10 Natürliche Hausmittel zur Linderung von Rückenschmerzen

10 Natürliche Hausmittel zur Linderung von Rückenschmerzen

Rückenschmerzen

Rückenschmerzen sind eines der häufigsten Gesundheitsprobleme, das Menschen fast jeden Alters betrifft. Aber es ist besonders häufig bei Menschen im Alter von 40-60 Jahren und chronisch bei älteren Menschen.

80% der Bevölkerung werden wahrscheinlich irgendwann in ihrem Leben Rückenschmerzen verspüren, was zu Einschränkungen im Alltag und zum Verlust von Arbeitszeit führt. (1)

Zu den Symptomen von Rückenschmerzen gehören Schmerzen im Rücken oder um das Becken und die Hüften, verminderte Beugungsfähigkeit, Schwierigkeiten bei der Veränderung der Position im Sitzen, Stehen oder beim Erreichen einer bequemen Schlafposition.

Rückenschmerzen können aus vielen Gründen auftreten, wie z.B. Muskelverspannungen, falsche Ernährung, Bewegungsmangel, Arthritis, übermäßige körperliche Arbeit, schlechte Sitzhaltung, fehlerhafte Körpermechanik und Schwangerschaft.

In der heutigen Zeit der zunehmenden Sorge um die Opiatabhängigkeit suchen immer mehr Menschen nach medikamentenfreien Mitteln zur Behandlung von Schmerzen im Rückenbereich. Natürliche Behandlungen können eine schnelle Linderung der Schmerzen und Entzündungen bewirken und ermöglichen eine schnellere Rückkehr zu regelmäßigen Aktivitäten. (2), (3)

Hier sind 10 Natürliche Hausmittel zur Linderung von Rückenschmerzen

1. Kälte- und Wärmepackungen

Kältepackungen

Kältekompressen sind oft die beste Wahl für eine akute Verletzung, bei der es viele oberflächliche Entzündungen gibt. Die kalte Temperatur kann die Entzündung verringern und Schmerzen betäuben.

Nach der Entfernung führt ein Flush-Effekt zu einer erhöhten Durchblutung des Bereichs und wirkt so weiter gegen Schmerzen und Entzündungen. Wenn kein Eis verfügbar ist, kannst Du auch einen Beutel mit gefrorenem Gemüse verwenden.

  1. Eine Schüssel Crushed Ice in einen Plastikbeutel geben und in ein Handtuch wickeln oder in einen Kissenbezug legen. Die Kompresse bis zu 20 Minuten lang auf die betroffene Stelle legen.
  2. Wiederhole dies und warte eine halbe Stunde zwischen jeder Anwendung.

Hinweis: Lege keinen Eisbeutel direkt auf die Haut, da dies zu Kälteverbrennungen führen kann.

Wärmepackungen

Bei mehr Schmerzen und Rückenschmerzen kann Wärme eine bessere Wahl sein, um die Muskelentspannung und den Blutfluss zu erhöhen. Feuchte Wärme kann eine zusätzliche Entlastung bewirken. (4) Die Wärmepackung kann wie folgt hergestellt werden:

  1. Fülle eine große Schüssel mit heißem Wasser.
  2. Tauche ein Baumwolltuch in das Wasser, bis es vollständig nass ist.
  3. Das Baumwolltuch auswringen.
  4. Falte das Tuch zu einem Rechteck und umhüllte es mit Klarsichtfolie.
  5. Die Kompresse auf die betroffenen Stellen legen.
  6. Ca. 20 Min auf Ort und Stelle lassen.
  7. Alle halbe Stunde wiederholen. Achte darauf, die Temperatur zu überwachen, um sicherzustellen, dass die Verpackung nicht zu heiß ist.

2. Ölmassage

Die Massage des Rückens mit Kräuteröl kann helfen, die Muskeln zu entspannen und Schmerzen zu lindern. Die meisten pflanzlichen Öle wie Eukalyptusöl haben analgetische und entzündungshemmende Eigenschaften, die helfen, das Problem zu lösen.

