10 Natürliche Hausmittel gegen Nasenbluten

10 Natürliche Hausmittel gegen Nasenbluten

Nasenbluten

Nasenbluten, medizinisch bekannt als Epistaxen, ist ein sehr häufiges Problem. Die innere Nase ist voll von winzigen Blutgefäßen und ist einer der empfindlichsten Teile des Körpers. Wenn diese Gefäße gestört werden, fließt Blut aus dem Nasenloch oder manchmal aus beiden Nasenlöchern.

Die Blutung kann leicht oder stark sein und zwischen einigen Sekunden und mehr als 10 Minuten dauern. Manchmal können Symptome wie Schwindel, Schwäche, Verwirrung und Ohnmacht ein Nasenbluten begleiten.

Jeder kann Nasenbluten bekommen, aber sie sind am häufigsten bei Kindern zwischen 2 und 10 Jahren und Erwachsenen zwischen 50 und 80 Jahren.

Nasenbluten kann auf eine Reihe von Ursachen zurückzuführen sein. Trockene Luft, die die Nasenmembranen austrocknet, ist die häufigste Ursache.

Andere sind häufiges Naseputzen, Kontakt mit chemischen Reizstoffen, allergische Reaktionen, eine Verletzung der Nase, wiederholtes Niesen, übermäßige Hitze, große Höhen, hartes Kratzen oder Reiben der Nase, Alkoholmissbrauch, übermäßiges Rauchen und die Einnahme großer Dosen von Aspirin.

Nasenbluten kann auch durch Nährstoffmangel, hormonelle Veränderungen während der Schwangerschaft, Infektionen der oberen Atemwege, Bluthochdruck, Blutgerinnungsstörungen und Krebs verursacht werden.

Auch wenn Nasenbluten beängstigend ist, stellt es kein ernstes Problem dar. Die meisten Menschen können das Problem leicht mit Hilfe einiger einfacher und unkomplizierter Hausmittel lösen.

Hier sind 10 Natürliche Hausmittel gegen Nasenbluten

1. Die Nase zusammendrücken

Der einfachste Weg, Nasenbluten zu stoppen, ist die altehrwürdige “Kneifkur”. Durch das Einklemmen der Nase wird Druck auf den Blutungspunkt in der Nasenscheidewand ausgeübt, was hilft, den Blutfluss sofort zu stoppen.

  1. Setz Dich gerade hin, der Kopf ist leicht nach vorne geneigt.
  2. Mit Daumen und Zeigefinger den weichen Teil der Nase unter den knöchernen Steg zusammendrücken.
  3. Tue dies für 5 bis 10 Minuten. Atme während dieser Zeit durch den Mund.
  4. Lockere den Druck sanft ab und setze dich 5 Minuten lang ruhig hin.
  5. Bei Bedarf wiederholen, bis die Blutung aufhört.

Hinweis: Leg Dich nicht flach hin, neig Deinen Kopf nicht nach hinten oder leg Deinen Kopf nicht zwischen Deine Beine.

2. Kalte Kompresse

Eine kalte Kompresse ist ein weiteres gängiges Mittel, um eine blutende Nase zu stoppen. Die Kälte verursacht eine schnellere Verengung der Blutgefäße und verlangsamt den Blutfluss. Dadurch wird die Blutung innerhalb weniger Minuten gestoppt.

  1. Einige Eiswürfel in ein dünnes Handtuch wickeln.
  2. Setz Dich in eine aufrechte Position und neig Deinen Kopf nach hinten.
  3. Den Eisbeutel 5 bis 10 Minuten lang auf den Nasenrücken legen.
  4. Bei Bedarf wiederholen.

Hinweis: Das Eis nicht direkt auf die Nase legen.

3. Apfelessig

Apfelessig ist sehr effektiv, um Nasenbluten rasch zu stoppen. Er schützt den Körper vor übermäßigem Blutverlust und hilft auch, die gebrochene Gefäßwand zu verschließen.

  • Weiche einen kleinen Wattebausch in Apfelessig ein und lege ihn vorsichtig in das Nasenloch. Mindestens 10 Minuten an Ort und Stelle lassen und die Blutung wird gestoppt. Du kannst auf diese Weise auch destillierten weißen Essig verwenden.
  • Apfelessig kann aber auch zur Vorbeugung von häufigem Nasenbluten verwendet werden. Einfach 2 Teelöffel rohen, ungefilterten Apfelessig in einem Glas warmem Wasser mischen und 3 mal täglich trinken.

4. Cayennepfeffer

Ein weiteres wirksames Mittel gegen Nasenbluten ist Cayennepfeffer. Er wirkt als Zellstimulator und reguliert den Druck des Blutflusses. Das bedeutet, dass er den starken Druck aus dem blutenden Bereich löst und eine schnelle Koagulation ermöglicht.

  • Gib einfach 1 Teelöffel Cayennepfeffer in eine Tasse warmes Wasser und trink ihn. Schon bald wird das Nasenbluten aufhören.
  • Bei häufigem Nasenbluten können Cayennepfeffer-Kapseln dreimal täglich eingenommen werden. Konsultiere einen Arzt für die richtige Dosierung.
  • Außerdem kannst Du regelmäßig Lebensmittel essen, die mit Cayennepfeffer gewürzt sind.

