10 Natürliche Hausmittel gegen Ohrinfektionen

10 Natürliche Hausmittel gegen Ohrinfektionen

Ohrinfektionen

Ohrinfektionen werden durch Bakterien oder Viren im Mittelohr verursacht. Ohrinfektionen treten bei Kindern häufiger auf als bei Erwachsenen.

Einige Ursachen und Faktoren, die zu Ohrinfektionen führen, sind Ohrenschmalz-Ansammlung, Infektionen der oberen Atemwege, Nahrungsmittelallergien, Umweltallergien, fetales Alkoholsyndrom, Genetik, Ernährungsdefizite und innere Verletzungen.

Einige häufige Anzeichen dafür, dass jemand an einer Ohrinfektion leidet, sind Schmerzen im Ohr, Ziehen am Ohr, Schlafstörungen, Kopfschmerzen, schlechte Reaktion auf Geräusche, hohes Fieber, Flüssigkeitsverlust aus dem Ohr, Erbrechen, Durchfall und so weiter.

Das Ohr besteht aus drei Teilen: außen, mitte und innen.

Jeder Teil hat spezifische Funktionen, die dem Hörer helfen. Das Außenohr ist wie ein Blatt geformt und fängt die wandernden Schallwellen ein. Im äußeren Teil unseres Ohres befindet sich ein Abschnitt, der als Ohrmuschel bezeichnet wird, und durch diesen Abschnitt gelangen die Schallwellen in den Gehörgang.

Durch den Gehörgang erreichen die Schallwellen das Trommelfell, das sich im Mittelteil befindet. Darüber hinaus hat der mittlere Teil des Ohres auch andere wichtige Ohrorgane wie Hammer, Amboss, Rühren, Halbkreis und Mittelkanal.

Durch den Kanal wandern Schallwellen in den inneren Teil unseres Ohres. Im inneren Teil des Ohres befinden sich wichtige Ohrteile wie Cochlea, Eustachische Röhre und Nerven. Schallwellen aus dem Kanal werden an die Nerven geschickt, damit das Gehirn den Schall verarbeiten kann. Danach sind wir in der Lage, den Klang zu erkennen und zu verstehen.

Eine Ohrinfektion kann in jedem der drei Teile auftreten. Innenohrentzündungen sind die schwerwiegendsten. Es ist wichtig, eine Ohrinfektion zu behandeln, um Komplikationen zu vermeiden, einschließlich der Beschädigung oder des Bruchs des Trommelfells.

Unbehandelte Ohrinfektionen können auch zu einem chronischen Wiederauftreten führen und sogar Taubheit verursachen! Es ist wichtig, einen Arzt aufzusuchen, aber zur sofortigen Linderung kannst Du einige natürliche Behandlungen ausprobieren. (1)

Es gibt viele altehrwürdige, einfache und unkomplizierte Hausmittel, die helfen können, den Schmerz und andere Symptome von Ohrinfektionen loszuwerden.

Hier sind 10 Natürliche Hausmittel gegen Ohrinfektionen

1. Salz

Salz ist wahrscheinlich das am schnellsten verfügbare Hausmittel. (2)

  1. Eine Tasse Salz in einer Pfanne bei schwacher Hitze einige Minuten lang erhitzen. Du kannst es auch in der Mikrowelle erhitzen.
  2. Das heiße Salz auf ein Tuch legen und das offene Ende mit Gummiband verschließen (oder einen Knoten binden).
  3. Bei erträglicher Wärme das Tuch auf das betroffene Ohr legen und 5 bis 10 Minuten warten.
  4. Wiederhole dieses Mittel mehrmals täglich, so oft wie nötig. Die von der Socke erzeugte Wärme hilft, Flüssigkeit aus dem Ohr zu ziehen und Schwellungen und Schmerzen zu lindern.

Alternativ kannst Du auch Reis statt Salz verwenden.

2. Knoblauch

Knoblauch hat antimikrobielle und natürliche schmerzlindernde Eigenschaften, was ihn sehr effektiv bei der Behandlung von Ohrinfektionen macht. Es gibt einige Möglichkeiten, Knoblauch als Hausmittel zu verwenden. (3)

  • Knoblauchöl herstellen, indem man zwei Knoblauchzehen in zwei Esslöffeln Sesamöl oder Senföl kocht, bis es schwärzlich wird. Die Lösung abseihen. Wenn es erträglich warm ist, verwende zwei bis vier Tropfen dieses Öls im infizierten Ohr als Ohrentropfen.
  • Alternativ kannst Du auch zwei oder drei frische Knoblauchzehen fünf Minuten lang in Wasser kochen, dann zerdrücken und salzen. Die Mischung in ein sauberes Tuch geben und gegen das betroffene Ohr halten.
  • Die tägliche Einnahme von zwei bis drei rohen Knoblauchzehen hilft ebenfalls, den Heilungsprozess zu beschleunigen.

3. Basilikum

Du kannst auch Basilikum verwenden, um kleinere Ohrenschmerzen und Ohrinfektionen zu behandeln. Es kann Ohrenschmerzen lindern und Infektionen reduzieren.

  • Vier bis fünf frische Basilikumblätter sanft zerdrücken, um den Saft zu extrahieren. Trage den Basilikumsaft auf oder um das infizierte Ohr auf. Vermeide es, den Saft in den Gehörgang zu bekommen.
  • Du kannst auch ein paar Tropfen Basilikumöl mit einer gleichen Menge Trägeröl wie Kokosöl mischen. Weiche einen Wattebausch in die Mischung ein und wische vorsichtig direkt in das Ohr, um den äußeren Rand und hinter das Ohr. Wiederhole den Vorgang zweimal täglich.

