10 Natürliche Hausmittel gegen Nagelpilz (Onychomykose)

10 Natürliche Hausmittel gegen Nagelpilz (Onychomykose)

Nagelpilz (Onychomykose)

Nagelpilz (medizinisch bekannt als Onychomykose) ist eine Art von Pilzinfektion, die auftritt, wenn Pilze namens Dermatophyten unter dem Nagel wachsen.

Normalerweise wird der Nagel krustig, dick, verfärbt und verformt. Wenn sich die Infektion verschlimmert, kann sich der Zehennagel vom Nagelbett lösen, was zu starken Schmerzen und schlechtem Geruch führen kann.

Dies ist oft ein chronisches Problem und kann sich leicht über die Haut zwischen den Zehen auf andere Nägel ausbreiten. Nagelpilz breitet sich auch aus, wenn Nagelfeilen und Clipper bei einem infizierten Zehennagel und dann bei anderen Nägeln verwendet werden.

Ein Mangel an persönlicher Hygiene, das Tragen der gleichen Socken und Schuhe für lange Zeiträume, das Teilen von Schuhen mit einer infizierten Person, das Barfußlaufen in öffentlichen Schwimmbädern, das nicht gründliche Trocknen der Füße nach dem Baden und ein schwaches Immunsystem sind nur einige der wichtigsten Faktoren, die zu einem Nagelpilz beitragen oder ihn verschlimmern können.

Nagelpilz ist ein schrecklich aussehendes Problem, aber Du kannst es leicht mit simplen und einfachen Hausmitteln behandeln. Diese Mittel bekämpfen die Infektion und verhindern weitere Schäden am Nagel.

Hier sind 10 Natürliche Hausmittel gegen Nagelpilz (Onychomykose)

1. Apfelessig

Apfelessig ist eines der besten Hausmittel gegen Nagelpilz aufgrund seiner antibakteriellen Eigenschaften. Er hilft, den Pilz abzutöten und seine milde saure Natur verhindert auch eine weitere Ausbreitung der Infektion.

  • Apfelessig und lauwarmes Wasser zu gleichen Teilen mischen. Weiche den infizierten Nagel für eine halbe Stunde in diese Lösung ein. Wenn Du fertig bist, trockne den Nagel gründlich ab. Du kannst sogar einen Fön benutzen, um die gesamte Feuchtigkeit in und um die Zehen zu entfernen. Tue dies einmal täglich für ein paar Wochen.
  • Alternativ kannst Du ein Peeling mit einem Esslöffel grob gemahlenem Reismehl und zwei Teelöffeln Apfelessig machen. Die Zutaten gut vermischen, um eine dicke Paste zu erhalten. Die Paste auf den infizierten Nagel auftragen und mit einer Zahnbürste fünf Minuten lang sanft schrubben, um abgestorbene Hautzellen zu entfernen. Danach die Füße gut ausspülen und mit einem weichen Tuch trocken tupfen. Dieses Mittel jeden zweiten Tag ein bis zwei Monate lang anwenden.

2. Natron

Die alkalische Natur von Natron macht diese Zutat zu einem guten Hausmittel gegen Nagelpilze. Natron kann den Pilz nicht abtöten, aber es kann das Wachstum und die Ausbreitung von Pilzen wirksam verhindern. Außerdem hilft es bei der Alkalisierung des pH-Wertes der Haut.

  • Mische zwei Teile Natron und einen Teil warmes Wasser zu einer Paste. Trage die Paste mit einem Wattebausch auf den infizierten Nagel auf. Etwa 20 Minuten einwirken lassen und dann abspülen. Zweimal täglich für etwa einen Monat wiederholen.
  • Kombiniere vier Esslöffel Natron, eine Tasse weißen Essig und zwei bis drei Tassen lauwarmes Wasser. Weiche Deine Füße oder Hände in dieser Lösung für 15 Minuten ein und tupfe sie dann mit Papiertüchern trocken. Tue dies zweimal täglich für mindestens einen Monat.

