10 Natürliche Hausmittel gegen Keuchhusten (Pertussis)

10 Natürliche Hausmittel gegen Keuchhusten (Pertussis)

Keuchhusten (Pertussis)

Keuchhusten, auch Pertussis genannt, ist eine hoch ansteckende bakterielle Infektion. Sie wird durch das Bakterium Bordetella pertussis verursacht, das die Auskleidung der Atemwege wie Luftröhre und Bronchien infiziert.

Diese Krankheit breitet sich schnell durch Husten und Niesen einer infizierten Person aus. Es betrifft vor allem kleine Babys, aber auch Jugendliche und Erwachsene können es bekommen.

Einmal mit den Bakterien infiziert, dauert es etwa 7 bis 10 Tage, bis Anzeichen und Symptome auftreten, obwohl es unter Umständen auch länger dauern kann. Im Anfangsstadium hat es die gleichen Symptome wie eine Erkältung, wie leichter Husten, Niesen, eine laufende Nase und niedriges Fieber.

Wenn die Infektion nicht rechtzeitig behandelt wird, verwandelt sich der Husten in “Hustenanfälle”, die mit einem hohen “keuchenden” Geräusch enden, während man versucht, Luft einzuatmen. Es kann sogar zu Erbrechen kommen.

Kinder unter 6 Monaten haben das größte Risiko, an der Infektion zu erkranken. Auch Erwachsene mit einem schwachen Immunsystem sind einem höheren Risiko ausgesetzt. Diese Infektion ist gefährlich bei Säuglingen, besonders bei Kindern, die jünger als 6 Monate sind. Diese Säuglinge benötigen möglicherweise eine stationäre Behandlung.

Wenn Du unter Keuchhusten leidest, kannst Du zusätzlich zu der von Deinem Arzt verordneten Behandlung einige Hausmittel ausprobieren, um die Symptome zu lindern und die Dauer der Infektion zu verkürzen.

Hinweis: Wenn ein Kind unter Atembeschwerden und übermäßigem Erbrechen leidet, suche sofort einen Arzt auf.

Hier sind 10 Natürliche Hausmittel gegen Keuchhusten

1. Ingwer

Ingwer ist ein ausgezeichnetes schleimlösendes Mittel, das bei Keuchhusten helfen kann. Der Ingwer enthält auch antibakterielle Eigenschaften, die helfen, die Bakterien zu bekämpfen, die dieses Problem verursachen. Außerdem hat er immunstärkende Eigenschaften, die helfen, die Infektion zu stoppen und eine schnelle Genesung zu fördern.

  • Jeweils 1 Esslöffel frisch gewonnenen Ingwersaft und rohen Honig mischen. Nimm dies zweimal täglich für ein paar Tage.
  • Eine weitere Möglichkeit besteht darin, Ingwersaft, Zitronensaft und Zwiebelsaft zu gleichen Teilen zu mischen. Nimm 1 Esslöffel dieser Mischung 2 bis 3 mal täglich.
  • Alternativ kannst Du 2 Teelöffel Bockshornkleesamen in 2 Tassen Wasser kochen, bis die Menge um die Hälfte reduziert ist. Danach 1 Teelöffel frisch extrahierten Ingwersaft und etwas rohen Honig zu einer Tasse des vorbereiteten Bockshornklees geben. Trinke diese Lösung einmal täglich für ein paar Tage.

2. Kurkuma

Kurkuma enthält antibakterielle und antivirale Eigenschaften, die bei Keuchhusten helfen. Kurkuma hat eine therapeutische Wirkung bei Husten, insbesondere bei trockenem Husten, einem der Hauptsymptome. Seine immunstärkende Eigenschaft hilft dem Körper auch bei der Bekämpfung von Infektionen.

  • Mische 1 Esslöffel rohen Honig und ½ Teelöffel Kurkumapulver. Nimm es zweimal täglich, bis es dir besser geht.
  • Eine andere Möglichkeit ist es, warme Milch mit ½ Teelöffel Kurkumapulver zweimal täglich zu trinken, um die Symptome zu lindern.
  • Alternativ kannst Du auch Kurkuma-Ergänzungen einnehmen, die in Kapselform erhältlich sind. Konsultiere immer einen Fachmann für die richtige Dosierung.

