10 Natürliche Hausmittel gegen Fußgeruch

Fußgeruch

Scheust Du Dich, Deine Socken und Schuhe auszuziehen, wenn Du unter anderen Menschen bist? Ist der Geruch, der von Deinen Füßen ausgeht, auch für Dich unerträglich? Dann leidest Du vielleicht an einer Bromhidrose oder einfach stinkende Füße oder Fußgeruch!

Ja, das kann ein peinliches Problem sein!

Dieser Zustand tritt in der Regel auf, wenn die Füße schwitzen und der Schweiß nicht verdunstet, weil man Schuhe oder Socken trägt. Bakterien, die auf natürliche Weise auf der Haut vorhanden sind, wachsen, während sie sich von Schweiß und toten Hautzellen ernähren und den üblen Geruch produzieren.

Warum entwickeln wir stinkende Füße?

Jeder kann zu jeder Jahreszeit stinkende Füße entwickeln, nicht nur in heißen, feuchten Sommern. Allerdings ist es häufiger bei schwangeren Frauen und Jugendlichen aufgrund von hormonellen Veränderungen, die sie mehr schwitzen lassen.

Eine Person, die den ganzen Tag auf den Beinen ist oder zu gestresst ist, schwitzt wahrscheinlich mehr.

Bestimmte Schuhe und Socken erhöhen das Volumen des erzeugten Schweißes, so dass die Füße feucht bleiben, wenn man lange Zeit Socken und Schuhe trägt. Diese feuchten und dunklen Verhältnisse sind einfach perfekt für das Wachstum der Bakterien.

Diese Bakterien (je nach Art) produzieren Isovaleriansäure aus einer im Schweiß vorhandenen Substanz Leucin. Es ist die Isovaleriansäure, die den Geruch der “stinkenden Füße” verursacht. Der “Fußgeruch” kann je nach Art der produzierten Bakterien und chemischen Substanzen sehr unangenehm sein. (1)

Wenn Du an einer Krankheit leidest, die als Hyperhidrose bekannt ist, kannst Du anormal schwitzen. (2)

Mangelnde Hygiene kann auch zu stinkenden Füßen führen. Menschen, die ihre Füße nicht häufig waschen oder selten ihre Socken wechseln, schaffen die perfekte Umgebung für das Wachstum der Bakterien.

Es lohnt sich, viele natürliche Heilmittel zu verwenden, um den lästigen Fußgeruch loszuwerden. Du musst ihnen für einen bestimmten Zeitraum gewissenhaft folgen, um gute Ergebnisse zu erzielen. Die meisten sind in der Lage, das Problem innerhalb einer Woche zu lösen.

Wenn Du kein Talkumpuder hast, kannst Du ein hochwertiges Antitranspirant an Deinen Füßen verwenden, um sie für einen längeren Zeitraum trocken zu halten. Es gibt viele andere einfache und unkomplizierte Behandlungen für Fußgeruch.

Hier sind 10 Natürliche Hausmittel gegen Fußgeruch

1. Natron

Natriumbikarbonat, allgemein bekannt als Natron, ist ein wirksames Mittel zur Beseitigung von Fußgeruch. Es neutralisiert den pH-Wert des Schweißes und reduziert Bakterien.

  • Gib Natron in warmes Wasser (ein Esslöffel für ein Viertel Wasser). Tauche Deine Füße eine Woche lang jeden Abend 15 bis 20 Minuten lang darin ein.
  • Du kannst auch Natron in Deine Schuhe und Socken streuen, bevor Du sie trägst.

2. Lavendelöl

Lavendelöl riecht nicht nur gut, sondern hilft auch, Bakterien abzutöten. Außerdem hat es antioxidative und antimykotische Eigenschaften, die bei der Behandlung von Fußgeruch wirksam sind. (3)

  1. Gib ein paar Tropfen ätherisches Lavendelöl in warmes Wasser.
  2. Weiche Deine Füße 15 bis 20 Minuten lang darin ein.
  3. Zweimal täglich für ein paar Tage wiederholen.

3. Bittersalz

Bittersalz ist Magnesiumsulfat, das viele Anwendungsmöglichkeiten hat, die von Gartenarbeit, Haushalt, Schönheit bis hin zu medizinischen Zwecken reichen. Bittersalz kann auch den von den Füßen kommenden Geruch minimieren, da es mikrobielle Infektionen bekämpft und Fußgeruch neutralisiert.

Ein entgiftendes Fußbad mit Bittersalz ist auch bei Fußschmerzen beruhigend.

  1. Mische zwei Esslöffel Bittersalz in einer kleinen Wanne mit warmem Wasser.
  2. Die Füße 10 bis 15 Minuten lang in der Lösung einweichen. Für beste Ergebnisse solltest Du dies vor dem Schlafengehen tun, damit Du für ein paar Stunden keine Socken oder Schuhe tragen musst.

4. Schwarzer Tee

Schwarzer Tee enthält Gerbsäure, die hilft, die Bakterien abzutöten, die Fußgeruch produzieren. Er hilft auch, die Poren an den Füßen zu schließen und reduziert so die Schweißmenge, von der sich die Bakterien ernähren. Der Tee wird von Ärzten als eines der wirksamsten Hausmittel empfohlen.

  1. Brühe zwei schwarze Teebeutel in drei Tassen heißem Wasser. Füge etwas kaltes Wasser hinzu, um die Temperatur der Lösung zu senken.
  2. Weiche Deine Füße 15 bis 20 Minuten lang darin ein.
  3. Tue dies täglich für etwa eine Woche.

