10 Natürliche Hausmittel gegen Blasen am Fuß

10 Natürliche Hausmittel gegen Blasen am Fuß

Blasen am Fuß

Eine Blase am Fuß ist eine kleine, mit Flüssigkeit gefüllte Beule, die sich in der oberen Hautschicht des Fußes bildet. Sie wird in der Regel durch wiederholte Reibung oder Scheuern in einem Bereich verursacht.

Dies kann nach langem Gehen, Laufen, wiederholten Bewegungen während des Trainings oder durch das Tragen alter oder schlecht sitzender Schuhe geschehen. Auf einem feuchten Fuß bildet sich die Blase leichter als auf einem trockenen Fuß.

Weitere mögliche Ursachen sind extreme Temperaturen, chemische Belastung, Sonnenbrand, allergische Reaktionen auf Reizstoffe und das Quetschen, Kneifen oder aggressives Pressen der Haut. Eine Reihe von Erkrankungen wie Windpocken, Herpes, Impetigo und Diabetes können ebenfalls zu Blasen am Fuß führen.

Je nach Ursache und Lage kann sich eine Blase am Fuß in verschiedenen Größen bilden. Weitere häufige Symptome sind rote und empfindliche Haut, Schmerzen, Schwellungen und Entzündungen. Es kann auch sein, dass du Schwierigkeiten beim Gehen hast.

Blasen am Fuß sind sowohl schmerzhaft als auch lästig. Die meisten heilen von selbst und benötigen keine medizinische Behandlung. Du kannst jedoch die Beschwerden lindern und den Heilungsprozess mit einigen einfachen, natürlichen Hausmitteln beschleunigen.

Hier sind 10 Natürliche Hausmittel gegen Blasen am Fuß

1. Aloe Vera

Aloe Vera ist ein natürliches Heilmittel und daher sehr effektiv bei der Behandlung von Blasen an den Füßen. Es hat entzündungshemmende Eigenschaften, die helfen, Rötungen und Schwellungen zu reduzieren. Es hält auch die Haut feucht, so dass sie schneller heilt. Außerdem reduziert die Pflanze das Infektionsrisiko.

  • Frisches Aloe Vera Gel auf die Blase auftragen und von selbst trocknen lassen. Mit warmem Wasser abspülen.
  • Eine weitere Möglichkeit ist die Zubereitung einer Mischung mit gleichen Mengen Aloe Vera Gel und Vitamin E-Öl. Auf die Blase auftragen und von selbst trocknen lassen. Mit warmem Wasser abspülen.

Eine dieser beiden Behandlungen 2 oder 3 mal täglich für 3 oder 4 Tage durchführen.

[asa]B00XTT3H2W[/asa]

2. Apfelessig

Apfelessig ist aufgrund seiner antibakteriellen und entzündungshemmenden Eigenschaften auch ein sehr wirksames Mittel gegen Blasen am Fuß. Er kann helfen, Infektionen zu verhindern und Schmerzen und Entzündungen zu lindern.

  • Einen Wattebausch in Apfelessig tauchen. Vorsichtig um die betroffene Stelle herum tupfen und trocknen lassen. Wenn es brennt, dann verdünne den Apfelessig zuerst mit Wasser.
  • Alternativ kannst du 1/2 Teelöffel Zwiebelsaft mit 1 Teelöffel Apfelessig mischen. Die Mischung auf die Blase auftragen, trocknen lassen und dann mit warmem Wasser abspülen.

Verwende eines dieser Mittel zweimal täglich für einige Tage.

3. Grüner Tee

Grüner Tee enthält entzündungshemmende Substanzen, die helfen können, Schmerzen und Schwellungen im Zusammenhang mit Blasen am Fuß zu reduzieren. Außerdem enthält er mehrere Vitamine und Antioxidantien, die den Blasen helfen, schnell zu verheilen.

  • Einen grünen Teebeutel in 1 Tasse heißem Wasser für ca. 5 Minuten einweichen. Den Teebeutel herausnehmen und abkühlen lassen. Den feuchten Teebeutel für einige Minuten auf die Blase legen. 4 oder 5 mal täglich für ein paar Tage wiederholen.
  • Außerdem solltest du grünen Tee 2 bis 3 Mal täglich trinken, um den Heilungsprozess zu beschleunigen.

4. Bittersalz

Bittersalz ist ein einfaches und sicheres Mittel zur Behandlung von Blasen am Fuß. Es hilft, eine nicht abgefallene Blase auszutrocknen und zum Abtropfen zu bringen. Da es reich an Magnesium ist, hilft es auch, Entzündungen, Schmerzen und Schwellungen zu reduzieren. Es verhindert auch Infektionen.

  1. Füge 1 bis 2 Esslöffel Bittersalz in einen mit warmem Wasser gefüllten Fußbehälter und rühre es gründlich ein.
  2. Weiche deine Füße für ca. 15 Minuten in diesem Wasser ein.
  3. Die Füße herausnehmen, trocknen lassen und dann eine Schicht Vaseline oder Vitamin E-Öl auftragen.
  4. Diese Behandlung einmal täglich für einige Tage durchführen.

