10 Natürliche Hausmittel gegen leichte Verbrennungen

10 Natürliche Hausmittel gegen leichte Verbrennungen

Leichte Verbrennungen

Leichte Verbrennungen sind solche, die nur die oberen Hautschichten schädigen, wodurch die Stelle rot und schmerzhaft wird. Sie werden oft als Verbrennungen ersten Grades oder oberflächliche Verbrennungen bezeichnet. Sie können durch den Kontakt mit heißen Flüssigkeiten oder Gegenständen, Dampf oder Sonneneinstrahlung verursacht werden.

Leichte Verbrennungen können schmerzhafte Blasen entwickeln, wenn sie nicht rechtzeitig behandelt werden. Viele Naturheilmittel können die Heilung fördern und Schmerzen lindern. Leichte Verbrennungen neigen dazu, innerhalb weniger Tage oder innerhalb von drei Wochen zu heilen.

Hier sind 10 Natürliche Hausmittel gegen leichte Verbrennungen

1. Kaltes Wasser

Die Ausbreitung einer leichten Verbrennung lässt sich innerhalb weniger Sekunden nach der Verbrennung durch fließendes Kaltwasser über den Brandbereich verhindern.

  • Du kannst auch eine kalte Kompresse auf die betroffene Stelle legen. Die Kompresse sollte alle paar Stunden wiederholt werden, um die Beschwerden zu lindern. Verwende kein Eis, da es die Durchblutung beeinträchtigen kann, was letztendlich zu Schäden am empfindlichen Gewebe führen kann.

2. Rohe Kartoffel

Rohe Kartoffeln können aufgrund ihrer reizlindernden und beruhigenden Eigenschaften leichte Hautverbrennungen behandeln. Sie lindern die Schmerzen und reduzieren die Wahrscheinlichkeit von Blasen.

  • Schneide einfach eine Scheibe rohe Kartoffel und massiere sie auf die Verbrennung, wobei darauf zu achten ist, dass der Saft der Kartoffel über die Fläche fließt.
  • Eine weitere Möglichkeit besteht darin, eine rohe Kartoffel zu reiben und sie etwa 15 Minuten lang auf die betroffene Stelle aufzutragen.

Für beste Ergebnisse verwende eines dieser Mittel kurz nach der Verbrennung.

3. Aloe Vera

Aloe Vera hat adstringierende und gewebsheilende Eigenschaften, die bei der Heilung von leichten Verbrennungen helfen können.

  • Schneide ein kleines Stück des Aloe Vera Blattes und trage das frische Gel direkt auf die Verbrennung auf.
  • Du könntest auch einen Teelöffel Aloe Vera Gel und Kurkuma mischen und dann auftragen.

Wenn Du keine Aloe Vera Pflanze hast, kannst Du eine Creme auftragen, die Aloe Vera als Bestandteil enthält.

4. Kokosöl und Zitronensaft

Kokosöl und Zitronensaft können beide helfen, eine leichte Verbrennung zu behandeln, wenn sie abgekühlt und getrocknet ist.

Kokosöl ist reich an Vitamin E und Fettsäuren wie Laurinsäure, Myristinsäure und Caprylsäure, die antimykotische, antioxidative und antibakterielle Eigenschaften aufweisen. (1) Zitronensaft hat saure Eigenschaften, die die Narben auf natürliche Weise aufhellen.

  • Nimm Kokosöl und gib etwas Zitronensaft dazu. Die Mischung ordentlich mischen und auf die betroffene Stelle auftragen, um die Heilung zu erleichtern.

[asa]B002NW7PI8[/asa]

5. Honig

Dank seiner antibakteriellen und entzündungshemmenden Eigenschaften kann Honig Wunden effektiv desinfizieren und Verbrennungen lindern. Er reduziert auch die Wahrscheinlichkeit, hypertrophe Narben zu entwickeln. (2)

  1. Honig auf eine Gazebinde streichen und direkt auf die Verbrennung legen.
  2. Wechsel die Bandage drei- bis viermal täglich.

