10 Natürliche Hausmittel gegen einen trockenen Hals

10 Natürliche Hausmittel für einen trockenen Hals

Ein trockener Hals

Ein trockener Hals kann wirklich irritierend sein! Er kann den Schlaf in der Nacht stören und sogar die Arbeit am Tag erschweren.

Ein trockener, kratziger Hals ist ein häufiges Problem, das meist durch eine Entzündung des Rachens verursacht wird. Der Rachen ist eine Röhre, die sich von der Rückseite der Nase und des Mundes bis zur Speiseröhre erstreckt und zum Magen führt.

Mehrere Faktoren können zu diesen Beschwerden und zu Halsschmerzen führen.

In den meisten Fällen tritt es in den kalten Wintermonaten auf, wenn die Luft trocken ist und sich Infektionen der oberen Atemwege wie ein Lauffeuer ausbreiten. Es kann auch ein Symptom für andere Erkrankungen wie Mononukleose, Mandelentzündung, Streptokokken, Sodbrennen, Grippe, Erkältung und Heuschnupfen oder Allergien sein.

Manchmal ist ein trockener Hals ein Zeichen von etwas Kleinem, wie z.B. das Schlafen mit offenem Mund, übermäßiges Reden, Rauchen, Dehydrierung oder Schadstoffbelastung in der Luft.

Einige der Symptome eines trockenen Halses sind eine trockene oder ausgetrocknete Kehle, die am Morgen besonders schlimm ist, Schluckbeschwerden, ein kratziger Hals und geschwollene Drüsen an den Seiten des Halses.

Manchmal können diese Symptome auch mit einer Streptokokkeninfektion einhergehen, die auch Kopfschmerzen, Gliederschmerzen, Fieber und allgemeine Müdigkeit verursachen kann.

Es ist zwingend erforderlich, dass man den Grund für den trockenen Hals identifiziert, bevor man nach einer Lösung sucht. In der Zwischenzeit gibt es viele wirksame Hausmittel, die man zur Linderung der Symptome und zur Beseitigung dieses irritierenden Problems verwenden kann.

Hinweis: Wenn die Symptome länger als ein paar Tage anhalten, sollte man einen Arzt aufsuchen.

Hier sind 10 Natürliche Hausmittel gegen einen trockenen Hals

1. Salzwasser

Der einfachste Weg, mit einem trockenen Hals effektiv umzugehen, ist, mit Salzwasser zu gurgeln.

Salz hat antiseptische und antimikrobielle Eigenschaften, die helfen, jede mikrobielle Infektion zu beseitigen, indem sie das Wachstum einschränken. Es hilft auch, Schleim aus dem Rachen zu ziehen und den Mund feucht zu halten.

Auch warmes Salzwasser wirkt beruhigend auf den Hals.

Eine 2008 in der BMC Health Services Research veröffentlichte Studie ergab, dass ein dreimaliges Gurgeln mit Salzwasser mit einem 40-prozentigen Rückgang der Infektionen der oberen Atemwege verbunden ist. (1)

  1. Gib ½ Teelöffel Salz in 1 Tasse lauwarmes Wasser.
  2. Gut umrühren, um das Salz aufzulösen.
  3. Mit dieser Lösung einige Sekunden gurgeln und dann ausspucken.
  4. In regelmäßigen Abständen wiederholen, bis Du Dich von Deiner trockenen Kehle befreit hast.

2. Honig

Honig kann durch seine feuchtigkeitsspendenden und hydratisierenden Eigenschaften die Symptome eines trockenen Halses lindern. Es enthält auch antibakterielle, antimikrobielle und antiseptische Eigenschaften, die gegen die Mikroben kämpfen, die eine Infektion verursachen und zu einer trockenen Kehle führen können.

Er wirkt auch wie eine hypertone Osmose, was bedeutet, dass er hilft, Wasser aus dem entzündeten Gewebe zu ziehen und somit die Schwellung zu reduzieren. Honig stärkt auch die Abwehrkräfte.

  • Mische 1 Esslöffel rohen, biologischen Honig in eine Tasse warmes Wasser. Gut umrühren und 2 bis 3 mal täglich trinken.
  • Alternativ kannst Du auch je 1 Esslöffel Honig und Zitronensaft in eine Tasse lauwarmes Wasser geben. Die Mischung langsam trinken. Trinke diese Flüssigkeit ein paar Mal am Tag.
  • Vor dem Schlafengehen 1 Teelöffel Honig in ein Glas warme Milch geben. Trinke es, um Deinen trockenen Hals zu beruhigen.

