10 Natürliche Hausmittel gegen Dermatitis

10 Natürliche Hausmittel für Dermatitis

Dermatitis

Dermatitis bezeichnet eine Entzündung der Haut. Es kann sich um verschiedenen Arten wie Kontaktdermatitis, atopische Dermatitis, seborrhoische Dermatitis, etc. handeln.

Symptome der Dermatitis sind Entzündungen, Schwellungen, Juckreiz, Brennen und Rötungen. Schwere Dermatitis kann auch Blasen, Krustenbildung und Schuppung der Haut verursachen.

Einige der häufigsten Ursachen sind eine allergische Reaktion, bestimmte Umwelteinflüsse, Reizstoffe, Anhäufung von Toxinen im Körper, Ernährungsdefizite und Genetik. Menschen mit dünner oder trockener Haut sind anfälliger für Dermatitis.

Es gibt viele natürliche Hausmittel, die eine Linderung der Dermatitis-Symptome bewirken können. Für diese natürlichen Heilmittel benötigst Du nur einige gängige Zutaten aus Deiner Küche.

Hier sind 10 natürliche Hausmittel gegen Dermatitis

1. Kokosöl

Die erstaunlichen antimikrobiellen und feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften von Kokosöl können helfen, das Problem der Dermatitis zu lösen. Es kann Rötungen, Schuppenbildung und Trockenheit innerhalb weniger Tage deutlich reduzieren.

  • Trage etwas warmes Kokosöl auf die betroffene Stelle auf, um die Haut weicher zu machen. Für beste Ergebnisse solltest Du Kokosöl täglich vor dem Schlafengehen verwenden.

2. Haferflocken

Ein Haferbad kann bei Hautirritationen, Juckreiz und Hautausschlägen helfen. Es wird auch dazu beitragen, die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen.

  1. Eine Tasse feines Haferflockenpulver in lauwarmes Badewasser mischen.
  2. Täglich 15 bis 20 Minuten in diesem Badewasser einweichen.
  3. Wiederhole dieses Bad täglich für einen Monat.

3. Apfelessig

Ein weiterer wirksamer Baustein, der zur Behandlung von Dermatitis eingesetzt werden kann, ist Apfelessig. Er lindert Entzündungen und Juckreiz.

  • Apfelessig und Wasser zu gleichen Teilen mischen. Verwende einen Wattebausch, um diese Lösung auf die betroffene Haut aufzutragen. Lasse es ca. 30 Minuten ruhen und säubere es dann mit einem feuchten Baumwolltuch. Dieses Mittel täglich einige Wochen lang wiederholen, um positive Ergebnisse zu erzielen.
  • Eine andere Möglichkeit ist, zwei Teelöffel Apfelessig in einem Glas Wasser zwei- bis dreimal täglich zu trinken.

4. Aloe Vera

Aloe Vera ist weit verbreitet für die Behandlung von entzündlichen Hauterkrankungen wie Dermatitis. Dies wird helfen, das pH-Gleichgewicht der Haut wiederherzustellen und das Juckreizgefühl und die Hautreizung zu lindern. Es hat auch feuchtigkeitsspendende und antimikrobielle Eigenschaften.

  • Trage frisches Aloe Vera Gel mehrmals täglich für einige Monate auf die Haut auf, um die Dermatitis loszuwerden.
  • Du kannst auch ein paar Gläser Aloe Vera Saft trinken, um eine gesunde und strahlende Haut zu erhalten.

5. Vitamin E

Eines der besten und einfachsten Hausmittel gegen Dermatitis ist Vitamin E-Öl. Dieses Öl fördert die Heilung und lindert Juckreiz und Entzündungen. (1)

  • Trage also Vitamin E-Öl auf Deine Haut auf, besonders nachts vor dem Schlafengehen.
  • Du kannst auch natürliche Lotionen und Cremes mit Vitamin E probieren.
  • Der regelmäßige Verzehr von Vitamin E-reichen Lebensmitteln wie Sonnenblumenkerne, Weizenkeimöl und Erdnussbutter kann ebenfalls helfen, Ekzeme zu vermeiden.

