Diese ätherischen Öle können hartnäckige Borreliose auslöschen

Ätherische Öle gegen Borreliose

Eine gerade in der Fachzeitschrift Antibiotics veröffentlichte Studie zeigt, dass eine Reihe von ätherischen Ölen hartnäckige Formen der Borreliose wirksam bekämpfen können.

Die Borreliose ist eine Infektion durch das Bakterium Borrelia burgdorferi (B. burgdorferi), die durch Zecken auf den Menschen übertragen wird.

Die Borreliose die häufigste durch Zecken übertragene Infektionskrankheit weltweit. Die Centers for Disease Control and Prevention (CDC) schätzen jedoch, dass die “Zahl der Menschen, bei denen Borreliose diagnostiziert wird, bei 300.000 liegt”.

Antibiotika wie Doxycyclin können die Borreliose in der Regel innerhalb weniger Wochen heilen, aber in einigen Fällen bleibt die Infektion bestehen. Nach Angaben der Autoren der neuen Studie berichten etwa 10-20 Prozent derjenigen, die an Borreliose erkrankt sind, weiterhin über Symptome über Monate und in einigen Fällen über Jahre. (1)

Die Mediziner wissen noch nicht, was diese Fälle von so genannter hartnäckiger Borreliose oder “Post-Treatment Lyme Disease Syndrom” verursacht. Sie wissen jedoch, dass B. burgdorferi in ein ruhendes oder “stationäres” Stadium eintreten kann, in dem sich seine Zellen entweder sehr langsam vermehren oder gar nicht teilen.

Diese so genannten Persisterzellen sind resistenter gegen Antibiotika. Aber die neue Forschung hat vielleicht einen unerwarteten Verbündeten im Kampf gegen diese ruhenden Bakterien der Borreliose gefunden: ätherische Öle.

Dr. Ying Zhang, der Professor an der Abteilung für Molekulare Mikrobiologie und Immunologie an der Johns Hopkins Bloomberg School of Public Health in Baltimore, MD, ist, leitete die neue Studie. (2)

Knoblauch, Myrrhe, Thymian töten B. burgdorferi

Dr. Zhang und sein Team hatten bereits einige “hochaktive ätherische Öle” gefunden, die gegen “Biofilm und stationäre Phase B. burgdorferi” wirksam waren.

In dieser neuen Studie untersuchten die Forscher weitere 35 ätherische Öle auf ihre antibakteriellen Eigenschaften. Mit gepressten ätherischen Ölen aus Pflanzen oder deren Früchten testeten die Forscher die Aktivität der duftenden “Essenz” der Pflanzen.

Laboruntersuchungen ergaben, dass zehn dieser 35 Exemplare eine “starke Aktivität” gegen die latenten, “hartnäckigen” Formen der Borreliose aufwiesen. Diese ätherischen Öle stammen unter anderem aus Knoblauchzehen, Myrrhe, Thymianblättern, Zimtrinde, Kreuzkümmel und Eukalyptus.

“Wir fanden heraus, dass diese ätherischen Öle die “hartnäckigen” Formen der Bakterien noch besser abtöten können als herkömmliche Antibiotika.”

Fünf dieser Öle waren auch gegen schlafende Formen der Bakterien in einer Konzentration von nur einem Teil pro 1.000 wirksam. Insbesondere ätherische Öle aus Knoblauch, Myrrhe und Ingwer können alle Bakterien der Borreliose innerhalb von 7 Tagen “vollständig ausrotten”, und es kam nach 21 Tagen zu keinem Neuwachstum.

Thymianblätter, Kreuzkümmel, Amyrisholz und Zimtrindenöl waren ebenfalls hochwirksam gegen B. burgdorferi.

“Zukünftige Studien sind notwendig, um festzustellen, ob diese hochaktiven ätherischen Öle die anhaltende B. burgdorferi-Infektion in vivo ausrotten können”, schließen die Autoren. Das Team plant, die Öle an Mäusen zu testen, die mit hartnäckigem B. burgdorferi infiziert sind.

Wenn Tests an Nagetieren ihre Ergebnisse in der Zellkultur bestätigen, werden Zhang und Kollegen mit der Organisation von klinischen Studien am Menschen beginnen.

“In diesem Stadium sehen diese ätherischen Öle sehr vielversprechend aus, wenn es um die Behandlung von hartnäckigen Borreliosen geht, aber letztendlich brauchen wir richtig konzipierte klinische Studien”, sagt Dr. Zhang.



Bildquelle:

  • https://de.123rf.com/photo_33448484_essential-oils-and-medical-flowers-herbs.html – Olga Miltsova
Teilen