Vorsicht: Da roher Honig schädliche Bakterien enthalten kann, die Säuglings-Botulismus verursachen können, solltest Du ihn niemals an Babys unter 1 Jahren verfüttern.

3. Apfelessig

Apfelessig kann verdünnt werden, um als Gurgelmittel verwendet zu werden. Außerdem kann er in heißem Tee oder einem Glas Wasser verwendet werden, um eine Infektion zu bekämpfen und den Körper zu alkalisieren.

Dieses einfache Mittel hilft bei einem trockenen und schmerzenden Hals, der durch eine Allergie oder eine Infektion hervorgerufen wird.

Aufgrund seiner antibakteriellen Eigenschaften hilft er, Mikroben zu bekämpfen und den Körper zu alkalisieren.

Er hilft auch, das pH-Gleichgewicht im Mund aufrechtzuerhalten, wodurch der Mund gut befeuchtet bleibt, um einen trockenen Hals zu verhindern oder zu behandeln. Außerdem stärkt Apfelessig das Immunsystem.

  • Mische 1 Esslöffel rohen, ungefilterten Apfelessig in 1 Tasse warmes Wasser. Gut umrühren und zweimal täglich trinken.
  • Du kannst auch eine Gurgellösung mit Apfelessig herstellen. Mische 1 Teelöffel Salz und 1 Esslöffel rohen, ungefilterten Apfelessig in 1 Tasse warmes Wasser. Mehrmals täglich damit gurgeln.

4. Kaugummi

Das Kauen eines zuckerfreien Kaugummis ist eine einfache, aber effektive Methode, um mit einem trockenen Hals umzugehen. Der Kauvorgang regt den Speichelfluss im Mund und Rachen an. Sobald die Speichelproduktion steigt, wird die Kehle feucht, was wiederum die Trockenheit lindert.

Eine im Dental Research Journal veröffentlichte Studie aus dem Jahr 2011 berichtet, dass Kaugummi den Speichelfluss beeinflussen kann, was für einen trockenen Hals wichtig ist. (2)

Das Kauen von zuckerfreiem Kaugummi bekämpft auch den Säuregehalt, ein weiterer häufiger Grund für eine trockene Kehle.

Eine 2005 im Journal of Dental Research veröffentlichte Studie berichtet, dass das Kauen von zuckerfreiem Kaugummi für 30 Minuten nach einer Mahlzeit den sauren Ösophagus-Reflux nach der Mahlzeit reduzieren kann. (3)

Wenn möglich, wähle eine ungesüßte Variante des Kaugummis, um den Hals zu beruhigen. Vermeiden Sie aber sowohl zuckerhaltiges als auch minzaromatisches Kaugummi.

Ebenso kannst Du an Eiswürfeln, zuckerfreies Eis oder Halsbonbons lutschen, um Deine Kehle ausreichend feucht zu halten.

5. Ulmenrinde

Ulmenrinde enthält Schleim, eine gelartige Substanz, die den Hals bedeckt, Schmerzen lindert und Irritationen reduziert. Dies wiederum reduziert die Trockenheit im Hals.

Die Ulme stimuliert auch die Speichelproduktion, was wichtig ist, um die Symptome eines trockenen Halses zu bekämpfen.

Eine im Journal of Investigational Biochemistry veröffentlichte Studie aus dem Jahr 2012 berichtet, dass Ulmenrinde bei Menschen mit Kehlkopfentzündungen und Stimmproblemen wirksam ist. (4)

  1. Gib 1 Teelöffel der Rinde in 2 Tassen kochendes Wasser.
  2. Einige Minuten ziehen lassen, dann die Lösung abseihen.
  3. Füge etwas Honig hinzu und genieße den Tee langsam, solange er noch warm ist.
  4. Trinke ihn 2-3 mal am Tag.

6. Süßholzwurzel

Die Süßholzwurzel ist ein weiteres Mittel, das hilft, einen trockenen Hals zu beseitigen. Sie hat antibakterielle und antimykotische Eigenschaften, die eine Linderung bei jeder Infektion, die zu Trockenheit im Rachen führen kann, bewirken.

Ihre entzündungshemmenden Eigenschaften helfen auch, Irritationen im Rachenraum zu reduzieren.

  • Gib 1 Esslöffel Süßholzpulver in 1 Tasse kochendes Wasser. Zugedeckt einige Minuten ziehen lassen. Den Tee abseihen und 2 bis 3 Mal täglich trinken.
  • Alternativ kannst Du ½ Teelöffel Süßholzpulver mit etwas Honig mischen und für ein paar Tage zweimal täglich einnehmen.
  • Du kannst auch an einigen Lakritzbonbons lutschen, um Deine Kehle zu beruhigen.