6. Schwarzer Tee

Die Gerbsäure im schwarzen Tee kann helfen, Wärme aus einer Verbrennung zu entziehen und so Schmerzen zu lindern.

  • Drei Teebeutel in einem mit warmem Wasser gefüllten Krug einige Minuten lang ziehen lassen. Die Lösung abkühlen lassen und dann ein sauberes Tuch darin einweichen und auf die betroffene Stelle legen. Bei Bedarf erneut auftragen.
  • Du kannst auch kalte, nasse Teebeutel direkt auf die Verbrennung legen.

7. Essig

Die adstringierenden und antiseptischen Eigenschaften von Essig können bei der Behandlung von leichten Verbrennungen und der Vorbeugung von Infektionen sehr hilfreich sein.

  1. Verdünne weißen Essig oder Apfelessig mit der gleichen Menge Wasser.
  2. Verwende die Lösung, um die verbrannte Stelle zu spülen.
  3. Bedecke die verletzte Stelle später mit einem mit verdünntem Essig getränkten Tuch.
  4. Das Tuch alle zwei bis drei Stunden durch ein neues ersetzen.

8. Ätherisches Lavendelöl

Das ätherische Lavendelöl hat sowohl antiseptische als auch schmerzstillende Eigenschaften. Das Öl reduziert auch das Risiko von Narbenbildung.

  • Füge 5 Tropfen Lavendelöl zu 2 Tassen Wasser hinzu. Weiche ein sauberes Tuch ein und benutze es mehrmals als Kompresse. Du kannst Lavendelöl auch direkt auftragen, aber die Verwendung von ätherischen Ölen ohne Verdünnung wird in der Regel nicht empfohlen.
  • Eine weitere Möglichkeit ist, ein paar Tropfen ätherisches Lavendelöl in zwei Teelöffeln Honig zu mischen und mehrmals täglich auf die betroffene Stelle aufzutragen.

[asa]B00EZGOMZO[/asa]

9. Kochbananen Blätter

Kochbananen Blätter sind ein beliebtes Mittel zur Behandlung von leichten Verbrennungen. Kochbananen Blätter sind reich an entzündungshemmenden und antimikrobiellen Eigenschaften.

  1. Zerkleinere einige frische Kochbananen Blätter zu einer Paste.
  2. Auf der betroffenen Stelle verteilen und mit einem Baumwolltuch abdecken.
  3. Nach dem Austrocknen der Blätter erneut einen frischen Wickel aufsetzen.

10. Zwiebelsaft

Zwiebelsaft enthält Komponenten wie Schwefelverbindungen und Quercetin, die Schmerzen lindern, die Verbrennung heilen und die Gefahr von Blasenbildung verringern können.

  1. Eine frische Zwiebel schneiden und den Saft auf die Verbrennung auftragen. Verwende nur frisch geschnittene Zwiebeln, da Zwiebeln nach wenigen Minuten ihre medizinischen Eigenschaften verlieren.
  2. Wiederhole den Vorgang mehrmals täglich.

Zusätzliche Tipps

  • Du kannst auch etwas weiße Zahnpasta auf die betroffene Stelle auftragen.
  • Vermeide es, Öl, Butter, Vaseline oder Eiweiß auf eine Verbrennung aufzutragen, da es die Hitze einfangen kann, anstatt sie herauszunehmen. Rohes Eiweiß kann auch Bakterien enthalten.
  • Es wird angenommen, dass die Anwendung von Eis Erleichterung bringen kann, aber es wird normalerweise nicht empfohlen, da es dazu neigt, den Heilungsprozess zu verlangsamen.
  • Wenn die Wunde Blasen entwickelt, dann solltest Du die Blasen nicht zum Platzen bringen, da dies das Infektionsrisiko erhöhen kann.
  • Verwende keine Klebekompressen auf der Wunde.

Diese Mittel sind nur für leichte und frühzeitige Verbrennungen geeignet. Bei schweren Verbrennungen musst Du einen Arzt zur medizinischen Behandlung aufsuchen. Das Gleiche wird für elektrische Verbrennungen empfohlen, oder wenn eine kleine Verbrennung größere Bereiche der Haut bedeckt oder sich infiziert.