10 Natürliche Hausmittel gegen Appetitlosigkeit

10 Natürliche Hausmittel gegen Appetitlosigkeit

Appetitlosigkeit

Appetitlosigkeit ist oft vorübergehend und reversibel. Sie ist häufig mit psychologischen Ursachen wie Angst, Stress und Depressionen verbunden.

Auch viele medizinische Probleme können zu Appetitlosigkeit führen, darunter virale oder bakterielle Infektionen, Hypothyreose, chronische Lebererkrankungen, Hepatitis, Nierenversagen, Herzinsuffizienz, Demenz und andere. Einige Medikamente können ebenfalls zu diesem Problem beitragen.

Es gibt viele Hausmittel, die den Appetit anregen und das Essen wieder zu einem Genuss machen. Jedoch sollte der anhaltende Appetitverlust, insbesondere wenn er zu einer schnellen oder signifikanten Gewichtsabnahme führt, von einem Arzt für eine angemessene Behandlung beurteilt werden.

Hier sind 10 Natürliche Hausmittel gegen Appetitlosigkeit

1. Indische Stachelbeere

Indische Stachelbeere, auch bekannt als Amla, kann helfen, die durch Magen-Darm-Probleme verursachte Appetitlosigkeit auszugleichen. Sie wirkt als Tonikum im GI-System, verbessert die Funktion des Verdauungstraktes und entgiftet die Leber. In Kombination mit Honig reduziert sie auch Übelkeit und Erbrechen.

Da sie reich an Vitamin C ist, stärkt sie das Immunsystem und erleichtert die Mineralstoffaufnahme, was wichtig ist, wenn der Nährstoffmangel auf fehlende Ernährung zurückzuführen ist.

  • Jeweils zwei Teelöffel indischen Stachelbeersaft, Zitronensaft und Honig in einer Tasse Wasser mischen. Trinke es täglich morgens auf nüchternen Magen, mindestens drei bis vier Monate lang.
  • Wenn Du indisches Stachelbeerpulver verwendest, gib einen Esslöffel in eine Tasse Wasser und lass es über Nacht ziehen. Morgens zwei Teelöffel Zitronensaft und einen Schuss gemahlenen schwarzen Pfeffer dazugeben. Trinke es regelmäßig auf nüchternen Magen für ein paar Monate.

2. Ingwer

Ingwer eignet sich hervorragend zur Linderung von Verdauungsstörungen und zur Appetitanregung. Außerdem ist Ingwer ideal zur Linderung von Magenschmerzen.

  • Nimm 1/4 bis 1/2 Teelöffel fein gehackten Ingwer und gib eine Prise Himalaya-Salz dazu. Verzehre es eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten jeden Tag für acht bis zehn Tage.
  • Auch Ingwertee kann hier gute Dienste tun. Täglich ein bis zwei Tassen Ingwertee trinken.

3. Schwarzer Pfeffer

Schwarzer Pfeffer wird in ayurvedischer Medizin verwendet, um die Verdauung zu verbessern, den Appetit zu steigern und Magen-Darm-Probleme zu behandeln. Er erleichtert Blahungen.

Grundsätzlich stimuliert schwarzer Pfeffer die Geschmacksnerven, was wiederum die Sekretion von Salzsäure im Magen erhöht und damit die Verdauung verbessert. Außerdem enthält es eine Verbindung namens Piperin, die die Aufnahme von Nährstoffen wie Selen, Beta-Carotin und Vitamin B unterstützt. (1)

  1. Kombiniere einen Esslöffel Vollrohrzucker und einen halben Teelöffel gemahlenen schwarzen Pfeffer.
  2. Verzehre es regelmäßig für ein paar Tage.

Hinweis: Verwende dieses Mittel nicht, wenn Du Magengeschwüre hast oder eine Bauchoperation hattest.

4. Kardamom

Kardamom wirkt als wärmendes Verdauungs-Tonikum. Es ist gut zur Linderung von Verdauungsstörungen, Blähungen und Säuren und regt den Appetit an, indem es die Sekretion der Verdauungssäfte stimuliert.

  • Um die Vorteile zu nutzen, füge einfach gemahlene Kardamomsamen oder Kardamomschoten zu Deinem Tee hinzu.

5. Königskümmel

Königskümmel, auch bekannt als Ajwain, ist gut für das Verdauungssystem. Er fördert den Appetit und behandelt Probleme wie Verdauungsstörungen und Blähungen, indem er die Sekretion von Verdauungssäuren und Enzymen verbessert.