7. Cayennepfeffer

Zur Beruhigung einer trockenen Kehle ist Cayennepfeffer ebenfalls sehr effektiv.

Cayennepfeffer enthält eine gute Menge Capsaicin, eine Verbindung, die reich an entzündungshemmenden und antibakteriellen Eigenschaften ist. Er hilft, die Schwellung in Deinem Halsgewebe zu reduzieren und behandelt die zugrunde liegende Infektion. Darüber hinaus lindert er die Schmerzen.

Capsaicin hilft auch dabei, Toxine und andere Infektionserreger aus dem Körper zu spülen.

  • Vermische ¼ Teelöffel Cayennepulver, 1 Esslöffel Honig und 3 geriebene Knoblauchzehen. Die Mischung mehrmals täglich einnehmen. Nach dem Verzehr dieses Gemisches sollte Trinkwasser, für ca. 30 min vermieden werden.
  • Alternativ kannst Du ¼ Teelöffel Cayennepfeffer und 1 Esslöffel Zitronensaft in ein Glas heißes Wasser geben. Mit dieser Lösung mehrmals täglich gurgeln. Verwende dieses Mittel für 1 oder 2 Tage.

8. Eibischwurzel

Die Eibischwurzel enthält Schleim, der einen wunden oder trockenen Hals bedeckt und beruhigt. Sie hilft auch bei Halsschmerzen im Zusammenhang mit Mandelentzündungen oder Streptokokken.

Darüber hinaus hilft sie durch ihre demulgierenden und entzündungshemmenden Eigenschaften bei der Bekämpfung von Sodbrennen. Sodbrennen ist einer der Gründe für einen trockenen Hals.

  1. Füge 1 Esslöffel getrocknete Eibischwurzel zu 1½ Tassen kochendem Wasser hinzu. Zugedeckt 20 Minuten köcheln lassen.
  2. Die Lösung abseihen, etwas Honig dazugeben und trinken.
  3. Du kannst 3 Tassen dieses Kräutertees pro Tag trinken.

Vorsicht: Die Eibischwurzel wird nicht für schwangere oder stillende Frauen oder Diabetiker empfohlen.

9. Flüssigkeiten

In den meisten Fällen kann die Trockenheit im Hals einfach ein Zeichen von Dehydrierung sein, was bedeutet, dass Du nicht genug Wasser trinkst. Wenn Du dehydriert bist, produziert Dein Körper nicht so viel Speichel, der normalerweise Deinen Mund und Deine Kehle befeuchtet.

Andererseits gibt die richtige Hydratation dem Körper die Ressourcen, die er benötigt, um die Menge an Speichel zu produzieren, die er benötigt, um den Hals feucht zu halten. Zusätzlich verdünnt und lockert es den Schleim und verhindert so, dass er sich an den Innenwänden des Halses festsetzt und Reizungen verursacht.

Um Dehydrierung zu bekämpfen, trinke zusätzliche Flüssigkeiten während des Tages. Im Allgemeinen ist es in Ordnung, 8 bis 10 Gläser Wasser pro Tag zu trinken. In Abhängigkeit von Deinem Alter, Deiner Aktivität, Deinem klimatischen Zustand und Deinem Gesundheitszustand kannst Du jedoch weniger oder mehr benötigen.

Du solltest auch Obst und Gemüse und andere Lebensmittel in Deine Ernährung aufnehmen, die reich an Wasser sind.

10. Luftbefeuchter

Der richtige Schlaf ist wichtig für eine schnelle Erholung von einem trockenen Hals. Da ein trockener Hals jedoch nachts schlimmer werden und den Schlaf stören kann, empfiehlt es sich, einen Luftbefeuchter zu betreiben.

Ein Luftbefeuchter ist besonders wichtig bei kühlem Wetter. Er hilft, der Luft warme Feuchtigkeit hinzuzufügen. Das Einatmen dieser feuchten Luft hilft, den trockenen Hals zu beruhigen und zu hydratisieren, so dass Du Deinen dringend benötigten Schlaf bekommen kannst.

Platziere einen Luftbefeuchter in Deinem Schlafzimmer oder einem anderen Raum, in dem Du viel Zeit verbringst.

Anstelle eines Luftbefeuchters kannst Du auch einen tiefen Topf mit warmem Wasser füllen und ihn in die Nähe eines Wärmeerzeugers (Heizung) stellen. Wenn sich das Wasser erwärmt, sollte es die Luft im Raum allmählich feucht machen.