10 Natürliche Hausmittel gegen Schuppen

Schuppen

Schuppen, auch bekannt als seborrhoische Dermatitis ist eine häufige Erkrankung der Kopfhaut. Sie können durch trockene oder gereizte Kopfhaut, Wachstum von Bakterien und Pilzen auf der Kopfhaut, entzündliche Hauterkrankungen und andere Faktoren entstehen.

Sie verursachen Juckreiz und übermäßige Bildung von trockenen Hautschuppen auf der Kopfhaut.

Schuppen können durch eine gesunde Haarpflege kontrolliert werden. Du kannst auch einige einfache natürliche Hausmittel ausprobieren. Es ist wahr, dass Naturheilmittel einige Zeit brauchen, um Wirkung zu zeigen, aber sie können das Problem effektiv und vollständig behandeln.

Hier sind 10 Natürliche Hausmittel gegen Schuppen

1. Indischer Flieder (Neem)

Die antimykotischen und antibakteriellen Eigenschaften von indischem Flieder, auch bekannt als Neem, helfen, Schuppen sowie viele andere Haarprobleme wie Kopfhautakne, juckende Kopfhaut und Haarausfall effizient zu behandeln.

  1. Eine Handvoll Neemblätter in vier Tassen Wasser kochen.
  2. Die Lösung abkühlen lassen und abseihen.
  3. Benutze diesen “Tee” als Haarspülung zwei- bis dreimal pro Woche.

2. Kokosöl

Aufgrund seiner antimykotischen Eigenschaften hilft Kokosöl, Schuppen zu beseitigen. Es befeuchtet auch die Kopfhaut und lindert den Juckreiz.

  1. Nimm etwas Kokosöl und mische etwas Zitronensaft darin.
  2. Auf die Kopfhaut auftragen und einige Minuten einmassieren.
  3. Spüle Dein Haar nach 20 Minuten aus.
  4. Verwende dieses Mittel zwei- bis dreimal pro Woche.

3. Apfelessig

Die Behandlung der Kopfhaut mit Apfelessig ist wirksam bei der Beseitigung von Schuppen. Er stellt das pH-Gleichgewicht der Kopfhaut wieder her und hemmt so das Wachstum der Hefe. Er wirkt auch als natürlicher Haarspüler und hilft bei der Reinigung verstopfter Poren und Haarfollikel.

  1. Nimm zwei Esslöffel Apfelessig.
  2. Die gleiche Menge Wasser und 15-20 Tropfen Teebaumöl darin mischen.
  3. Auf die Kopfhaut auftragen und einmassieren. Das Haar nach ein paar Minuten ausspülen.
  4. Diese natürliche Behandlung sollte zwei- bis dreimal pro Woche durchgeführt werden.

4. Natron

Als mildes Peeling hilft Natron, abgestorbene Hautzellen zu entfernen und absorbiert überschüssiges Fett. Es kann auch helfen, den pH-Wert auf der Kopfhaut auszugleichen und das Wachstum von Pilzen, zu reduzieren.

  1. Befeuchte Deine Haare und reibe eine Handvoll Natron auf Deine Kopfhaut.
  2. Spüle die Haare nach ein paar Minuten gut mit warmem Wasser aus.
  3. Ein- bis zweimal pro Woche für einige Wochen wiederholen.

Hinweis: Das Haar nach dieser Behandlung nicht shampoonieren.

5. Weißer Essig

Weißer Essig ist eines der besten Hausmittel gegen Schuppen. Essig enthält Essigsäure, die das Wachstum von Pilzen auf der Kopfhaut verhindert und Juckreiz lindert.

  • Eine halbe Tasse Essig in zwei Tassen Wasser geben. Spüle Dein Haar mit dieser Mischung nach dem Shampoonieren.
  • Eine weitere Möglichkeit ist die Massage der Kopfhaut mit einer Mischung aus zwei Esslöffel weißem Essig, einem Esslöffel Olivenöl und etwas Wasser. Nach 10 Minuten abspülen und das Haar mit einem natürlichen Shampoo waschen.