Du kannst auch ein wenig Natron in Deine Schuhe streuen und es über Nacht einziehen lassen. Schütte das Pulver morgens aus, bevor Du Deine Schuhe anziehst. Dies verhindert, dass die Pilze die Fußnägel angreift und absorbiert auch sämtliche Gerüche.

3. Teebaumöl

Teebaumöl hat sowohl antimykotische als auch antiseptische Eigenschaften, die helfen, den Nagelpilz abzutöten. (1)

  • Den infizierten Nagel mit Alkohol reinigen. Dann ein paar Tropfen Teebaumöl darauf geben. Mach das mindestens einmal am Tag für etwa einen Monat.
  • Alternativ kannst Du vier oder fünf Tropfen Teebaumöl in eine kleine Wanne mit lauwarmem Wasser geben. Weiche Deine Füße oder Hände 15 Minuten in der Lösung ein und tupfe sie dann gründlich ab. Tue dies zweimal täglich für einen Monat.
  • Weiterhin kannst Du eine Vitamin E-Kapsel zerbrechen und den Inhalt mit etwas Teebaumöl mischen. Reibe die Mischung auf den infizierten Nagel. Lass es eine halbe Stunde einwirken. Anschließend mit lauwarmem Wasser abspülen und trocken tupfen. Tue dies zweimal täglich für einen Monat.

4. Oreganoöl

Oreganoöl hat antiseptische und antimykotische Eigenschaften, die bei der Behandlung von Nagelpilz helfen.

  • Mische vier bis fünf Tropfen Oreganoöl in zwei Teelöffel natives Olivenöl.
  • Verwende einen Wattebausch, um die Lösung auf den infizierten Nagel aufzutragen.
  • Für 10 Minuten einwirken lassen.
  • Verwende eine Zahnbürste, um die oberste Schicht des Nagels vorsichtig abzuschrubben.
  • Anschließend mit lauwarmem Wasser abspülen.
  • Dieses Mittel mindestens einmal täglich drei Wochen lang anwenden.

[asa]B006IOS61C[/asa]

5. Knoblauch

Knoblauch enthält eine antimykotische Verbindung namens Ajoene, die sehr wirksam gegen Nagelpilz ist.

  • Sieben bis acht Knoblauchzehen fein zerdrücken und in ein mit lauwarmem Wasser gefülltes Fußbad geben. Weiche den infizierten Bereich für eine halbe Stunde in der Lösung ein. Tupfe den infizierten Nagel trocken und trage dann etwas Vaseline auf. Mach das einmal täglich, bis Du den Pilz vollständig beseitigt hast.
  • Alternativ kannst Du auch zwei bis drei frisch gepresste Knoblauchzehen mit Olivenöl mischen. Reibe die Mischung mit einem Wattebausch auf die betroffene Stelle. Um die Mischung an Ort und Stelle zu halten, packe den infizierten Nagel in einen Mullverband. Einige Stunden einwirken lassen und dann mit lauwarmem Wasser abspülen. Dieses Mittel ein- bis zweimal täglich über mehrere Wochen anwenden.
  • Versuche auch, täglich ein oder zwei frische Knoblauchzehen zu essen. Dies erschwert das Überleben und die Ausbreitung des Pilzes.

6. Listerine

Listerin hat antiseptische Eigenschaften, die helfen, den Nagelpilz zu bekämpfen. Außerdem ist einer der Hauptbestandteile von Listerine Thymol, das antimykotische Eigenschaften besitzt, die helfen, den Pilz schnell abzutöten.

  1. Mische die gleiche Menge Listerin und Apfelessig.
  2. Weiche ein dickes Wattepad in die Lösung ein und plaziere es auf dem infizierten Nagel.
  3. Mit einem kleinen Verband oder Klebeband umwickeln, um das Wattepad an seinem Platz zu halten.
  4. Etwa 45 Minuten einwirken lassen.
  5. Anschließend den Nagel mit einer weichen Zahnbürste sanft schrubben.
  6. Dieses Mittel einmal täglich etwa einen Monat lang anwenden, um die Infektion vollständig zu beseitigen.

