10 Natürliche Hausmittel gegen Knieschmerzen

10 Natürliche Hausmittel gegen Knieschmerzen

Knieschmerzen

Knieschmerzen sind eine sehr häufige Erkrankung, die durch ständigen Verschleiß des Kniegelenks entsteht. Die Schmerzen können bei älteren Erwachsenen, jungen Erwachsenen und Kindern auftreten. Frauen sind anfälliger für Knieschmerzen als Männer.

Die genaue Position der Knieschmerzen kann variieren. Der Schmerz kann in jeder der knöchernen Strukturen entstehen, die das Kniegelenk (Oberschenkelknochen, Schienbein und Wadenbein), die Kniescheibe (Patella) oder die Bänder und Knorpel (Meniskus) beeinträchtigen.

Knieschmerzen können lokalisiert oder diffus im gesamten Knie auftreten. Auch die Schwere der Schmerzen kann von leichten Schmerzen bis hin zu schweren und behindernden Schmerzen reichen.

Schmerzen in den Knien können durch geschwächten Knochenbau und Verschleiß durch Alterung verursacht werden. Weitere häufige Ursachen sind Frakturen, Bandverletzungen, Meniskusverletzungen, Versetzungen des Kniegelenks und Steifigkeiten im Gelenk aufgrund von Arthritis, Lupus und anderen chronischen Erkrankungen.

Zusätzlich zu den Schmerzen kann es zu Symptomen wie Steifheit im Knie, spürbaren Schwellungen, Rötungen, Taubheitsgefühlen im betroffenen Bein und Schwierigkeiten beim Gehen oder Stehen kommen.

Achte darauf, dass Knieschmerzen dich nicht davon abhalten, die Dinge zu tun, die dir Spaß machen. Du kannst Dich um Deine Knieschmerzen mit einigen einfachen Hausmitteln kümmern.

Diese Mittel sind besonders hilfreich bei leichten bis mittelschweren Schmerzen, die durch Überbeanspruchung, mangelnde Nutzung oder unsachgemäße Handhabung verursacht werden. Die Hausmittel können auch bei Knieschmerzen im Zusammenhang mit dem Altern und Erkrankungen wie Arthritis helfen, aber Du solltest auch einen Arzt für eine korrekte Diagnose und Behandlung aufsuchen. (1)

Hier sind 10 Natürliche Hausmittel gegen Knieschmerzen

1. Kalte Kompresse

Die Anwendung von kalten Kompressen auf das schmerzhafte Knie ist eine der besten und einfachsten Möglichkeiten, um Schmerzen und Schwellungen zu reduzieren. Die Kälte verengt die Blutgefäße, reduziert den Blutfluss in den betroffenen Bereich und reduziert so die Schwellung. Die Kälte wird Dir auch eine Linderung der Schmerzen bringen.

  1. Eine Handvoll Eiswürfel in ein dünnes Handtuch wickeln.
  2. Die Kompresse 10 bis 20 Minuten lang auf den betroffenen Kniebereich auflegen.
  3. Tue dies zwei- bis dreimal täglich, bis Deine Schmerzen verschwunden sind.

Ein Beutel mit gefrorenen Erbsen eignet sich auch gut als kalte Kompresse. Du kannst dich für abwechselnd heiße und kalte Kompressen entscheiden, auch bei chronischen Schmerzen.

2. Apfelessig

Auch Apfelessig hilft bei der Linderung von Knieschmerzen. Apfelessig hilft durch seine alkalisierende Wirkung, Mineralienansammlungen und schädliche Giftstoffe im Kniegelenk aufzulösen. Er hilft auch bei der Wiederherstellung von Gelenkschmierstoffen, um Schmerzen zu lindern und die Mobilität zu fördern.

  • Mische zwei Teelöffel Apfelessig in zwei Tassen gefiltertes Wasser. Diese Mischung den ganzen Tag über trinken. Dieses Tonikum täglich trinken, bis Du Dich vollständig erholt hast.
  • Du kannst auch zwei Tassen Apfelessig in eine Badewanne mit heißem Wasser geben. Weiche das betroffene Knie 30 Minuten lang im Wasser ein. Tue dies einmal täglich für ein paar Tage.
  • Außerdem kannst Du jeweils einen Esslöffel Apfelessig und Olivenöl mischen. Das betroffene Knie ein- bis zweimal täglich damit massieren, bis die Schmerzen verschwunden sind.

