10 Natürliche Hausmittel für einen verstauchten Knöchel

10 Natürliche Hausmittel für einen verstauchten Knöchel

Verstauchter Knöchel

Eine Verstauchung ist der kurze Weg zu sagen, dass man einen Riss oder eine Überdehnung des Muskels hat. Sie tritt auf, wenn ein Gelenk verdreht wird und die Bänder verletzt werden, die die Knochen im Gelenk verbinden.

Ein verstauchter Knöchel kann durch Laufen oder Gehen auf unebenem Gelände, das Tragen von Schuhen mit hohen Absätzen, das Heben von schweren Gewichten und durch Unfälle verursacht werden. Zu den Symptomen können Schmerzen, Schwellungen, Prellungen und eingeschränkte Bewegungsfreiheit gehören.

Eine Verstauchung kann von leicht bis stark reichen. Während schwere Verstauchungen eine medizinische Versorgung benötigen, kannst Du eine leichte Verstauchung des Knöchels zu Hause mit einigen einfachen Hausmitteln behandeln.

Hier sind 10 Natürliche Hausmittel für einen verstauchten Knöchel

1. Eis

Das Auftragen von Eis auf einen verstauchten Knöchel kann erheblich dazu beitragen, Schwellungen, Entzündungen und Schmerzen zu reduzieren. Eis verhindert, dass sich die Bänder entzünden und stoppt jegliche Blutungen von einem gerissenen Band. In den ersten 48 bis 72 Stunden nach der Verletzung sollte Eis auf die betroffene Stelle aufgetragen werden. (1)

  • Wickle eine Handvoll Eiswürfel in ein Handtuch. Die Kompresse 15 bis 20 Minuten lang auf die verletzte Stelle auflegen. Wiederhole den Vorgang alle zwei bis drei Stunden.
  • Wenn Eis nicht ohne weiteres verfügbar ist, kannst Du eine gefrorene Gemüseverpackung verwenden.

Hinweis: Das Eis niemals direkt auf die Haut legen, da es zu Schäden an der Haut führen kann.

2. Komprimierung

Um die Schwellung zu stoppen, kannst Du den verstauchten Knöchel kurz nach der Verletzung zusammendrücken oder verbinden. Die Kompression hilft, Schmerzen zu kontrollieren und verhindert weitere Verletzungen. Um die Kompression anzuwenden, kannst du elastische Bänder, Verbände oder spezielle Stiefel verwenden.

  1. Kaufe einen elastischen Verband aus der Apotheke oder Online.
  2. Wickle den Verband von den Zehen bis zur Mitte der Wade mit gleichmäßigem Druck ein. Nicht zu fest umwickeln, da dies die Durchblutung beeinträchtigen kann.
  3. Halte den Verband tagsüber an, bis die Schwellung nachlässt.
  4. Den Verband vor dem Schlafengehen entfernen.

Hinweis: Entferne den Verband sofort, wenn der betroffene Bereich blau wird oder sich taub anfühlt.

Höga Lastic-Color, blau, 8 cm x 5 m gedehnt, dauerelastische Idealbinde, 1er Pack (1 x 0.047 kg)

Price: EUR 6,76

3.9 von 5 Sternen (16 customer reviews)

5 used & new available from EUR 5,97

3. Kurkuma

Dieses Gewürz ist aufgrund seiner entzündungshemmenden Eigenschaften ein hervorragendes Schmerzmittel. Kurkuma wirkt auch krampflösend, entspannt Muskeln, Gewebe und Gelenke und hilft, Schwellungen und Schmerzen zu reduzieren.