7. Kurkuma

Kurkuma hat starke antiseptische Eigenschaften, die den Nagelpilz behandeln und eine Wiederholung der Infektion verhindern können. (2)

  1. Einen Esslöffel Kurkumapulver mit etwas Wasser zu einer dicken Paste verrühren.
  2. Trage die Paste auf den betroffenen Nagel auf.
  3. Zwei bis drei Stunden einwirken lassen.
  4. Anschließend mit lauwarmem Wasser abspülen und den Nagel gründlich abtrocknen.
  5. Verwendet dieses Mittel zweimal täglich, bis die Infektion verschwunden ist.

8. Indischer Flieder (Neem)

Indischer Flieder, auch bekannt als Neem, kann zur Behandlung verschiedener Arten von Pilzinfektionen, einschließlich Nagelpilz, verwendet werden. Es hat sowohl antimykotische als auch antiseptische Eigenschaften, die eine Ausbreitung des Pilzes verhindern können.

  • Eine Handvoll Neemblätter mit etwas Wasser zu einer Paste mahlen. Einen Teelöffel Kurkumapulver dazugeben. Die Paste auf die betroffene Stelle auftragen und eine Stunde einwirken lassen. Mit lauwarmem Wasser abspülen und gründlich abtupfen. Zweimal täglich wiederholen, bis die Infektion verschwunden ist.
  • Alternativ kannst Du auch Neemöl verwenden. Einen Wattebausch in Neemöl einweichen und auf den infizierten Nagel auftragen. Tue dies zweimal täglich für mindestens einen Monat, um gute Ergebnisse zu erzielen.

9. Zwiebeln

Zwiebeln haben antimykotische Eigenschaften, die den für diese Art von Infektion verantwortlichen Pilz wirksam abtöten können.

  • Eine Zwiebel in dicke Scheiben schneiden und fünf Minuten lang sanft auf den betroffenen Nagel reiben. Den Zwiebelextrakt mindestens 20 Minuten auf dem Nagel belassen. Anschließend mit lauwarmem Wasser abspülen und gründlich trocknen. Zweimal täglich anwenden, um eine schnelle Besserung zu erwirken.
  • Alternativ kannst Du auch einige Zwiebelstücke zerkleinern, um den Saft zu gewinnen. Trage den Saft mit einem Wattebausch auf die infizierten Nägel auf und befestige ihn mit einem Verband oder Klebeband. Eine Stunde einwirken lassen und dann mit lauwarmem Wasser abwaschen und trocken tupfen. Verwende diese einfache Behandlung zweimal täglich für zwei Monate, um sicherzustellen, dass sich die Infektion nicht wiederholt.

10. Kokosöl

Kokosöl enthält mittelkettige Fettsäuren, die als natürliche Fungizide den Pilz, der die Nagelinfektion verursacht, wirksam abtöten.

  • Nimm ein wenig Kokosöl und reibe es sanft auf den betroffenen Nagel. Natürlich einziehen und trocken lassen. Zwei- bis dreimal täglich wiederholen, bis die Infektion verschwunden ist.
  • Mische fünf Teile Kokosöl und einen Teil Oreganoöl. Einen Teil der Lösung in den infizierten Nagel einmassieren. Für 10 Minuten einwirken lassen. Anschließend mit lauwarmem Wasser abspülen und gut abtupfen. Tue dies zweimal täglich für mindestens vier Wochen.

Hinweis

Denk daran, dass Du diese Mittel konsequent anwenden musst, damit die Behandlung funktioniert. Außerdem solltest Du Deine Nägel kurz halten, indem Du sie jede Woche schneidest und feilst.