Costochondritis: Symptome + 5 natürliche Heilmittel

Costochondritis: Symptome + 5 natürliche Heilmittel

Costochondritis

Costochondritis ist eine Entzündung des Knorpels, der die Rippen mit dem Sternum (Brustbein) verbindet. Der Schmerz kann sich anfühlen wie ein scharfer, stechender oder drückender Schmerz bei einem Herzinfarkt.

Bei Herzinfarktsymptomen solltest Du einen Notarzt aufsuchen. Wenn es sich jedoch um eine Costochondritis handelt, wird diese im Allgemeinen als harmloser Zustand angesehen.

Die Erkrankung dauert bei einigen Menschen von wenigen Tagen bis zu einem Jahr, obwohl sich die meisten Fälle innerhalb weniger Wochen auflösen. Solange die Erkrankung andauert, kannst Du konventionelle Behandlungen und Naturheilmittel ausprobieren, um die Symptome zu lindern.


Was ist Costochondritis?

Costochondritis ist ein schmerzhafter Zustand, der durch eine Entzündung des Knorpels verursacht wird, der die Rippen mit dem Brustbein verbindet. Dieser Bereich wird als costochondrales Gelenk bezeichnet.

Die Erkrankung kann auch als Brustwandschmerz, Costosternal Syndrom oder Costochondrondynie bezeichnet werden. Bei Schwellungen wird die Erkrankung als Tietze-Syndrom (auch bekannt als Chondropathia tuberosa oder Costochondral-Junction-Syndrom) bezeichnet.

Bei den meisten Menschen ist die linke Seite am stärksten betroffen. Die Symptome imitieren oft einen Herzinfarkt, daher ist eine genaue Diagnose unerlässlich. Wende Dich immer an einen Arzt oder eine Notfallversorgung, wenn Du Brustschmerzen hast.

Die Erkrankung ist recht häufig und betrifft mehrere zehntausend Menschen pro Jahr. In den meisten Fällen ist die Ursache der Costochondritis unbekannt. Glücklicherweise verschwindet der Zustand mit der Zeit von selbst. Es dauert in der Regel ein paar Tage bis einige Wochen, bis die Costochondritis verschwunden ist, aber einige Menschen haben Symptome für bis zu einem Jahr.

Im Allgemeinen kann die Costochondritis sehr beunruhigende und manchmal auch lähmende Symptome haben, aber sie wird nicht als medizinisch ernsthafte Erkrankung angesehen. Wenn die Krankheit isoliert auftritt, gilt sie als harmlos, abgesehen von den Symptomen, die sie verursacht.

Da sich die Symptome jedoch so stark mit potenziell lebensbedrohlichen Erkrankungen überschneiden, solltest Du immer eine professionelle medizinische Beurteilung für Brustschmerzen einholen, die wie Costochondritis erscheinen.

Wie hängt die Costochondritis mit anderen Krankheiten zusammen?

Es gibt auch viele Erkrankungen, die mit Costochondritis in Verbindung gebracht werden können oder mit Schmerzen, die leicht mit ihr verwechselt werden können. Dazu gehören: (1)

  • Fibromyalgie
  • Osteoporose
  • Lupus
  • Arthritis und rheumatoide Arthritis
  • Degenerative Gelenkerkrankung
  • Ankylosierende Spondylitis
  • Gastroesophageale Refluxerkrankung (GERD) oder Sodbrennen
  • Verletzung oder Trauma der Brust, einschließlich Muskelbelastung
  • Krebs
  • Hoher Cholesterinspiegel und Bluthochdruck
  • Allergien
  • Diabetes
  • Entzündliche Darmerkrankungen oder Bauchschmerzen
  • Akromegalie, Rachitis und andere systemische Erkrankungen
  • Schwangerschaft
  • Lungenentzündung
  • Stress oder Angstzustände.

Costochondritis führt nicht zu Krebs. Die durch das Tietze-Syndrom verursachte Schwellung kann jedoch in einigen Fällen mit Krebs verwechselt werden oder umgekehrt. Darüber hinaus können bestehende Tumore im Brustbereich den Rippenknorpel reizen und zu Costochondritisschmerzen führen.


Anzeichen und Symptome

Die Symptome der Costochondritis können Folgendes umfassen:

  • Schmerzen auf der linken Seite des Brustbeins
  • Scharfe oder brennende Brustschmerzen
  • Ein Gefühl von Druck in der Brust
  • Schmerzen, die mindestens eine Rippe betreffen, aber in der Regel mehr
  • Eine Zunahme der Schmerzen bei tiefen Atemzügen, Husten, Heben oder anderen anstrengenden Tätigkeiten
  • Schmerzen, die von der Vorderseite der Brust nach hinten oder in den Magen ausstrahlen können
  • Sensibilität oder Empfindlichkeit, wenn Sie auf die betroffenen Rippen drücken, wo sie auf das Brustbein treffen
  • Eine Verringerung der Schmerzen, wenn Du Dich ausruhst und ruhig atmest.