4. Apfelessig

Um den Pilz loszuwerden, der die Ohrinfektion verursachen kann, ist Apfelessig eine gute Option. (4)

  1. Mische einen Teil Apfelessig mit einer gleichen Menge Wasser oder Alkohol.
  2. Weiche einen Wattebausch in die Lösung ein.
  3. Den Wattebausch wie einen Stöpsel in das Ohr stecken und etwa fünf Minuten ruhen lassen.
  4. Entferne den Wattebausch und drehe Dich auf die gegenüberliegende Seite, um die Flüssigkeit aus dem Ohr abzuleiten.
  5. Verwende einen Haartrockner, um Dein Ohr so weit wie möglich zu trocknen.

Wenn kein Apfelessig verfügbar ist, kannst Du weißen Essig verwenden. Wenn die Ursache der Ohrinfektion in den Eustachischen Röhren liegt, versuche mit Apfelessig zu gurgeln.

5. Olivenöl

Eine der Hauptursachen für eine Ohrinfektion ist Wachs im Ohr. Dieser fängt Pilz- oder Bakterienwachstum auf und führt zu einer Blockade in den Eustachischen Röhren. Mit Hilfe von Olivenöl kannst Du das Hindernis leicht beseitigen. (5)

  1. Etwas Olivenöl leicht erwärmen.
  2. Gib ein paar Tropfen des warmen Öls in das infizierte Ohr.
  3. Das Öl lässt das Wachs weich werden. Entferne das infizierte Wachs mit einem Wattestäbchen.
  4. Achte darauf, dass Du den Tupfer nicht zu weit ins Ohr steckst, da Du sonst das Trommelfell beschädigen könntest.

Alternativ kannst Du auch Senföl verwenden.

6. Wärmflasche

Du solltest so schnell wie möglich etwas Wärme auf das infizierte Ohr auftragen. Dadurch wird ein Teil der Schmerzen schnell gelindert und ein Befall durch Mikroorganismen verhindert.

  • Drücke eine Wärmflasche oder ein Heizkissen gegen das Ohr.
  • Du kannst auch eine warme Kompresse verwenden. Ein sauberes Tuch in lauwarmes Wasser tauchen, das überschüssige Wasser auswringen und dann das Tuch auf das infizierte Ohr legen.
  • Es darf keine Wärme über einen längeren Zeitraum auf das Ohr aufgebracht werden. Beginne mit 5 Minuten, entferne die Hitze für eine Weile und wiederhole den Vorgang bei Bedarf.

7. Zwiebeln

Zwiebeln sind eine sehr verbreitete Zutat beim Kochen. Die Zwiebel hat auch einen medizinischen Nutzen, unter anderem für die Behandlung einer Ohrinfektion. (6)

  • Eine kleine Zwiebel hacken, in eine Schüssel geben und ein bis zwei Minuten in der Mikrowelle ziehen lassen. Abkühlen lassen und dann den Zwiebelsaft herausseihen. Gib 2 bis 3 Tropfen des Saftes in das infizierte Ohr, lass ihn für einige Zeit ruhen und drehe dann Deinen Kopf, damit der Saft aus Deinem Ohr abfließt.
  • Du kannst eine Zwiebel auch eine halbe Stunde lang backen, halbieren und eine Hälfte in ein dickes Baumwolltuch legen. Das Tuch 5 Minuten lang auf das infizierte Ohr legen. Warte 10 Minuten und wiederhole den Vorgang.

8. Teebaumöl

Die milden antibakteriellen Eigenschaften des Teebaumöls können eine sofortige Linderung der Ohrenschmerzen bewirken. Um eine Ohrinfektion zu behandeln, führe die folgenden Schritte aus. (7)

  1. Mische 3 Tropfen Teebaumöl, 2 Esslöffel Olivenöl, einen Teelöffel kolloidales Silber und einen Teelöffel Apfelessig zusammen.
  2. Die Mischung leicht erwärmen.
  3. Leg den Kopf auf ein Handtuch und dreh dich auf die Seite. Mit einer Pipette das Ohr mit der Mischung füllen und fünf Minuten ruhen lassen.
  4. Dann drehst Du Dich um und legst Dich auf die andere Seite, so dass die Mischung vollständig aus dem Ohr abfließt.
  5. Verwende dieses Mittel 2-3 mal täglich für 2 Tage.

9. Mangosaft

Mangosaft dient als schnelle und effektive Behandlung bei Ohrinfektionen.

  1. Zwei bis drei weiche Mangoblätter zerdrücken oder mahlen, um den Saft zu gewinnen.
  2. Den Saft leicht erwärmen.
  3. Mit einer Pipette 3 bis 4 Tropfen des Saftes in das infizierte Ohr geben. Innerhalb weniger Minuten wirst Du Entlastung von den Schmerzen spüren.
  4. Das Mittel sollte 2-3 mal täglich angewendet werden, um eine vollständige Linderung von Ohrinfektionen zu erreichen.

10. Muttermilch

Muttermilch hat natürliche Antikörper, die helfen können, den Heilungsprozess jeder Art von Ohrinfektion zu beschleunigen. Sie lindert Schwellungen und Beschwerden und kann eine Ohrinfektion innerhalb von ein bis zwei Tagen beseitigen. Dieses Mittel wirkt sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen. (8)

  1. Mit einer Pipette einige Tropfen Muttermilch in das betroffene Ohr geben.
  2. Wiederhole den Vorgang bei Bedarf alle paar Stunden.

Muttermilch kann auch zur Behandlung von Augeninfektionen, kleinen Schnitten und kleinen Verbrennungen verwendet werden.


Bildquelle:

  • https://authorityremedies.com/