Eder Gewürze - Cayennepfeffer gemahlen - 1kg

Price: EUR 14,67

5.0 von 5 Sternen (4 customer reviews)

2 used & new available from EUR 13,58

5. Zwiebeln

Zwiebeln sind ein gutes Gerinnungsmittel, daher sind sie sehr effektiv gegen Nasenbluten. Die natürlichen Dämpfe der Zwiebel helfen, das Blut zu gerinnen.

  • Eine Zwiebel in dicke Scheiben schneiden. Drücke eine Scheibe unter die Nase und atme die Dämpfe ein. Die Blutung wird innerhalb von Minuten gestoppt.
  • Eine weitere Möglichkeit ist, 2 oder 3 Tropfen frisch extrahierten Zwiebelsaft in die Nasenlöcher zu träufeln. Bei Bedarf wiederholen.

6. Salzwasser

Trockenheit in den Nasenschleimhäuten während der Wintersaison ist eine der häufigsten Ursachen für Nasenbluten. Die gereizten Nasenschleimhäute können mit Salzwasser beruhigt und befeuchtet werden.

  • Füge eine Prise Salz zu ½ Tasse Wasser hinzu und rühr sie gut um. Gib ein paar Tropfen dieser Lösung in Deine Nase, um die Innenauskleidung der Nasenwege zu befeuchten.

7. Brennnessel

Die Brennnessel ist ein wirksames Mittel gegen Nasenbluten. Sie hat adstringierende Eigenschaften, die die Gerinnung fördern und den Blutfluss stoppen. Außerdem hilft sie, die Kapillaren zu stärken und ist vorteilhaft bei der Behandlung von Allergien, die Nasenbluten verursachen können.

  • Du kannst den Saft von ein paar Brennesselblättern extrahieren und ein paar Tropfen in jedes Nasenloch geben. Die Blutung wird bald aufhören.
  • Wenn Du während der Trockenmonate zu Nasenbluten neigst, trink 1 bis 2 Tassen Brennnesseltee täglich.

8. Koriander

Im Ayurveda wird Koriander besonders empfohlen, um Nasenbluten zu stoppen. Seine kühlende und beruhigende Natur hilft, Blutungen innerhalb kurzer Zeit zu stoppen. Außerdem hilft er als natürliches Antihistaminikum, viele Allergien abzuwehren, die Nasenbluten verursachen können.

  • Gib ein paar Tropfen Korianderöl oder frischen Koriandersaft auf die innere Nasenschleimhaut und schon bald wird die Blutung gestoppt.
  • Du kannst auch eine Paste aus Korianderblättern zubereiten und auf die Stirn auftragen. Der Kühleffekt stoppt die Nasenblutung in kürzester Zeit.

Korianderblätter Naturideen® 100g

Price: EUR 6,95

5.0 von 5 Sternen (16 customer reviews)

1 used & new available from EUR 6,95

9. Basilikum

Ein weiteres beliebtes pflanzliches Heilmittel im Ayurveda ist Basilikum. Basilikumblätter haben viele wunderbare Eigenschaften, die helfen, die Nerven einer Person zu beruhigen, die an Nasenbluten leidet.

  • Kaue einige frische Basilikumblätter. Dies wird den Körper beruhigen und bald wird die Blutung gestoppt.
  • Eine weitere Möglichkeit ist, den Saft von ein paar Basilikumblättern zu extrahieren und 2 Tropfen in jedes Nasenloch zu geben. Auch hierdurch wird die Blutung gestoppt.

10. Vaseline

Um Nasenbluten in trockenen Monaten vorzubeugen, ist es wichtig, die Innenseiten der Nasenlöcher feucht zu halten. Dies lässt sich problemlos mit Vaseline bewerkstelligen. Vaseline ist sehr viskos und hochgradig feuchtigkeitsspendend und reizt die Nasenwege nicht.

  1. Eine kleine Menge Vaseline auf den Finger geben und auf die Innenseite der Nase auftragen.
  2. Tue dies mehrmals täglich, um Deine Nase feucht zu halten.

Hinweis: Vermeide es, zu viel Vaseline auf einmal zu verwenden.

Weitere Tipps

  • Während einer Nasenblutung nicht hinlegen. Halte stattdessen Deinen Kopf hoch und über Deinem Herzen. Atme durch den Mund.
  • Nachdem die Blutung gestoppt ist, setze Dich gerade hin und neig Deinen Kopf leicht nach vorne.
  • Vermeide auch jegliche Art von Anstrengung oder das Putzen Deiner Nase für mehrere Stunden.
  • Verwende einen Luftbefeuchter in Deinem Schlafzimmer, damit die Luft nicht zu trocken wird.
  • Um die Schleimhäute feucht zu halten, trinke täglich eine ausreichende Menge an Wasser.
  • Nimm eine warme Dusche und atme tief durch, um Feuchtigkeit in Deine Nase zu bekommen.
  • Iss Lebensmittel mit hohem Vitamin C– und Bioflavonoidgehalt, um die Blutgefäße in Bestform zu halten.
  • Steigere die Eisenzufuhr in Deiner Ernährung, um Deinen Hämoglobinspiegel zu erhöhen.