Außerdem hat sich die Massagewirkung als wirksam erwiesen, um die Linderung anhaltender Rückenschmerzen zu erreichen. (5)

  1. Einige Esslöffel Mandelöl, Olivenöl oder Kokosöl erhitzen.
  2. Gib 5 oder 6 Tropfen Eukalyptus oder anderes Kräuteröl in das warme Trägeröl.
  3. Massiere die schmerzende Stelle mit diesem Öl einige Minuten lang sanft ein, um die Schmerzen zu lindern.
  4. Zwei- bis dreimal täglich für einige Tage wiederholen.

3. Ingwer

Die Ingwerwurzel, die ein häufiges Mittel gegen Übelkeit und Erbrechen ist, kann auch zur Behandlung von Rückenschmerzen eingesetzt werden. Die entzündungshemmenden Substanzen im Ingwer können Rückenschmerzen lindern. (6), (7)

  • Etwas Ingwerpaste auf die betroffene Stelle auftragen. Lasse diese 15 Minuten einwirken, dann spüle sie ab. Tue dies einmal täglich für ein paar Tage.
  • Alternativ kannst du 4 bis 6 dünne Scheiben frischen Ingwer schneiden und in anderthalb Tassen Wasser geben. Bei schwacher Hitze 10 Minuten köcheln lassen. Die Mischung auf Raumtemperatur abkühlen lassen und abseihen. Mit etwas Honig süßen und dann trinken. Du kannst diesen Ingwertee zwei- bis dreimal täglich für ein paar Tage trinken oder bis du eine Besserung spürst.
  • Du kannst auch Kräutertee mit 4 oder 5 schwarzen Pfefferkörnern, 4 oder 5 Nelken und 5 Scheiben Ingwer zubereiten. Diese werden in 2 Tassen Wasser für 5 bis 10 Minuten gekocht.

4. Basilikumblätter

Basilikum ist nicht nur ein wunderbares Kraut für die Gesundheit, sondern kann auch hilfreich sein, wenn Du unter Rückenschmerzen leidest. (8)

  1. Gib 8 bis 10 Basilikumblätter in eine Tasse Wasser und koche es, bis sich das Wasser auf die Hälfte reduziert hat.
  2. Auf Raumtemperatur abkühlen lassen und dann eine Prise Salz hinzufügen.
  3. Bei leichten Schmerzen solltest Du diese Mischung einmal täglich trinken. Bei starken Schmerzen solltest Du sie zweimal täglich trinken.

5. Capsaicin

Capsaicin, der Bestandteil von Cayennepfeffer, ist ein bekanntes topisches Mittel, das helfen kann, Rückenschmerzen zu lindern. Es ist in Form von Cremes, Gelen und Packungen erhältlich, oder es kann auch zu Hause hergestellt werden. (9)

Vorsicht: Achte darauf, einen Hauttest durchzuführen, um Irritationen zu vermeiden.

  1. Mische 3 Esslöffel Cayennepulver mit 1 Tasse Öl (Kokosnuss, Traubenkern, Mandelöl, etc.).
  2. Das Gemisch in einem Topf 5 bis 10 Minuten erhitzen.
  3. 1/2 Tasse geriebenes Bienenwachs unterrühren und weiterrühren, bis es vollständig geschmolzen ist.
  4. Die Mischung im Kühlschrank 10 Minuten lang abkühlen lassen. Herausnehmen und umrühren.
  5. Weitere 10 bis 20 Minuten abkühlen lassen und erneut umrühren.
  6. In ein Glasgefäß mit festem Deckel geben.
  7. Kühl aufbewahren.Bis zu 2 Wochen haltbar.
  8. Die Mischung bis zu 4 mal täglich die betroffene Stelle auftragen.