Ursachen & Risikofaktoren

Die Ursachen der Costochondritis sind meist unklar.

Einige bekannte Ursachen sind jedoch: (2), (3)

  • Verletzung oder Trauma der Brust
  • Tumore in der Brust, die auf dem Knorpel wachsen der die Rippen mit dem Brustbein verbindet. Die Tumore können krebsartig sein oder auch nicht
  • Schwere Beanspruchung, körperliche Arbeit oder das Anheben schwerer Gegenstände
  • Atemwegsinfektionen wie Lungenentzündung oder andere Krankheiten, die zu starkem Husten führen
  • Infektionen, die Gelenkentzündungen verursachen können, wie Tuberkulose, Syphilis oder andere Viren, Bakterien oder Pilze
  • Postoperative oder post-intravenöse (IV) Nadelinfektionen
  • Arthritis.

Zu den Risikofaktoren für Costochondritis gehören:

  • Körperliche Arbeit oder schweres Heben
  • Frauen haben ein höheres Risiko
  • Regelmäßiger Kontakt mit Reizstoffen, wenn Du Allergien hast.
  • 40 Jahre oder älter sein
  • Rheumatoide Arthritis, Morbus Bechterew oder reaktive Arthritis (Reiter-Syndrom).

Konventionelle Behandlung

Sobald sich die Schmerzen als Costochondritis-Diagnose bestätigt haben, wird der Arzt die medizinischen Behandlungsmöglichkeiten besprechen. Diese hängen von der Schwere der Schmerzen ab und können Folgendes beinhalten: (4)

  • Verschreibungspflichtige oder rezeptfreie nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente (NSAIDs)
  • Verschreibungspflichtige Schmerzmittel, wie z.B. Ibuprofen
  • Antidepressiva oder Anti-Angst-Medikamente, insbesondere wenn die Schmerzen Dich nachts wach halten, da einige dieser Medikamente chronische Schmerzen unterdrücken.

In schweren Fällen oder bei chronischer Costochondritis können betäubende Medikamente oder Kortikosteroide direkt in die schmerzhaften Rippengelenke injiziert werden. Dies kann Schmerzen mildern und Entzündungen lindern. Der Behandlungsplan für Costochondritis kann auch Empfehlungen für Physiotherapie und Entspannung enthalten.


5 Natürliche Mittel gegen Costochondritis

Eine Linderung der Costochondritis ist möglich. Bei vielen Menschen verschwinden die Symptome innerhalb weniger Tage bis zu mehreren Wochen. Unabhängig davon, wie lange Du mit den Symptomen der Costochondritis zurechtkommst, solltest Du vielleicht einige natürliche Ansätze zur Schmerzbekämpfung ausprobieren.

Auch die konventionelle Behandlung von Costochondritis und Naturheilmitteln können gut zusammenwirken. Konsultiere immer einen Arzt, bevor Du mit einer Behandlung, einem Training oder einer Diät beginnst oder sie änderst – einschließlich Heilkräuter und Nahrungsergänzungsmittel.

Viele Naturheilmittel können mit NSAIDs, Insulin oder anderen gängigen Medikamenten interagieren.

1. Führe Costochondritis Dehnungen aus

Übungen gegen Costochondritis können sehr hilfreich bei der Behandlung von Schmerzen im Brustbein sein.

Eine klinische Studie ergab, dass gezielte Dehnungsübungen bei 51 Patienten mit Costochondritis die Schmerzen signifikant verbesserten, verglichen mit 34 Kontrollpatienten, die keine Dehnung durchführten. Die Ergebnisse wurden mit der Zeit noch besser in Bezug auf die Schmerzlinderung. (5)

Es gibt viele Videos und Websites, die hilfreiche Übungen gegen Costochondritis-Symptome zeigen. Im Allgemeinen konzentrieren sich die Übungen auf die Dehnung der Arm-, Brust-, Rücken- und Brustmuskulatur.

Hier gibt es einige Videos

2. Verwende Wärme oder Kälte

Schmerzen und Entzündungen bei Costochondritis können auf Heizkissen oder Eisbeutel reagieren. Verwende Hitze oder Kälte nicht länger als 15 Minuten auf einmal. Wickel die Wärme- oder Kältequelle in ein Handtuch oder Waschlappen, um Hautschäden zu vermeiden.

