Apfelessig gegen Sodbrennen

Apfelessig gegen Sodbrennen

Apfelessig gegen Sodbrennen

Apfelessig steht mit Aloe Vera ganz oben auf der Liste der vielseitigsten und wirksamsten Inhaltsstoffe für Hausmittel. Bei Sodbrennen kann Apfelessig sehr nützlich sein.

Fast jeder wird irgendwann in seinem Leben Sodbrennen erleben. Sodbrennen fühlt sich wie ein brennendes Gefühl in der Brust an und wird oft von einem bitteren Geschmack im Hals oder Mund begleitet. Es ist oft ein Symptom des sauren Refluxes.

Das brennende Gefühl wird durch saure Magensäfte verursacht, die in die Speiseröhre gelangen, wenn die Klappe zwischen Speiseröhre und Magen nicht richtig schließt.

In der Regel entspannt sich diese Klappe (ein Muskelband um den Grund der Speiseröhre), so dass Nahrung und Flüssigkeit in den Magen abfließen können. Dann strafft sich der Muskel wieder und verhindert so, dass die Magensäure wieder in die Speiseröhre fließt.

Abgesehen von dem brennenden Gefühl in der Brust, können auch andere damit verbundene Symptome auftreten, wie Gas, Übelkeit, Blähungen und Atembeschwerden. Die Symptome verschlimmern sich in der Regel nach einer großen Mahlzeit oder im Liegen.

Es gibt bestimmte Lebensmittel und Getränke, die bei einigen Menschen Sodbrennen auslösen können. Häufige Auslöser sind würzige Lebensmittel, Zwiebeln, Zitrusfrüchte, Tomatenprodukte, fettige oder frittierte Lebensmittel, Pfefferminz, Schokolade, Alkohol, kohlensäurehaltige Getränke und koffeinhaltige Getränke.

Auch Übergewicht oder Schwangerschaft können das Risiko von Sodbrennen erhöhen.

Eine Studie aus dem Jahr 2011, die im World Journal of Gastroenterology veröffentlicht wurde, berichtet, dass Sodbrennen eine häufige und chronische Erkrankung ist. Menschen mit einem Body-Mass-Index (BMI), der kleiner oder höher als das Normalgewicht ist, haben eine höhere Wahrscheinlichkeit, Sodbrennen zu erleiden. (1)

Sodbrennen hat einen großen Einfluss auf die täglichen Aktivitäten, den Schlaf und die Lebensqualität.

Was ist Apfelessig?

Apfelessig ist die beliebteste Essigsorte, die es heute gibt.

Er wird in einem zweistufigen Prozess hergestellt, der sich nach der Art der Herstellung von Alkohol richtet. Im ersten Schritt werden die zerkleinerten Äpfel der Hefe ausgesetzt, die den Zucker fermentiert und zu Alkohol verarbeitet. Im zweiten Schritt werden der alkoholischen Lösung Bakterien zugesetzt, die die Fermentierung des Alkohols und seine Umwandlung in Essigsäure unterstützen.

Essigsäure ist einer der Hauptwirkstoffe im Apfelessig und ist für viele seiner gesundheitlichen Vorteile verantwortlich.

Eine im Journal of Food Science veröffentlichte Studie aus dem Jahr 2014 berichtet, dass die therapeutische Wirkung von Essig aus dem Verzehr der inhärenten bioaktiven Komponenten resultiert. Insbesondere Essigsäure, Gallussäure, Katechin, Ephicatechin, Chlorogensäure, Kaffeesäure, p-Kumarsäure und Ferulasäure verursachen antioxidative, antidiabetische, antimikrobielle, antitumorale, fettleibige, antihypertensive und cholesterinsenkende Reaktionen. (2)

Organischer, ungefilterter Apfelessig enthält die “Mutter”, Stränge von Proteinen, Enzymen und freundlichen Bakterien, die dem Produkt ein trübes Aussehen verleihen. Es ist die “Mutter”, die den Apfelessig sehr gesund macht.

Er kann helfen, den Gewichtsverlust zu beschleunigen, den Cholesterinspiegel zu senken, den Blutzuckerspiegel zu senken und die Symptome von Diabetes zu verbessern. Er ist auch gut gegen Sodbrennen.

Wie hilft Apfelessig bei der Behandlung von Sodbrennen?

