir Ihnen drei Tipps zusammengestellt, die dafür sorgen, dass Körper und Geist auch noch im hohen Alter die benötigte Stärke aufweisen.

Hier sind 3 Tipps für einen gesunden Körper und Geist

Tipp 1: Präparate erhöhen Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit

Es gibt eine Reihe von Präparaten, die das Leben im Alter deutlich aktiver und angenehmer gestalten können. Präparate wie Doppelherz aktiv Ginseng ermöglichen es die Leistungsfähigkeit des Gehirns zu verbessern und kämpfen aktiv gegen den Alterungsprozess an.

So setzen mittlerweile nicht nur ältere Menschen auf Präparate von Doppelherz, um auch noch im hohen Alter weitgehend von Beschwerden befreit zu sein.

Tipp 2: Gesunde Ernährung ist das A und O

Um die Gesundheit zu verbessern ist es ratsam auf eine ausgewogene Ernährung zu achten. Umso früher man damit beginnt, desto mehr schont man den Körper und lebenswichtige Organe.

Zudem sollten zu jedem Ernährungsplan viel frisches Obst und Gemüse gehören, um den Körper mit wichtigen Vitaminen, Aminosäuren und Mineralien zu versorgen. Ebenso sollte der Fleischkonsum auf zwei- bis dreimal in der Woche reduziert werden.

Natürlich ist es auch bei einem gesunden Ernährungsplan möglich hin und wieder zu sündigen. Allerdings sollten Pizza, Burger und Co. die Ausnahme bleiben und nicht zur Grundversorgung gehören.

Tipp 3: Regelmäßiges Sportprogramm erhöht die Lebenserwartung

In den letzten Jahren ist ein echter Hype um Fitness und Sport in Deutschland ausgebrochen. Immer mehr Menschen wollen den Körper in Form halten und die Fitness verbessern.

Sowohl alte Menschen, als auch junge Menschen gehen deshalb einem regelmäßigen Sportprogramm nach. Denn Sport hat nicht nur enorme Vorteile für den Körper, sondern auch für den Geist. Ein fitter Körper schafft es mehr Sauerstoff ins Blut zu transportieren, was auch die Leistungsfähigkeit des Gehirns verbessert.

Teilen