  • Mische zwei Esslöffel Kurkuma-Pulver, einen Esslöffel Limettensaft und ein wenig warmes Wasser zu einer dicken Paste. Trage die Paste auf den verstauchten Knöchel auf und wickle ihn dann mit einem Verband ein. Mindestens 10 Stunden einwirken lassen. Wiederhole diese Behandlung alle 10 Stunden und führe sie eine Woche lang fort.
  • Für eine schnelle Schmerzlinderung vermische die gleiche Menge Kurkuma- und Kalziumpulver und füge Wasser hinzu, um eine dicke Paste herzustellen. Erhitze die Paste und lege sie auf die betroffene Stelle, bevor du ins Bett gehst. Wickle es mit einem Verband ein. Über Nacht einwirken lassen. Am Morgen den Verband entfernen. Tue dies für zwei oder drei Tage.
  • Bei starken Schmerzen gib einen Teelöffel Kurkuma-Pulver in ein Glas warme Milch. Zweimal täglich eine Woche lang trinken.

4. Knoblauch

Auch Knoblauch kann verwendet werden, um verschiedene Symptome einer Verstauchung schnell zu lindern. Aufgrund seiner entzündungshemmenden Eigenschaften kann Knoblauch helfen, Schmerzen und Entzündungen zu mildern. Darüber hinaus beschleunigen seine heilenden Eigenschaften und seine Fähigkeit, die Kraft und Energie des Körpers zu erhöhen, den Heilungsprozess.

  • Mische einen Esslöffel Knoblauchsaft und zwei Esslöffel warmes Kokosöl. Reibe diese Lösung sanft auf die betroffene Stelle. Eine halbe Stunde einwirken lassen und dann die Stelle mit lauwarmem Wasser waschen. Verwende dieses einfache Mittel drei- bis viermal täglich für mehrere Tage, bis Dein Knöchel vollständig verheilt ist.
  • Alternativ kannst Du einen Teelöffel Knoblauchöl und einen Teelöffel Mandelöl mischen. Massiere die betroffene Stelle zwei- bis dreimal täglich mit der Mischung. Täglich wiederholen, bis Du Dich vollständig erholt hast. Dieses Mittel kann auch bei Arthritis und Rheuma eingesetzt werden.

5. Bittersalz

Bittersalz ist ein beliebtes Hausmittel zur Behandlung von Verstauchungen. Die Kristalle aus Magnesiumsulfat sind hochwirksam, um Muskelkater zu lindern und die Nerven in der Nähe zu beruhigen. Bittersalz kann in den meisten Drogerien oder Online gekauft werden.

  1. Eine Tasse Bittersalz in warmes Badewasser geben. Mit der Hand umrühren, damit sich das Salz im Wasser auflöst.
  2. Weiche den verstauchten Knöchel in diesem Wasser mindestens 30 Minuten lang ein.
  3. Tue dies zweimal täglich für drei bis vier Tage.

6. Arnika

Arnika wird häufig zur Unterstützung und Stärkung von Muskeln und Gelenken eingesetzt. Es ist ein ausgezeichnetes entzündungshemmendes Mittel, das hilft, Schmerzen, Schwellungen und Entzündungen zu reduzieren. Arnika erhöht die Durchblutung und hilft, Prellungen im verletzten Bereich zu verhindern.

  • Gib das ätherische Arnikaöl in verdünnter Form auf die betroffene Stelle und massiere es sanft ein. Einen Verband über um die Stelle wickeln und mindestens fünf Stunden einwirken lassen. Entferne den Verband und wiederhole den Vorgang nach ein paar Stunden. Tue dies für ein paar Tage, bis dein Knöchel vollständig verheilt ist.
  • Arnika-Balsam oder -Salbe als Creme oder Kompresse zwei- bis dreimal täglich auftragen.

Hinweis: Einige Menschen sind empfindlich auf Arnika, also führe einen Patch-Test durch, bevor Du Arnika anwendest.

7. Rizinusöl

Rizinusöl ist ein traditionelles Mittel zur Linderung von Schmerzen und Entzündungen bei Verstauchungen. Rizinusöl ist ein Triglycerid und besteht hauptsächlich aus Ricinolsäure, die entzündungshemmende Eigenschaften hat.

