Neem gegen Diabetes: Wie das “Wunderkraut” helfen kann

Neem gegen Diabetes: Wie das "Wunderkraut" helfen kann

Neem gegen Diabetes

Wenn man den Schätzungen der WHO Glauben schenkt, werden weltweit jährlich 1,6 Millionen Todesfälle direkt auf Diabetes zurückgeführt. Die WHO behauptet auch, dass Diabetes bis zum Jahr 2030 der siebtgrößte Killer weltweit sein wird. (1)

Diabetes Mellitus ist eine chronische, metabolische Erkrankung, die durch einen erhöhten Blutzuckerspiegel (oder Blutzucker) gekennzeichnet ist, der, wenn er nicht behandelt wird, auch schwere Schäden an Herz, Blutgefäßen, Augen, Nieren und Nerven verursachen kann.

Diabetiker müssen besonders vorsichtig mit ihrer Ernährung sein. Zuckerwaren, Getränke, Transfette sind ein absolutes No-Go für Diabetiker. Eine ideale Diabetes-Diät sollte eine ausgewogene Mischung aus ballaststoffreichen Lebensmitteln, komplexen Kohlenhydraten und Proteinen sein.

Es gibt viele Heilkräuter und Gewürze, die auch beim nachhaltigen Diabetesmanagement eine Rolle spielen können. Zum Beispiel ist bekannt, dass Bockshornkleesamen einen erhöhten Blutzuckerspiegel senken. Neem ist auch ein solches Kraut, das sich schnell einen Namen im Bereich des Diabetesmanagements gemacht hat.

Neem hilft bei der Blutzuckerkontrolle

Neem ist eine tropische Pflanze, die in ganz Indien wächst. Neem Bäume sind fast 15 Meter hoch, und fast jeder Teil des Baumes ist reich an antiseptischen und heilenden Eigenschaften. Neem ist seit jeher ein fester Bestandteil der indischen und chinesischen Medizin.

Fast alle Teile des Neem-Baumes – Blätter, Blüten, Samen, Früchte, Wurzeln und Rinde – werden traditionell für eine Vielzahl von Behandlungen verwendet, sei es Entzündungen, Infektionen, Fieber, Hautkrankheiten oder Zahnerkrankungen.

Einige Studien zeigen, dass bestimmte Verbindungen von Azadirachta indica (Neem) für die Kontrolle des Blutzuckers bei Diabetes mellitus von Nutzen sein könnten. Laut einer im Indian Journal of Physiology and Pharmacology veröffentlichten Studie kann sich Neem auch als hilfreich erweisen, um den Ausbruch der Krankheit zu verhindern oder zu verzögern. (2), (3)

In der Zeitschrift Studies on Ethno-Medicine wurde festgestellt, dass Neemblatt-Pulver auch bei nicht insulinabhängigen männlichen Diabetikern diabetische Symptome kontrolliert. (4)

Weitere Studien sind erforderlich, um den Nachweis zu erbringen, dass Neem den Blutzuckerspiegel senken kann. Doch Experten befürworten “Wunderkraut”.

Ein paar Neemblätter täglich

Wenn Du Diabetes hast, kannst Du täglich Neempulver trinken, oder einfach eine Handvoll Neemblätter kauen. Stelle sicher, dass Du es nicht übertreibst und konsultiere einen Fachmann, bevor Du Neem in Deine Ernährung aufnimmst. Bei übermäßigem Verzehr von Neemblättern kann es zu einer Hypoglykämie kommen.

Neemblätter enthalten Flavonoide, Triterpenoide, antivirale Verbindungen und Glykoside, die helfen können, den Blutzuckerspiegel zu kontrollieren und sicherzustellen, dass es keinen Blutzuckeranstieg gibt.

Wie man Neemwasser für Diabetes herstellt

Diabetikern werden oft bittere Nahrungsmittel empfohlen, um ihren Blutzuckerspiegel zu regulieren. Nach Ansicht von Experten hat Neemsaft einige Wirkstoffe mit antidiabetischen Eigenschaften.

  1. Ca. 20 Neemblätter in einem halben Liter Wasser ca. 5 Minuten kochen.
  2. Man sieht, dass die Blätter anfangen, weich zu werden. Das Wasser verfärbt sich allmählich tiefgrün.
  3. Dieses Wasser abseihen und in einem Behälter aufbewahren.
  4. Trinke diesen Sud mindestens zweimal täglich.

Naturix24 – Nimblätter ganz – 500g-Beutel

Price: EUR 12,90

(0 customer reviews)

1 used & new available from EUR 12,90