3. Knoblauch

Knoblauch wirkt als natürliches Antibiotikum gegen Keuchhusten. Er hat antibakterielle und antivirale Eigenschaften, die ihn wirksam für die Keuchhusteninfektion machen. (1)

  • Nimm 1 Teelöffel frischen Knoblauchsaft 2 oder 3 mal täglich für etwa eine Woche.
  • Ebenfalls kannst Du 1 Esslöffel gehackten Knoblauch in einen Topf mit kochendem Wasser geben. Bedecke den Kopf mit einem Handtuch und atme den Dampf ein. Dieses Mittel ist nicht für sehr kleine Kinder geeignet.
  • Eine weitere Option ist die Einnahme von 1 Esslöffel Knoblauchsirup pro Tag. Im Falle von Kindern, gib ihnen 1 Teelöffel davon.

4. Honig

Ein weiteres sehr wirksames Hausmittel ist roher Honig. Aufgrund der starken antiseptischen, antibakteriellen und heilenden Eigenschaften kann Honig die Bakterien, die die Infektion verursachen, abtöten und die Symptome lindern.

  • Füge 1 Esslöffel rohen Honig in ein Glas warmes Wasser und trinke ihn langsam. Mehrmals täglich wiederholen. Dieses Getränk hat eine beruhigende Wirkung auf den Hals.
  • Vor dem Schlafengehen 1 Teelöffel rohen Honig mit ½ Teelöffel Zimtpulver essen. Das wird Dir helfen, besser zu schlafen.
  • Eine weitere Möglichkeit besteht darin, je 1 Teelöffel Honig und frisch gewonnenen Rettichsaft zu mischen. Füge etwas Meersalz hinzu und nimm es 3 mal täglich.

5. Oregano

Oregano ist ein weiteres wirksames pflanzliches Mittel gegen Atemwegsinfektionen wie Keuchhusten. Diese Heilpflanze enthält krampflösende, antibakterielle und schleimlösende Eigenschaften, die den Schleim aus der Lunge entfernen und trockenen Husten erleichtern.

  • Koche etwas Wasser in einem Topf und füge 5 oder 6 Tropfen reines Oreganoöl hinzu. Bedecke Deinen Kopf mit einem Handtuch und atme den Dampf ein. Verwende dieses Mittel 2 oder 3 mal täglich für ein paar Tage, um den Husten zu lindern.
  • Eine weitere Möglichkeit besteht darin, 10 bis 15 Tropfen Oreganoöl in 2 Esslöffel Olivenöl oder Jojobaöl zu mischen. Diese Mischung als Brustmassage vor dem Schlafengehen verwenden, um den Husten zu mildern.
  • Du kannst auch 2 oder 3 mal täglich Oregano-Kräutertee trinken, um eine beruhigende Wirkung zu erzielen.

6. Zitrone

Zitrone kann ebenfalls helfen, Keuchhusten auf natürliche Weise zu lindern. Die Zitronensäure in der Zitrone reduziert die Dicke des Schleims, und seine starken antibakteriellen und antiviralen Eigenschaften helfen bei der Bekämpfung der Infektion. Zusätzlich stärkt das Vitamin C der Zitrone das Immunsystem.

  • Gib 1 Esslöffel frisch extrahierten Zitronensaft in ein Glas warmes Wasser mit etwas rohem Honig. Trinke die Mischung mehrmals täglich für ein paar Tage.
  • Alternativ kannst Du auch ½ Zitrone nehmen und mit Salz und Pfeffer bestreuen. Die Zitrone langsam lecken, um die gereizte Kehle zu beruhigen.

7. Süßholzwurzel

Ein weiteres wirksames pflanzliches Heilmittel ist die Süßholzwurzel. Sie wirkt demulgierend, d.h. sie überzieht die Kehle mit einem dünnen Schleimfilm, um das empfindliche Gewebe vor anhaltendem Husten zu schützen. Darüber hinaus hilft die Wurzel, Stauungen in der Lunge und den Bronchien zu beseitigen.