6. Knoblauch

Knoblauch ist ein weiterer Bestandteil, der bei Rückenschmerzen helfen kann. Einfach jeden Morgen zwei bis drei Knoblauchzehen auf nüchternen Magen essen. Du kannst Deinen Rücken auch mit Knoblauchöl massieren. (10)

  1. Um Knoblauchöl herzustellen, etwas Kokosöl, Senföl oder Sesamöl bei schwacher Hitze erhitzen und dann 8 bis 10 Knoblauchzehen dazugeben. Den Knoblauch braten, bis er braun ist.
  2. Das Öl abseihen und auf Raumtemperatur abkühlen lassen.
  3. Massiere Deinen Rücken sanft mit dem Öl. Etwa 20 Minuten einwirken lassen und dann ein Bad mit warmem Wasser nehmen.
  4. Ein- bis zweimal täglich für einige Tage wiederholen.

7. Bittersalz

Bittersalz, oder Magnesiumsulfat, wird seit langem als Mittel zur Schmerzlinderung und zur Linderung von Entzündungen angesehen. Bittersalz gilt allgemein als ein sicherer Weg, um Weichteilschmerzen zu behandeln.

Insbesondere Magnesium kann helfen, chronische Rückenschmerzen im Zusammenhang mit einer neuropathischen Komponente zu lindern. (11)

  • Mische ½ Tasse Bittersalz in 1 Tasse lauwarmem Wasser. Ein Handtuch in diese Lösung einweichen und überschüssiges Wasser auswringen. Das Handtuch auf die schmerzende Stelle legen und 5 Minuten einwirken lassen. Das Einweichen und Auftragen 15 Minuten lang wiederholen. Die Wärme des Handtuchs reduziert auch die Schwellung.
  • Du kannst auch zwei Tassen Bittersalz in lauwarmes Badewasser geben und Deinen Körper darin für 20 bis 30 Minuten einweichen.

8. Kamillentee

Eine warme Tasse Kamillentee, die als beruhigend und entzündungshemmend angesehen wird, kann helfen, verkrampftes Muskelgewebe zu entspannen, welches die Ursache oder ein verwandtes Symptom von Rückenschmerzen sein kann. Du kannst vorverpackten Kamillentee kaufen oder Deinen eigenen machen. (12)

  1. Einen Esslöffel getrocknete Kamillenblüten in eine Tasse kochendes Wasser geben und 5 Minuten ziehen lassen.
  2. Trinke den Tee täglich.

9. Bewegung

Der natürliche Hang zum Beginn von Rückenschmerzen ist es, die Bewegung zu stoppen und sich auszuruhen. Doch wer die Aktivitäten zu sehr einschränkt, verschlimmert oft die Schmerzen und behindert die Genesung.

Die Forschung hat gezeigt, dass häufige Bewegungen wie Gehen, Yoga oder andere sanfte Übungen dazu beitragen können, Schmerzen schneller zu lindern und insgesamt eine schnellere Erholung zu erreichen.

Ein Training von 10 bis 30 Minuten kann helfen, die natürlichen Endorphine des Körpers freizusetzen, um Schmerzen zu lindern. Nicht sicher, welche Übung für Dich sicher wäre? Wende Dich an einen Physiotherapeuten, um ein Programm zur Wiederherstellung des unteren Rückenbereichs zu entwickeln. (13)

10. Schlafen

Auch wenn dieser Punkt recht einfach und unkompliziert erscheint, ist er oft schwer zu erreichen, wenn man Schmerzen hat. Doch der erholsame Schlaf ist wichtig, um sich von Rückenschmerzen zu erholen. (14)

Die Positionierung mit Kissen unter den Knien, wenn Du auf dem Rücken liegst, oder zwischen den Knien und in einer Umarmungsposition auf der Seite, kann Dir helfen, eine bequemere Schlafposition zu erreichen.

Versuchs mit den Mitteln, bevor du dich ins Bett legst, um dich auf eine bequemere Nachtruhe vorzubereiten, so dass dein Rücken schneller heilen kann. Versuche eines oder mehrere dieser Hausmittel, um eine sofortige Linderung von Rückenschmerzen zu erhalten.