3. Cayennepfeffer

Cayennepfeffer enthält Capsaicin, das wie ein Schmerzmittel wirkt. Die natürlichen analgetischen oder schmerzlindernden Eigenschaften von Capsaicin erzeugen ein warmes Gefühl und reduzieren die Schmerzen im betroffenen Knie.

  • Eine Mischung aus zwei Esslöffeln Cayennepfefferpulver und einer halben Tasse warmem Olivenöl zubereiten. Diese Paste mindestens eine Woche lang zweimal täglich auf die betroffene Stelle auftragen.
  • Du kannst auch einen viertel oder halben Teelöffel Cayennepfefferpulver in einer Tasse Apfelessig mischen. Ein sauberen Waschlappen in dieser Lösung einweichen und ein- bis zweimal täglich für ca. 20 Minuten auf die schmerzende Stelle auftragen, bis die Schmerzen und Entzündungen reduziert sind.
  • Du kannst sogar ein Gel mit 0,0125 Prozent Capsaicin topisch auftragen, um Knieschmerzen zu lindern.

4. Ingwer

Ob Knieschmerzen durch Arthritis, Muskelzerrung oder Verletzung verursacht werden, Ingwer ist ein wirksames Mittel, um die Schmerzen zu lindern. Seine Wirksamkeit beruht auf dem Vorhandensein von entzündungshemmenden Substanzen. Ingwer kann Schwellungen und Schmerzen im Knie reduzieren.

  • Ein kleines Stück frische Ingwerwurzel zerdrücken, in eine Tasse Wasser geben und 10 Minuten kochen lassen. Abgießen und etwas Honig und Zitronensaft hinzufügen. Täglich zwei bis drei Tassen dieses Ingwertees trinken, bis der Schmerz verschwunden ist.
  • Du kannst das betroffene Knie auch zwei- bis dreimal täglich mit Ingweröl massieren, bis Du mit den Ergebnissen zufrieden bist.

5. Kurkuma

Kurkuma ist ein wirksames und natürliches Mittel zur Linderung von Knieschmerzen. Kurkuma enthält eine chemische Substanz namens Curcumin, die entzündungshemmende und antioxidative Eigenschaften hat, die helfen, Schmerzen zu lindern.

Auch das National Center for Complementary and Alternative Medicine (NCCAM) berichtet, dass Kurkuma das Fortschreiten der rheumatoiden Arthritis verlangsamen kann, eine der Hauptursachen für Knieschmerzen. (2)

  • Gib je einen halben Teelöffel gemahlenen Ingwer und Kurkuma in eine Tasse Wasser und koche das Ganze 10 Minuten lang. Abgießen, mit Honig abschmecken und zweimal täglich trinken.
  • Einen Teelöffel Kurkuma-Pulver in einem Glas Milch kochen. Mit Honig süßen und einmal täglich trinken.
  • Eine weitere Möglichkeit ist die dreimal tägliche Einnahme von 250 bis 500 mg Kurkuma-Kapseln.

Verwende diese Mittel täglich, bis der Schmerz vollständig verschwunden ist.

Hinweis: Da Kurkuma das Blut verdünnen kann, sind diese Mittel nicht für diejenigen geeignet, die blutverdünnende Medikamente einnehmen.

6. Zitrone

Die Zitrone hat sich auch als Hausmittel bei Kniebeschwerden durch Arthritis bewährt. Die Zitronensäure in der Zitrone wirkt als Lösungsmittel für Harnsäurekristalle, was die Ursache für einige Arten von Arthritis ist.

  1. Eine oder zwei Zitronen in kleine Stücke schneiden.
  2. Die Stücke in ein Baumwolltuch binden und in warmes Sesamöl tauchen.
  3. Das Tuch fünf bis zehn Minuten lang auf das betroffene Knie legen.
  4. Tue dies zweimal täglich, bis der Schmerz vollständig verschwunden ist.

Außerdem ist es von Vorteil, den Saft einer Zitrone auf nüchternen Magen zu trinken. Am besten mit einem Glas warmem Wasser verdünnt.

7. Senföl

Eine sanfte Massage des schmerzenden Knies mit warmem Senföl lindert nach Ayurveda die Entzündung, verbessert die Durchblutung in der Region und lindert Schmerzen.