  • 1 Teelöffel getrocknetes Süßholzwurzelpulver in 2 Tassen Wasser geben und 5 Minuten kochen lassen. Vom Herd nehmen und weitere 10 Minuten ziehen lassen. Zweimal täglich für ein paar Tage abseihen und trinken.
  • Alternativ kannst Du auch ½ Teelöffel Süßholzwurzelpulver mit etwas Honig mischen und 3 mal täglich für ein paar Tage einnehmen.

8. Mandeln

Sowohl die Mandelkerne als auch das Öl helfen bei der Behandlung von Keuchhusten. Mandeln sind reich an Phytochemikalien und Antioxidantien, die die Symptome lindern können. Sie haben auch immunstärkende Eigenschaften.

  • Mische 5 Tropfen Mandelöl mit je 10 Tropfen frischen weißen Zwiebelsaft und Ingwersaft. Nimm diese Mischung 3 mal täglich für mindestens ein paar Wochen.
  • Eine weitere Möglichkeit besteht darin, 5 bis 7 Mandeln über Nacht in Wasser einzuweichen. Die Schalen entfernen und die Mandeln zu einer feinen Paste mahlen. Füge 1 Teelöffel Butter zur Paste hinzu und esse diese 3 mal am Tag, bis Deine Symptome nachlassen.
  • Außerdem kannst Du eine Balsam zubereiten, indem Du 1 Esslöffel Mandelöl und 4 oder 5 Tropfen eines beliebigen ätherischen Öls wie Eukalyptus, Rosmarin oder Kampfer mischt und auf die Brust reibst. Massiere dieses Öl einige Minuten lang sanft auf der Brust. Je nach Bedarf verwenden.

9. Kamille

Die regelmäßige Einnahme von Kräutertee wie Kamille kann auch zur Linderung der Symptome von Keuchhusten beitragen. Dieses Kraut hat beruhigende, entzündungshemmende und immunstärkende Eigenschaften, die die Symptome lindern und eine schnelle Genesung fördern.

  1. Gib 1 bis 2 Teelöffel getrocknete Kamillenblüten in eine Tasse heißes Wasser.
  2. Bedecken und 5 Minuten ziehen lassen.
  3. Die Lösung abseihen und je nach Belieben Zitronensaft und Honig zugeben.
  4. Trinke diesen Tee 3 oder 4 mal täglich für ein paar Tage.

10. Safran

In den ayurvedischen Schriften wird Safran zur Behandlung von trockenem Husten und Keuchhusten empfohlen. Dieses teure Gewürz hat antibakterielle Eigenschaften, die helfen, die für den Keuchhusten verantwortlichen Bakterien zu vernichten. Darüber hinaus hilft es als Schleimlöser, den Schleim zu lockern, so dass man wieder aufatmen kann.

  1. Mische 6 Safran-Fäden in eine halbe Tasse heißes Wasser und rühe diese für 5 Minuten ein.
  2. Trinke diesen Tee einige Male täglich für mindestens eine Woche.

Azafran Safran Fäden, Safranfäden in Premium Qualität 5g

Price: EUR 22,90

4.2 von 5 Sternen (47 customer reviews)

2 used & new available from EUR 22,90

Zusätzliche Tipps

  • Trinke 1 bis 2 Gläser Traubensaft täglich. Dies wird den Genesungsprozess unterstützen.
  • Mische 2 Teelöffel rohen, ungefilterten Apfelessig in eine Tasse Wasser, füge etwas rohen Honig hinzu und trinke die Mischung 2 bis 3 Mal am Tag. Es wird die Infektion bekämpfen und helfen, Verstopfungen zu beseitigen.
  • Vermeide Kälte und Feuchtigkeit, da diese den Zustand verschlechtern können.
  • Viel Ruhe für eine schnellere Genesung.
  • Nimm Vitamin C-reiche Nahrungsmittel in Deine Ernährung auf, um die Heilung zu fördern und das Immunstem zu stärken.