Blumenkohl verringert das Risiko für jegliche Art von chronischen Krankheiten

Blumenkohl verringert das Risiko für jegliche Art von chronischen Krankheiten

Blumenkohl sehr gesund

Denkst Du, dass alle “weißen” Lebensmittel schlecht für Dich sind? Denke noch einmal nach. Tatsächlich sind Weißbrot und weißer Reis voller Kohlenhydrate und weniger befriedigend, aber Blumenkohl ist eine Ausnahme. Trotz seiner weißen Farbe ist der Blumenkohl sehr vielseitig und nahrhaft, da er das Risiko für jegliche Art von chronischen Krankheiten senken kann.

Blumenkohl ist mit verschiedenen Nährstoffen wie Protein, Ballaststoffen, Vitamin C, Folsäure, Vitamin K und Vitamin B6 gefüllt. Dieses Gemüse ist auch reich an Antioxidantien und entzündungshemmenden Eigenschaften. Aufgrund dieser Nährstoffe kann das Essen von Blumenkohl Dich gesund halten und Krankheiten vorbeugen. Nachfolgend sind einige der gesundheitlichen Vorteile aufgeführt, die Blumenkohl bietet.

  • Blumenkohl reduziert das Entzündungsrisiko – Blumenkohl ist reich an Antioxidantien, die die Zellen vor Schäden schützen, die zu chronischen Erkrankungen führen.
  • Blumenkohl hilft, den Blutdruck besser zu regulieren – Blumenkohl enthält auch Magnesium, das für die Muskeln und das Nervensystem von Vorteil ist, da es die Muskelkontraktion und die Kognition unterstützt.
  • Blumenkohl unterstützt das Nervensystem – Neben Magnesium tragen auch der Folat- und Vitamin-B6-Gehalt des Blumenkohls dazu bei, das Nervensystem gesund zu halten. Eine Portion Blumenkohl enthält 15 Prozent Folsäure und 15 Prozent Vitamin B6.
  • Blumenkohl stärkt die Knochen – das ebenfalls im Blumenkohl vorkommende Vitamin K ist für die Knochen-Mineraldichte und die Blutgerinnung unerlässlich. Eine Portion Blumenkohl enthält bis zu 18 Prozent Vitamin K.

Außerdem hat Blumenkohl nur 27 Kalorien und ist wie alle Gemüse ein wertvolles Kohlenhydrat. Es ist eine gesündere Option als andere weiße Lebensmittel, wie Weißbrot und weißer Reis, die hochverarbeitete Kohlenhydrate sind.

Blumenkohl kann als Ersatz für traditionelle Kohlenhydrate dienen. Er kann helfen, den Geschmack aufrechtzuerhalten und Dich ohne die zusätzlichen Kalorien zu sättigen, was besonders vorteilhaft für Menschen mit Diabetes oder diejenigen ist, die versuchen, Gewicht zu verlieren.

Blumenkohl in die Ernährung aufnehmen

Blumenkohl kann leicht in die Ernährung aufgenommen werden. Er ist ziemlich erschwinglich und weit verbreitet auf dem Markt oder in den meisten Lebensmittelgeschäften. Frischer Blumenkohl sollte einen festen Kopf ohne dunkle Flecken und leuchtend grüne Blätter haben, die am Stiel befestigt sind. Er kann bis zu fünf Tage im Kühlschrank gelagert werden. Blumenkohl kann auf verschiedene Weise zubereitet werden:

  • Ersetzt ihn gegen weißen Reis.
  • In Käsesauce anbraten.
  • Roh als Snack mit Hummus oder anderen gesunden pflanzlichen Dips.
  • Bereitete ihn wie Kartoffelpüree zu, indem man ihn kocht und in einem Topf mit griechischem Joghurt oder Frischkäse mischt.

Hier ist ein einfaches Rezept mit Blumenkohl.

Rezept: Blumenkohl-Reis

Zutaten:

  • 1 großer Kopf Blumenkohl.
  • 3 Esslöffel Olivenöl.
  • 1 mittelgroße, fein gewürfelte Zwiebel.
  • Eine brise Meersalz.
  • 2 Esslöffel frische, fein gehackte Petersilieblätter.
  • Den Saft aus einer halben Zitrone.

Schritte:

  1. Zuerst die Blumenkohlröschen schneiden und in einen Topf geben, bis die Mischung wie Kuskus aussieht.
  2. Das Öl in einer großen Pfanne bei mittlerer bis starker Hitze erhitzen, dann die Zwiebeln etwa acht Minuten lang goldbraun garen.
  3. Den Blumenkohl dazugeben und umrühren.
  4. Wenn Du weiter kochst, füge 1 Teelöffel Salz hinzu und rühre häufig um, bis der Blumenkohl weich geworden ist.
  5. Nach drei bis fünf Minuten die Pfanne vom Herd nehmen.
  6. Den Blumenkohl-Reis in eine große Schüssel geben.
  7. Mit Petersilie garnieren, Zitronensaft hinzufügen und mit Salz abschmecken.

Quelle