5. Essig

Essig ist vorteilhaft, um stinkende Füße loszuwerden, da er ein saures Umfeld schafft, in dem Bakterien nicht überleben können. Du kannst jede Art von Essig verwenden, insbesondere Apfelessig. (4)

  1. Bereite eine Mischung aus einer halben Tasse Essig und 8 Tassen heißem Wasser zu.
  2. Weiche Deine Füße 10 bis 15 Minuten lang darin ein.
  3. Abschließend die Füße gründlich mit natürlicher Seife waschen, um den Essiggeruch zu entfernen.

6. Zedernholzöl

Zedernholzöl gilt als eines der ersten ätherischen Öle, das aus der Natur gewonnen wurde.

Zusätzlich zu seiner Verwendung in der Aromatherapie hat es antibakterielle, antimykotische und antiseptische Eigenschaften, um nur einige zu nennen. All dies macht es zu einem guten Mittel zur Bekämpfung von Fußgeruch. (5)

Du kannst Zedernholzöl effektiv zusammen mit Kokosöl verwenden, das erstaunliche gesundheitliche Vorteile hat. Kokosöl enthält Laurinsäure, die Bakterien abtötet. Außerdem hat es hautverjüngende Eigenschaften.

Es wird sogar als Basiszutat in vielen Schönheitsprodukten verwendet, da seine Wirkung länger auf der Haut hält als viele andere Öle.

  1. Mische 5 Tropfen hochwertiges Zedernholzöl mit 1 Esslöffel nativem Kokosöl.
  2. Sanft auf/unter die Füße reiben und massieren. Bevor Du gehst oder Socken trägst, lass es einige Minuten einziehen. Achte darauf, dass Du nicht auf dem Boden rutscht.
  3. Tue dies einmal täglich für eine Woche.

7. Borsäure

Borsäure ist ein weiteres wirksames Mittel, das geruchsverursachende Bakterien abtötet und so Fußgeruch beseitigt. (6)

  • Gib ein wenig Borsäurepulver auf Deine verschwitzten Füße für ein paar Tage, um den Fußgeruch loszuwerden.
  • Du kannst auch jeweils eine halbe Tasse Borsäure und weißen Essig in zwei Tassen Wasser mischen. Sprüh damit die Innenseite Deiner Schuhe ein.

8. Zuckerpeeling

Zucker wird außer als Süßstoff noch für andere Zwecke verwendet. Zucker hilft bei der Entfernung abgestorbener Zellen. Das Entfernen von abgestorbener Haut und Verhärtungen hilft auch, Fußgeruch zu beseitigen, da auch sie zu stinkenden Füßen beitragen können.

Die regelmäßige Anwendung hilft, die Füße zu reinigen und verhindert zudem die Bildung von Verhärtungen. Du kannst ein starkes hausgemachtes Peeling machen, indem du diesen Anweisungen folgst.

  1. Mische drei Teile Zucker, einen Teil sauberes Wasser und fünf Teile Isopropylalkohol (91 Prozent oder mehr) zu einer dicken Mischung.
  2. Die Füße mit der Mischung fünf bis zehn Minuten lang schrubben, um abgestorbene Hautzellen und Bakterien zu entfernen.
  3. Danach die Füße waschen.
  4. Tue dies mindestens dreimal pro Woche.

Hinweis: Für bessere Ergebnisse weiche Deine Füße in warmem Wasser ein, bevor Du dieses Zuckerpeeling-Rezept verwendest.

9. Talkumpuder/Babypulver

Eine weitere beliebte Möglichkeit, das Problem der stinkenden Füße zu reduzieren, ist die Verwendung von Talkumpuder oder Babypuder an den Füßen. Da sie von Natur aus adstringierend sind, helfen diese Pulver, den Schweiß aufzunehmen und auszutrocknen.

  • Einfach Talkumpuder oder sogar Babypuder großzügig auf die Füße streuen. Tue dies zwei- bis dreimal täglich für ein paar Tage, um Fußgeruch zu bekämpfen. Du kannst es auch in deine Schuhe streuen.

10. Ingwer

Ingwer ist auch eine effektive Lösung für stinkende Füße, da er das Bakterienwachstum hemmt und auch Toxine entfernt. (7)

  1. Aus einer mittelgroßen Ingwerwurzel ein Püree machen.
  2. Das Püree in einer Tasse heißem Wasser 10 bis 15 Minuten lang einweichen.
  3. Die Lösung abseihen und jede Nacht vor dem Schlafengehen sanft auf die Füße auftragen.
  4. Wiederhole den Vorgang täglich zwei Wochen lang, um positive Ergebnisse zu erzielen.

Die oben vorgeschlagenen Hausmittel werden das Problem der stinkenden Füße wahrscheinlich nicht beseitigen, wenn Du weiterhin schmutzige oder feuchte Socken und Schuhe trägst. In solchen Fällen dürfen sie nur vorübergehend Abhilfe schaffen, um den Fußgeruch zum Zeitpunkt der Verwendung zu reduzieren.

Versuche es mit verschiedenen Mitteln, bis du ein Mittel findest, das wirklich für dich funktioniert. Wenn Du immer noch keine Linderung bekommst, konsultiere einen Arzt.


Bildquelle:

  • https://authorityremedies.com/
Teilen