10 Natürliche Hausmittel gegen Magenbeschwerden

Magenbeschwerden

Die Schwere von Magenbeschwerden kann von leicht lästig bis extrem unangenehm und sogar schmerzhaft reichen. Aber wenn sie rechtzeitig und effektiv behandelt werden, ist es in der Regel kein ernsthaftes Problem.

Magenbeschwerden sind oft mit Durchfall verbunden.

Es kann viele Ursachen für dieses Problem geben, darunter Lebensmittelvergiftung, eine Infektion, eine allergische Reaktion, übermäßiges Essen, zu viel Stress, übermäßiges Trinken, Reisekrankheit, eine Nebenwirkung von Medikamenten, eine Magen-Darm-Erkrankung oder sogar eine Schwangerschaft.

Die Symptome variieren je nach Ursache, können aber wässrige oder lose Stühle, Blähungen, Krämpfe, Sodbrennen, Schüttelfrost, Übelkeit und Erbrechen beinhalten.

Um Symptome schnell zu lindern und gesundheitliche Komplikationen zu vermeiden, probiere beim ersten Anzeichen von Schwierigkeiten ein paar einfache Hausmittel aus, um die Magenbeschwerden zu lindern und die Regelmäßigkeit deines GI-Systems wiederherzustellen.

Hier sind 10 Natürliche Hausmittel gegen Magenbeschwerden

1. Ingwer

Ingwer ist ein beliebter und hochwirksamer Rohstoff zur Behandlung von Magenbeschwerden. Er hat antimykotische und antibakterielle Eigenschaften, die helfen, Magenschmerzen zu beruhigen und Verdauungsstörungen zu lindern, sowie die Häufigkeit von Durchfall zu reduzieren. (1)

Er enthält auch chemische Verbindungen, die helfen, den Verdauungstrakt zu entspannen.

  • Füge einen halben Teelöffel trockenes Ingwerpulver zu einer Tasse Buttermilch hinzu. Mische es gut und trinke diese Lösung zwei Tage lang drei bis vier Mal am Tag.
  • Einige Scheiben frischen Ingwer in zwei Tassen kochendem Wasser 10 Minuten lang köcheln lassen. Abkühlen lassen und dann den Tee mehrmals täglich trinken.

2. Apfelessig

Wenn es um Hausmittel gegen Magenbeschwerden geht, zählt Apfelessig definitiv zu den besten. Die hohe Pektin Konzentration im Apfelessig beruhigt einen gereizten Magen und lindert Übelkeit. Außerdem hilft seine saure Natur, die Dinge im richtigen Muster in Bewegung zu bringen. (2)

  1. Einen Teelöffel Apfelessig in ein Glas Wasser geben.
  2. Etwas Honig hinzufügen, damit die Lösung etwas besser schmeckt.
  3. Trinke dies zu jeder Mahlzeit, bis Du eine vollständige Linderung Deiner Symptome bekommst.

3. Probiotischer Joghurt

Ein weiterer vielversprechender Bestandteil zur Behandlung von Magenbeschwerden und Verdauungsstörungen ist Joghurt. Nicht irgendein Joghurt, sondern der, der lebende Bakterienkulturen wie Lactobacillus und Bifidobacterium enthält.

Diese lebenden Bakterienkulturen helfen, das Gleichgewicht der guten Bakterien im Darm wiederherzustellen, was wiederum dazu beiträgt, dass der Körper effektiver und schneller von Verdauungsstörungen und Durchfall geheilt wird.

  • Einfach zwei bis drei Becher Joghurt täglich essen, bis Du Entlastung erhälst. Du kannst auch Bananen- oder Apfelscheiben dazugeben, um den Geschmack und die Wirksamkeit zu verbessern.

4. Bananen

Bananen gelten als Superfood zur Behandlung von Magen-Darm-Problemen wie Verdauungsstörungen und Durchfall. Die Frucht ist leicht verdaulich und hilft, überschüssige Säure im Magen aufzunehmen.

Sie sind reich an Pektin, das hilft, den Stuhl zu verfestigen. Außerdem hilft der hohe Kaliumgehalt in Bananen, Elektrolyte zu ersetzen, die bei Durchfall verloren gehen können.

  • Eine reife Banane zerdrücken und in einem Glas Buttermilch mischen. Trink dies zwei- bis dreimal täglich für ein bis zwei Tage.#
  • Eine reife Banane in einer Schüssel zerdrücken und einen Teelöffel Tamarindenmark und etwas Salz unterrühren. Iss diese Mischung zweimal täglich für ein bis zwei Tage.

5. Minze

Minze, ein sehr gesundes und aromatisches Kraut, wird seit langem zur Behandlung von Verdauungsstörungen und zur Linderung von Übelkeit verwendet. Die antibakteriellen und krampflösenden Eigenschaften dieses Krauts helfen, die Magenbeschwerden zu lindern. (3)

Außerdem enthält sie Antioxidantien und Phytonährstoffe, die helfen, die Verdauung zu verbessern und den Gallenfluss anzuregen.