3. Entzündungshemmende Lebensmittel, Kräuter oder Stoffe in Betracht ziehen

Da die Entzündung die Ursache der Costochondritis ist, empfehlen viele Gesundheitsexperten entzündungshemmende Medikamente.

Wenn Du einen natürlichen Ansatz bevorzugst – oder wenn Dein Arzt sagt, dass es sicher ist, bestimmte Kräuter und Nahrungsergänzungsmittel zusätzlich zu Deinen verschriebenen oder rezeptfreien Medikamenten zu nehmen – kannst Du Entzündungen mit einer Ernährung und anderen Naturheilmitteln bekämpfen.

  • Konzentriere Dich auf eine Ernährung, die reich an einer Vielzahl von Gemüse und Obst ist. Besonders gut geeignet sind Beeren, Trauben, grünes Blattgemüse, Tomaten, Ananas, Bok Choi, Kirschen, Avocados, Brokkoli, Paprika, Pilze und Rüben.
  • Hol Dir viele gesunde Fette über Walnüsse, fette Fische (wie Lachs oder Makrele) und Olivenöl oder Kokosöl.
  • Integriere gemahlene Leinsamen, Kakao oder dunkle Schokolade in Deine Ernährung.
  • Würze die Lebensmittel mit Knochenbrühe, Kurkuma und Ingwer, um einen zusätzlichen entzündungshemmenden Impuls zu erhalten.
  • Trink grünen Tee.

4. Schmerzlinderung

Es gibt viele mögliche Ursachen für Schmerzen bei Costochondritis. Leider wissen die meisten Menschen nicht, was ihren eigenen Fall verursacht hat. Wenn Du es jedoch tust, kannst Du Schritte unternehmen, um die Situation zu verbessern, die Deine Krankheit verursacht hat.

Und selbst wenn Du die Ursache nicht kennst, kannst Du Schritte unternehmen, um zu vermeiden, dass Deine Schmerzen schlimmer werden.

Zu diesen Optionen gehören:

  • Lass Dich gegen alle Infektionen wie Lungenentzündung, chronischen Husten, Tuberkulose, Atemwegsinfektionen oder postoperative Infektionen behandeln.
  • Vermeide die Exposition gegenüber Allergenen oder Dingen, die Dich reizen.
  • Ruhe Dich aus und vermeide anstrengende körperliche Aktivitäten, schweres Heben oder körperliche Arbeit.
  • Vermeide Dinge, die den Schmerz verschlimmern, wie z.B. bestimmte Positionen, tiefe Atmung, Umarmung, Bauchschlaf, Gesang, Atemnot, etc.
  • Berücksichtige natürliche Hustenmittel, wie z.B. Wasser, Knochenbrühe, Ingwertee, Honig oder Vitamin C.
  • Versuche einige natürliche Schmerzmittel, wie z.B. superwürziges Essen (Cayenne, Wasabi) oder Cremes, die Capsaicin enthalten und ätherische Öle wie Lavendel oder Pfefferminze.

5. Versuchs mit elektrischer Nervenstimulation

Brustschmerzen können sehr hartnäckig sein. Sowohl die Mayo Clinic als auch der National Health Service (Großbritannien) deuten jedoch darauf hin, dass elektrische Nervenstimulation eine effektive Schmerzlinderungsmethode für einige Menschen mit Costochondritis sein kann.

Bei der elektrischen Nervenstimulation sendet ein kleines Gerät schwachen elektrischen Strom, um zu versuchen, die Schmerzsignale zu unterbrechen oder zu maskieren, die der Körper dem Gehirn sendet. Es sendet das Signal durch haftende Pflaster auf der Haut in der Nähe der schmerzhaften Stelle.

Einige Menschen finden, dass es Schmerzen lindert und ihre Muskeln entspannt. Es ist auch möglich, dass die elektrische Nervenstimulation die Produktion von Endorphinen – den körpereigenen natürlichen Schmerzmitteln – steigert. (6), (7)


Vorsichtsmaßnahmen

  • Sofern Du keine bestätigte Diagnose hast, sollten Costochondritis-Schmerzen nicht zu Hause diagnostiziert oder behandelt werden. Eine Notfallbewertung für Brustschmerzen und andere Symptome von Costochondritis ist notwendig. Die Symptome können leicht mit einem Herzinfarkt verwechselt werden.
  • Wenn sich Deine Schmerzen ändern, stärker werden oder nicht auf die Behandlung ansprechen, kontaktiere einen Arzt.
  • Viele natürliche Therapien für Costochondritis können mit gängigen medizinischen Behandlungen für die Krankheit interagieren. Arbeite immer mit einem Arzt zusammen, um die richtige Balance zwischen natürlichen und medizinischen Therapien für Dich zu finden.