6. Honig

Honig ist ein sehr häufig verwendeter Wirkstoff, der helfen kann, den entzündlichen Zustand der Haut zu reduzieren. Er hat auch antiseptische und antibakterielle Eigenschaften.

  • Mische zu gleichen Teilen rohen Honig, Bienenwachs und Olivenöl. Die Mischung in einem Topf oder Kessel erhitzen, um eine Salbe herzustellen. Nach dem Abkühlen auf die Haut auftragen und mehrere Stunden einwirken lassen. Täglich mehrere Wochen lang anwenden, um eine positive Verbesserung des Hautzustandes zu erreichen.
  • Bei der Behandlung von strahleninduzierter Dermatitis hat sich die Anwendung von Manuka-Honig als vorteilhaft erwiesen. (2)

7. Kamille

Die therapeutischen Eigenschaften der Kamillenblüten können eine beruhigende Wirkung auf die betroffene Haut haben. (3)

  • Zwei bis drei Teelöffel Kamillenblüten in einer Tasse Wasser 10 bis 15 Minuten ziehen lassen. Die Lösung abkühlen lassen. Nun ein sauberes Tuch eintauchen, auf die betroffene Stelle legen und 20 Minuten einwirken lassen. Tue dies einige Male täglich, bis Du mit den Ergebnissen zufrieden bist.
  • Alternativ kannst Du eine natürliche Kamillencreme mehrmals täglich verwenden.
  • Außerdem kannst Du fünf bis zehn Tropfen ätherisches Kamillenöl in Dein Badewasser mischen und ca. 20 Minuten täglich darin baden, bis eine Linderung eintritt.

Hinweis: Führe einen Patch-Test durch, bevor Du die Kamille auf Deiner Haut verwendest, um die Möglichkeit auszuschließen, dass sie eine allergische Hautreaktion auslöst.

8. Indischer Flieder (Neem)

Indische Flieder- oder Neemblätter können auch zur Behandlung von Dermatitis eingesetzt werden. Es hilft, die Gesundheit der Haut wiederherzustellen und sie vor verschiedenen Infektionen zu schützen.

  • Mische je einen Esslöffel Sesamöl und Kurkumapulver mit einem Esslöffel gemahlenen Neemblättern. Trage diese Paste auf die betroffene Haut auf und lasse sie einige Stunden einwirken, bevor Du sie abspülst. Mach das täglich für ein paar Monate.
  • Eine andere Möglichkeit ist, ein paar Tropfen Neemöl in das warme Badewasser zu geben und täglich für ca. 20 Minuten darin zu baden.

9. Kurkuma

Ein weiterer sehr wirksamer Wirkstoff, der bei der natürlichen Behandlung von Dermatitis eingesetzt werden kann, ist Kurkuma. Wegen seiner entzündungshemmenden und antiseptischen Eigenschaften, hilft er die Haut zu beruhigen und Dermatitis-Symptome zu lindern.

  1. Erhitze ein 100 – 300 ml Wasser und gib einen halben Teelöffel Kurkumapulver dazu.
  2. Die Mischung kochen.
  3. Abkühlen lassen und dann trinken. Du kannst diese Lösung auch verwenden, um den betroffenen Bereich zu waschen.
  4. Tue dies täglich für ein paar Monate.

10. Ulmenrinde

Ulmenrinde ist aufgrund ihres hohen Schleimgehaltes ein sehr nützliches pflanzliches Mittel gegen Dermatitis. Sie versorgt die Haut mit Feuchtigkeit und fördert so die Heilung.

  1. Wasche die Ulmenrinde und mahle sie dann zu einer Paste.
  2. Auf die betroffene Haut auftragen.
  3. Bis zur vollständigen Trocknung einwirken lassen und dann abwaschen.
  4. Dreimal täglich wiederholen, bis Du eine Verbesserung siehst.

Abschließend möchte ich sagen, dass Dermatitis in der Regel keine ernsthafte Erkrankung ist und man das Problem mit diesen natürlichen Behandlungen leicht behandeln kann. Wenn Du dadurch trotzdem keine Linderung erreichst, ist es empfehlenswert, einen Dermatologen aufzusuchen.



Bildquelle:

  • https://authorityremedies.com/