  • Verwende einen Mixer, um einen Teelöffel Minzsaft aus frischen Minzblättern zu extrahieren. Füge je einen Teelöffel Honig und Limettensaft hinzu und vermische es gut. Trinke dies zweimal täglich für zwei bis drei Tage, um Magenschmerzen und Durchfall zu beseitigen.
  • Gib einen Teelöffel getrocknete Minzblätter in eine Tasse kochendes Wasser. 10 Minuten stehen lassen und dann abseihen. Genieße diesen erfrischenden Tee mehrmals täglich. Dies wird erheblich dazu beitragen, Magenbeschwerden zu lindern und Verdauungsstörungen zu reduzieren.

6. Bockshornkleesamen

Ein weiteres ausgezeichnetes Hausmittel zur Bekämpfung von Magenbeschwerden und Gastritis sind Bockshornkleesamen. Der hohe Schleimgehalt der Bockshornkleesamen hilft, den Stuhl zu füllen und sorgt so für sofortige Linderung.

  • Schlucke einen Teelöffel Bockshornkleesamenpulver, gefolgt von einem Esslöffel Joghurt zwei- bis dreimal täglich, um sofort Abhilfe zu schaffen.
  • Alternativ kannst Du auch einen bis zwei Teelöffel Bockshornkleesamenpulver in ein Glas Wasser geben. Zweimal täglich zwei bis drei Tage lang trinken.

7. Kreuzkümmel

Dieses beliebte Gewürz kann auch zur Behandlung von Magen-Darm-Problemen wie Magenbeschwerden verwendet werden. Er hilft, glatte Muskelkontraktionen zu hemmen, was wiederum den Magen beruhigt. Außerdem unterstützt der Kümmel die Verdauung, indem er die Sekretion von Enzymen erhöht. (4)

  • Koche einen Teelöffel Kreuzkümmel in einer Tasse Wasser für fünf Minuten. Trinke diese Lösung ein bis zwei Tage lang in regelmäßigen Abständen.
  • Gib einen halben Teelöffel geröstete Kreuzkümmelsamen und ein wenig Salz in ein Glas Buttermilch. Trinke diese Mischung nach den Mahlzeiten für zwei bis drei Tage, um die Verdauung zu verbessern.
  • Alternativ kannst Du einen viertel Teelöffel geröstetes Kreuzkümmelpulver mit einem halben Teelöffel Honig drei- bis viermal täglich einnehmen.

8. Kamille

Kamille ist ein Kraut, das sowohl entzündungshemmende als auch krampflösende Eigenschaften hat und die glatte Muskelschicht des Verdauungstraktes entspannt. Kamillentee kann helfen, ein gestörtes Verdauungssystem sehr schnell zu optimieren.

  1. Kombiniere je einen Teelöffel Kamillenblüten und Pfefferminzblätter in einer Tasse Wasser.
  2. Diese Mischung ca. 15 Minuten kochen lassen.
  3. Die Mischung abseihen und einen Teelöffel Honig hinzufügen.
  4. Trink den Tee dreimal täglich.

Dieser Kräutertee kann auch in vorgefertigten Teebeuteln erworben werden.

9. Zimt

Zimt kann verschiedene Magen-Darm-Probleme behandeln und hilft, Magenbeschwerden zu lindern. Aufgrund seiner karminativen Eigenschaften hilft es dem Verdauungssystem, die Dinge leicht und normal zu bewegen.

  • Trinke täglich ein paar Tassen Zimttee.
  • Gib einen halben Teelöffel Zimtpulver und einen Esslöffel reinen Honig in ein Glas warmes Wasser. Gut mischen. Trinke diese Mischung etwa dreimal täglich für zwei Tage.
  • Einen halben Teelöffel Zimtpulver auf leicht gebutterten Toast streuen. Genießen Sie dies mehrmals täglich für ein paar Tage.

10. Fenchelsamen

Fenchel wirkt dank seiner karminativen, magenfreundlichen, antimikrobiellen und krampflösenden Eigenschaften als hervorragendes Mittel zur Beruhigung von Magenverstimmungen und zur Linderung von Schmerzen und Blähungen. Fenchelsamen enthalten auch ein ätherisches Öl, das die Sekretion von Verdauungssäften stimuliert.

  • Zwei Teelöffel Fenchelsamen (leicht mit der Rückseite eines Löffels zerdrückt) in einer Tasse heißem Wasser mischen. Zugedeckt 10 Minuten ziehen lassen und dann abseihen. Trinke diesen Tee zwei- bis dreimal täglich für ein paar Tage.
  • Es hilft auch, ein bis eineinhalb Teelöffel Fenchelsamen pro Tag zu kauen, vorzugsweise nach den Mahlzeiten.

Viele Menschen erhalten vollständige Erleichterung mit einem oder mehreren dieser Hausmittel. Wenn Du jedoch mehr als 24 Stunden lang starke Bauchschmerzen, Erbrechen oder Durchfall hast, solltest Du einen Arzt aufsuchen.


Bildquelle:

  • https://authorityremedies.com/
Teilen