  1. Ein Baumwolltuch mehrmals falten, um ein Polster zu bilden. Tauche das Tuch in einen Behälter mit Rizinusöl.
  2. Plaziere das Tuch auf der betroffenen Stelle und befestige es mit mehreren Lagen Frischhaltefolie.
  3. Eine Wärmflasche eine halbe Stunde lang über das Tuch legen.
  4. Den verstauchten Knöchel einige Minuten lang in einer erhöhten Position halten.
  5. Entferne die Packung und massiere das restliche Öl in die Haut.
  6. Wiederhole diese Behandlung zwei- bis dreimal täglich für zwei Tage.

8. Zwiebeln

Aufgrund ihrer entzündungshemmenden Eigenschaften werden Zwiebeln häufig zur Behandlung von verstauchten Knöcheln, eingeklemmten Fingern, Arthritis und Rheuma eingesetzt. Zwiebeln können helfen, Schmerzen, Schwellungen und Entzündungen zu lindern.

  • Eine große Zwiebel in kleine Stücke schneiden. Lege die Stücke in ein Mulltuch und binde sie mit einem Gummiband fest. Das Mulltuch mindestens zwei Stunden lang auf die verstauchte Stelle legen. Sicher das Tuch bei Bedarf mit Klebeband. Je nach Bedarf wiederholen, um die Symptome zu reduzieren.
  • Alternativ kannst Du eine Zwiebel zwei Stunden lang im Kühlschrank kühlen. Die Zwiebel in kleine Stücke schneiden und mit viel Salz vermischen. Die Mischung auf den geschwollenen Knöchel auftragen und mit einem elastischen Verband umwickeln. Ersetzte die Kompresse alle sieben bis acht Stunden durch eine neue. Tue dies für ein bis zwei Tage, je nach Deiner Genesungsrate.

9. Kohl

Die entzündungshemmende Wirkung von Kohl macht ihn zu einem guten topischen Mittel zur Behandlung einfacher Verstauchungen. Kohlkompressen werden oft verwendet, um die Schwellungen bei Verstauchungen und Knochenbrüchen zu reduzieren. Er enthält auch viele Vitamine und Phytonährstoffe, die den Heilungsprozess beschleunigen.

  1. Die äußeren Blätter von einem Kohlkopf entfernen.
  2. Verwende ein Nudelholz, um die Blätter sanft zu quetschen, damit die Säfte freigegeben werden können.
  3. Die Kohlblätter in Folie wickeln und im Ofen erwärmen. Die Blätter sollten warm, aber nicht heiß sein.
  4. Die warmen Kohlblätter über die schmerzhafte Stelle legen. Fixiere sie mit einem Mullverband.
  5. Decke den gesamten Bereich mit Frischhaltefolie ab, um die Wärme zu speichern.
  6. Eine halbe Stunde einwirken lassen.
  7. Verwende dieses Mittel zweimal täglich für zwei Tage.

10. Olivenöl

Der Gehalt einer bestimmten phenolischen Verbindung im Olivenöl hilft, Entzündungen zu lindern, die durch einen verstauchten Knöchel entstehen. Außerdem hat Olivenöl heilende Eigenschaften, die die Regeneration beschleunigen.

  • Das Olivenöl erhitzen und einige Zeit abkühlen lassen. Trage das warme Öl auf die betroffene Stelle auf und massiere es einige Minuten lang sanft ein. Dies entspannt den Muskel und lindert Schmerzen. Tue dies drei- bis viermal täglich für ein paar Tage.
  • Einen Esslöffel Olivenöl in ein Eigelb geben und gut vermischen. Diese Mischung auf die betroffene Stelle auftragen und mit einem Wattepad abdecken. Zwei Tage lang verbinden. Wiederhole den Vorgang einige Tage lang.

Zusammen mit diesen Mitteln, solltest Du den verstauchten Knöchel für ein paar Tage ausruhen. Die Belastung eines verstauchten Knöchels verzögert den Heilungsprozess und kann sogar weitere Verletzungen verursachen.