Verwende eines dieser beiden Hausmittel, ein- bis zweimal pro Woche.

6. Olivenöl

Die Trockenheit der Kopfhaut kann durch die regelmäßige Verwendung von nativem Olivenöl, einem wirksamen natürlichen Feuchtigkeitsspender, behoben werden.

  1. Etwas natives Olivenöl erwärmen, bis es lauwarm ist.
  2. Massiere es auf Deine Kopfhaut und wickle Dein Haar im Anschluss in ein warmes Handtuch.
  3. Mindestens 45 Minuten oder über Nacht einwirken lassen und dann das Haar waschen.
  4. Dieses Hausmittel einige Male pro Woche wiederholen.

7. Teebaumöl

Teebaumöl hat starke antimykotische Eigenschaften, was es zu einer guten Behandlung von Schuppen macht.

  • Füge einfach ein paar Tropfen Teebaumöl zu deinem normalen Shampoo hinzu, wenn Du Deine Haare wäschst.
  • Du kannst das Öl auch verdünnen, indem du ein paar Tropfen Teebaumöl zu einem Esslöffel Olivenöl oder Kokosöl hinzufügst. Auf das Haar auftragen, mindestens 30 Minuten oder über Nacht einwirken lassen und dann die Haare waschen. Tue dies ein- bis zweimal pro Woche.

8. Zitronensaft

Zitronensaft enthält Säuren, die die Pilze bekämpfen, die Schuppen verursachen können. Der Saft hilft außerdem, den Juckreiz auf der Kopfhaut zu lindern.

  • Den Saft einer halben Zitrone in einer viertel Tasse Naturjoghurt mischen. Auf das Haar und die Kopfhaut auftragen. Lasse es ca. 20 Minuten einwirken, bevor Du die Mischung abspülst und Dein Haar schamponierst.
  • Alternativ kannst Du Deine Kopfhaut einfach mit ein paar Teelöffeln Zitronensaft und etwas Wasser massieren. Vor dem Ausspülen und Shampoonieren 5 Minuten einwirken lassen.

Verwende eines dieser Mittel einige Male pro Woche.

9. Aspirin

Aspirin enthält Salicylsäure, die bei der Bekämpfung von Schuppen durch Peeling der Kopfhaut helfen kann.

  • Zwei Aspirin zu einem feinen Puder zerdrücken und mit einem Tropfen Shampoo vermischen. Das Haar mit der Mischung waschen und dabei auf die Kopfhaut einmassieren. Einige Minuten einwirken lassen und dann gut ausspülen. Wenn Du möchtest, wasche Dein Haar noch einmal mit normalem Shampoo, um das Pulver vollständig zu entfernen.
  • Alternativ kannst Du auch drei Aspirin zerkleinern und das Pulver in einem Esslöffel Essig auflösen. Massiere diese Mischung in Deine Kopfhaut ein. Eine halbe Stunde einwirken lassen und dann die Haare gründlich waschen.

Wie auch Aspirin kann Listerin dank seiner antimykotischen Eigenschaften und seines Alkoholgehalts zur Behandlung von Schuppen verwendet werden. Verwende Listerine einfach, um Deine Haare einmal pro Woche zu spülen.

10. Bockshornkleesamen

Bockshornklee hat antimykotische und beruhigende Eigenschaften, die helfen können, Schuppen zu einem großen Teil zu bändigen.

  1. Zwei bis drei Esslöffel Bockshornkleesamen über Nacht in Wasser einweichen. Morgens zu einer feinen Paste mahlen. Du kannst auch ein paar Teelöffel Joghurt dazugeben.
  2. Trage die Paste auf die gesamte Kopfhaut auf und lass sie einige Stunden einwirken.
  3. Dann ausspülen und die Haare waschen.
  4. Tue dies ein- bis zweimal pro Woche.

Denke daran, geduldig zu sein, wenn Du diese natürlichen Mittel gegen Schuppen verwendest. Du musst das Mittel deiner Wahl konsequent befolgen, um beste Ergebnisse zu erzielen.

Teilen