  • Du kannst einfach einen halben Teelöffel Königskümmel-Samen eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten kauen.
  • Alternativ kannst Du, drei Esslöffel Königskümmel-Samen in etwas Zitronensaft geben. An einem trockenen, dunklen Ort aufbewahren, bis die Mischung vollständig getrocknet ist. Dann etwas Salz untermischen. Nimm einen Teelöffel dieser Mischung zusammen mit warmem Wasser, zweimal täglich für ein paar Tage.

6. Löwenzahnwurzel

Die Löwenzahnwurzel fördert die Verdauung und reguliert den Appetit. Sie hilft auch bei Leber- und Gallenblasenproblemen. Außerdem wirkt sie als mildes Diuretikum.

  1. Hier eigenet sich Löwenzahnwurzel-Tee.
  2. Die Löwenzahnwurzel wird in einer Tasse Wasser ca. fünf Minuten lang kochen.
  3. Du kannst auch eine Zimtstange hinzufügen.
  4. Den Tee abseihen. Du kannst ihn mit Honig versüßen, wenn Du willst.

Du kannst Löwenzahnwurzel in einem Naturkostladen kaufen. Wenn in Deinem Garten Löwenzähne wachsen, kannst Du die Wurzeln vom Laub trennen, putzen und in kleine Stücke schneiden und im Ofen bei 250 Grad für zwei Stunden backen.

Hinweis: Bevor Du dieses Kraut verwendest, konsultiere einen Fachmann, um die richtige Dosis zu bestimmen und vergewissere Dich, dass es nicht mit anderen Medikamenten interagiert, die Du nimmst.

7. Knoblauch

Knoblauch gilt als wirksames Hausmittel zur Behandlung von Appetitlosigkeit, da er das Verdauungssystem stimuliert.

  1. Drei bis vier Knoblauchzehen in einer Tasse Wasser kochen.
  2. Die Lösung abseihen und den Saft einer halben Zitrone hineinpressen.
  3. Trinke dies zweimal täglich, bis eine Besserung eintritt.

8. Koriander

Koriandersaft ist vorteilhaft bei der Appetitanregung, da er bei der Sekretion von Magensaft hilft. Er ist auch gut für die Linderung von Verdauungsstörungen, Blähungen, Übelkeit, Kolitis und anderen Beschwerden.

  1. Den Saft aus einigen Korianderblättern extrahieren.
  2. Täglich ein bis zwei Esslöffel des Saftes trinken, bis der Appetit steigt.
  3. Du kannst auch etwas Zitronensaft und eine Prise Salz dazugeben.

9. Tamarinde

Tamarinde hilft, den Appetit zu verbessern und wirkt wohltuend und abführend. Vermeide jedoch die als Malabar bekannte Tamarinde, die dazu neigt, den Appetit zu dämpfen.

  1. Etwas Tamarinde in Wasser aufweichen.
  2. Gib etwas Rohrzucker, Pfeffer, Zimt und Nelken zu dem in Wasser.
  3. Trinke dieses Getränk regelmäßig, bis sich der Zustand verbessert hat.

2 Pfund (908 Gramm) Sweet Tamarinde Getrocknete Früchte von Yunnan China (云南干果甜角)

Price: EUR 48,00

(0 customer reviews)

1 used & new available from EUR 48,00

10. Alfalfa

Alfalfa wirkt als Appetitanreger und natürlicher Blut- und Leberreiniger. Als Diuretikum ist es auch gut für diejenigen, die mit Nierenproblemen zu tun haben. Alfalfa ist ausgezeichnet für die allgemeine Gesundheit, da es reich an den Vitaminen A, B, C, D und K sowie an Kalzium, Magnesium, Kalium, Phosphor, Eisen, Zink, Folsäure und anderen Nährstoffen ist.

  • Trinke Alfalfa-Tee, indem Du einen Teelöffel getrocknete Alfalfa-Blätter in einer Tasse heißem Wasser 10 bis 15 Minuten lang einweichen lässt.
  • Du kannst auch Alfalfasprossen in Deine Mahlzeiten aufnehmen.
  • Alternativ kannst Du auch 1-2 ml Alfalfa-Tinktur (etwa 1/4 Teelöffel) dreimal täglich einnehmen. Bis zur Verbesserung fortfahren.

Hinweis: Nimm jedoch keine großen Dosen dieses Krauts zu Dir. Es ist am besten, einen Arzt zu konsultieren, bevor Du dieses Kraut als Heilmittel verwendest, da es nicht für diejenigen geeignet ist, die an Autoimmunerkrankungen, Gicht und bestimmten anderen Krankheiten leiden.