  1. Zwei Esslöffel Senföl erhitzen.
  2. Eine Knoblauchzehe (gehackt) darin braten, bis sie braun wird.
  3. Abkühlen lassen und das Öl abseihen.
  4. Massiere Dein schmerzhaftes Knie mit dem lauwarmen Öl in kreisenden Bewegungen.
  5. Bedecke das Knie mit Frischhaltefolie und benutze warme Handtücher, um die Hitze für ein paar Minuten aufrechtzuerhalten.
  6. Tue dies zweimal täglich für etwa eine oder zwei Wochen.

8. Bittersalz

Bittersalz enthält Magnesiumsulfat, das nachweislich bei Knieschmerzen hilft. Magnesium wirkt als natürliches Muskelrelaxans, das hilft, überschüssige Flüssigkeit aus dem Gewebe zu entfernen, was wiederum Entzündungen, Schwellungen und Schmerzen reduziert.

  1. Eine halbe Tasse Bittersalz in ein heißes Bad geben und gut umrühren.
  2. Das betroffene Knie 15 Minuten lang in dieser warmen Lösung einweichen.
  3. Tue dies ein paar Mal pro Woche, bis Du eine vollständige Linderung der Schmerzen erreichst.

Hinweis: Dieses Mittel wird nicht für Menschen empfohlen, die an Herzproblemen, Bluthochdruck oder Diabetes leiden.

Westlab Epsom Salt- 5kg

Price: EUR 20,96

4.8 von 5 Sternen (28 customer reviews)

7 used & new available from EUR 14,99

9. Bockshornklee

Bockshornklee kann aufgrund seiner entzündungshemmenden und antioxidativen Eigenschaften auch zur Linderung von Knieschmerzen eingesetzt werden. Auch Bockshornkleesamen haben eine warme Natur und gelten als sehr vorteilhaft für diejenigen, die an Knieschmerzen aufgrund von Arthritis leiden.

  • Einen Teelöffel Bockshornkleesamen über Nacht in gefiltertem Wasser einweichen. Am Morgen das Wasser abtropfen lassen und die Kerne kauen. Tue dies täglich für ein bis zwei Wochen.
  • Eine Handvoll Bockshornkleesamen rösten und mahlen und in einem luftdichten Glas aufbewahren. Mische zwei Teelöffel dieses Pulvers und füge genügend Wasser hinzu, um eine dicke Paste zu erzeugen. Die Paste auf den betroffenen Kniebereich auftragen. Für 30 Minuten einwirken lassen und dann mit warmem Wasser abspülen. Verwende dieses Mittel zweimal täglich für eine Woche.

10. Eukalyptusöl

Eukalyptusöl hat schmerzstillende oder schmerzlindernde Eigenschaften, die helfen, Knieschmerzen zu beseitigen. Das kühlende Gefühl dieses Öls kann sogar Knieschmerzen durch Arthritis lindern.

Eine Studie, die in der Zeitschrift Evidence-Based Complementary and Alternative Medicine veröffentlicht wurde, hat gezeigt, dass selbst das Einatmen dieses ätherischen Öls dazu beitragen kann, Schmerzen und Entzündungen nach einem totalen Knieersatz zu reduzieren. (3)

  1. Mische fünf bis sieben Tropfen Eukalyptusöl und Pfefferminzöl zusammen.
  2. Dann zwei Esslöffel Olivenöl unterrühren.
  3. Die Mischung in einer dunklen Glasflasche, geschützt vor direkter Sonneneinstrahlung, aufbewahren.
  4. Reibe diese Mischung auf die Knie, wenn es wehtut.
  5. Achte darauf, dass du sanft massierst, damit das Öl tief in die Haut eindringt.

Weitere Tipps

Zusammen mit diesen Mitteln solltest Du diese vorbeugenden Maßnahmen zur schnelleren Wiederherstellung befolgen.

  • Probiere, zusätzliches Körpergewicht zu verlieren.
  • Die richtigen Schuhe und Sandalen tragen.
  • Verzichte auf hochhackige Schuhe
  • Nimm regelmäßig Magnesium und Omega-3-Ergänzungen ein.
  • Täglich 15 Minuten lang einen kurzen Spaziergang machen.
  • Mache zielgerichtete Übungen unter Anleitung eines Experten.
  • Verzichte auf das Rauchen, da es die Heilung verlangsamt.
  • Mehr Wasser trinken, um das Knorpelgewebe zu enthärten und die Feuchtigkeit zu erhalten.
  • Das Knie mit einer Kniebandage oder einem Wickel zusammendrücken.
  • Die Beine in einer erhöhten Position halten, um Schwellungen und Schmerzen zu reduzieren.