Eine Studie von Absolventen der Arizona State University aus dem Jahr 2016 ergab, dass roher oder ungefilterter Apfelessig Sodbrennen verhindern kann. Aber mehr Forschung ist notwendig, um festzustellen, ob Apfelessig eine konsistente und seriöse Methode zur Behandlung von Sodbrennen ist. (3)

Die Essigsäure im Apfelessig kann bei Sodbrennen helfen.

Manchmal kann es sein, dass der Magen nicht genügend Säure hat oder man Lebensmittel mit niedrigem Säuregehalt isst, was zu Sodbrennen führt. Die Essigsäure im Apfelessig ist eine schwächere Säure als die Salzsäure, die natürlich im Magen vorkommt. Die Essigsäure hilft, die Magensäure zu senken, ohne die Verdauung zu beeinträchtigen.

Apfelessig verbessert auch den Tonus des unteren Ösophagusschließmuskels. Ein schwacher Schließmuskel würde Magensäuren in die Speiseröhre eindringen lassen.

Auch wenn Apfelessig von Natur aus sauer ist, hat er eine alkalisierende Wirkung im Körper, die für eine gute Verdauung wichtig ist. Außerdem enthält er Pektin, eine wasserlösliche Substanz, die den Stuhlgang reguliert. Ein gesundes Verdauungssystem kann Verdauungsprobleme wie Verdauungsstörungen, Blähungen, Magenschmerzen und Sodbrennen verhindern.

Apfelessig reguliert auch die Gewichtszunahme, was einer der Risikofaktoren für Sodbrennen ist. Die darin enthaltene Essigsäure verhindert die Ansammlung von Körperfett. Außerdem kann sie bestimmte Gene aktivieren, die am Fettabbau beteiligt sind.

Der Essig fördert den Stoffwechsel und ermöglicht es Dir, Kalorien effizienter zu verbrennen. Eine 2006 in der Zeitschrift Biochemical and Biophysical Research Communications veröffentlichte Studie berichtet, dass die Essigsäure den Gehalt eines Enzyms erhöht, das die Geschwindigkeit der Fettverbrennung im Körper erhöht. Essigsäure reduziert auch den Fett- und Zuckeranteil, den die Leber produziert. (4)

Apfelessig fördert nicht nur den Stoffwechsel, sondern reduziert auch die Fettspeicherung.

Eine 2009 in der Zeitschrift Bioscience, Biotechnology, and Biochemistry veröffentlichte Studie ergab, dass die Aufnahme von Essig das Körpergewicht, die Körperfettmasse und den Triglyceridspiegel im Serum bei adipösen Menschen reduziert. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die tägliche Einnahme von Apfelessig bei der Prävention des metabolischen Syndroms durch die Reduzierung von Fettleibigkeit nützlich sein kann (5).

Er unterdrückt auch den Appetit und verhindert, dass Du zu viel isst, was zu Sodbrennen führen kann.

Eine 2014 in Nature Communications veröffentlichte Studie deutet darauf hin, dass Essigsäure hilft, die Zentren im Gehirn zu unterdrücken, die den Appetit kontrollieren, was zu einer reduzierten Nahrungsaufnahme führen kann (6).

Wie verwende ich Apfelessig zur Behandlung von Sodbrennen?

Apfelessig gilt allgemein als sicher für Menschen mit Sodbrennen. Aber Du musst immer rohen, ungefilterten Apfelessig verwenden, um die Vorteile zu nutzen.

  1. Mische 1 Esslöffel rohen, ungefilterten Apfelessig in ein Glas warmes Wasser.
  2. Optional kannst du etwas rohen Honig hinzufügen.
  3. Vor jeder Mahlzeit trinken, um Sodbrennen zu vermeiden.

Du kannst Apfelessig auch als Dressing zu Deinem Salat hinzufügen, in ein Getränk oder einen Shake geben oder einfach damit kochen.

Living Earth Bio Apfelessig, 2er Pack (2 x 500 ml)

Price: EUR 12,91

4.7 von 5 Sternen (169 customer reviews)

1 used & new available from EUR 12,91

Hinweise

  • Einige Menschen können Nebenwirkungen nach dem Verzehr von Apfelessig verspüren. Nebenwirkungen können unter anderem Zahnerosion, Blutverdünnung, Halsentzündung und ein verminderter Kaliumspiegel im Körper sein.
  • Apfelessig kann mit bestimmten Medikamenten interagieren, darunter Diuretika, Abführmittel und Medikamente gegen Herzkrankheiten.
  • Apfelessig sollte nicht eingenommen werden, wenn Du ein Magengeschwür hast, da es Deine Symptome verschlimmern kann.