Hinweis: Sobald die Blase platzt, kann das Bittersalz brennen. Beende daher die Anwendung.

[asa]B003V9PCQ4[/asa]

5. Teebaumöl

Teebaumöl hat antibakterielle und adstringierende Eigenschaften, die bei Blasen am Fuß helfen. Es kann sogar das Risiko einer Infektion reduzieren.

  1. Ein Teil Teebaumöl mit drei Teilen Olivenöl oder reinem Wasser verdünnen.
  2. Mit einem Wattebausch diese Lösung auf die betroffene Stelle auftragen.
  3. Etwa 10 Minuten einwirken lassen und dann mit kaltem Wasser abspülen.
  4. Verwende dieses Mittel 2-3 mal täglich für ein paar Tage.

Du kannst auch eine Salbe aus Teebaumöl verwenden, um eine Blase zu behandeln.

6. Rizinusöl

Ein weiteres sehr wirksames und einfaches Mittel zur Behandlung von Blasen im Fußbereich ist Rizinusöl. Das dickflüssige Öl hält den betroffenen Bereich feucht. Dies wiederum reduziert den Juckreiz und unterstützt den Heilungsprozess.

  • Einfach etwas Rizinusöl auf die Blasen schmieren und über Nacht einwirken lassen. Tue dies täglich für 2 oder 3 Tage und die Blasen werden bald austrocknen.
  • Alternativ kannst du ½ Tasse weißen Essig und 3 Teelöffel Rizinusöl mischen. Diese Lösung einige Tage lang mehrmals täglich sanft auf die Blase auftragen.

7. Vitamin E-Öl

Du kannst auch jede Art von Blase mit Vitamin E-Öl behandeln. Es spendet der Haut Feuchtigkeit, was wiederum den Juckreiz lindert. Außerdem erleichtert es den Heilungsprozess und verhindert Narbenbildung.

  1. Eine Vitamin E-Kapsel öffnen und das Öl extrahieren.
  2. Mische es mit einer gleichen Menge Olivenöl oder Ringelblumenöl.
  3. Diese Mischung auf die Blase schmieren und ca. 30 Minuten einwirken lassen.
  4. Bei Bedarf bis zu einer Woche lang wiederholen.

8. Kamille

Kamille hat beruhigende und heilende Eigenschaften und kann helfen, die Schmerzen und Schwellungen von Blasen am Fuß zu lindern.

  1. Eine starke Tasse Kamillentee zubereiten und auf Raumtemperatur abkühlen lassen.
  2. Einen sauberen Waschlappen eintauchen und die überschüssige Feuchtigkeit auswringen.
  3. Den feuchten Waschlappen 10 Minuten lang auf die Blase legen.
  4. Mehrmals täglich wiederholen, um Schmerzen und Juckreiz zu lindern.

9. Kurkuma

Kurkuma hat heilende Eigenschaften, die Schmerzen und Entzündungen lindern. Es ist auch antiseptisch und hilft, Infektionen zu verhindern.

  • Mische 1/2 Teelöffel Kurkumapulver mit genügend Wasser oder reinem Rosenwasser zu einer Paste. Diese Paste auf die Blase auftragen, 10 bis 15 Minuten einwirken lassen und dann mit warmem Wasser abspülen. Diese Behandlung 2 bis 3 mal täglich für einige Tage durchführen.
  • Außerdem solltest du täglich vor dem Schlafengehen ein Glas warme Kurkuma-Milch trinken, um den Heilungsprozess zu beschleunigen.

10. Weiße Zahnpasta

Du kannst auch weiße Zahnpasta verwenden, um deine Blasen am Fuß schnell auszutrocknen. Zahnpasta ist nützlich, da sie Inhaltsstoffe wie Natron, Wasserstoffperoxid, Alkohol und Menthol enthält. Außerdem kann es dir eine schnelle Linderung von Juckreiz verschaffen.

  1. Gib eine kleine Menge Zahnpasta auf deinen sauberen Finger.
  2. Auf die betroffene Stelle auftragen und mindestens 2 Stunden einwirken lassen.
  3. Mit einem feuchten Waschlappen abwischen und dann etwas Fußcreme oder Vaseline auftragen.
  4. Verwende dieses Mittel 1 bis 2 mal täglich, bis die Blase verschwunden ist.

Hinweis: Benutze kein Aufhellungsmittel, Gel oder farbige Zahnpasta.

Zusätzliche Tipps

  • Um Blasen am Fuß zu vermeiden, massiere etwas Windelausschlagcreme oder Vaseline an der betroffenen Stelle, wenn du neue Schuhe trägst.
  • Zieh immer Socken an.
  • Wiederholte Bewegungen an einer Stelle vermeiden, die die Haut reizen können.
  • Die Blase mit einem sauberen Verband abdecken und mindestens einmal täglich wechseln.
  • Zur Linderung von Schmerzen und Juckreiz kannst du einen mit kaltem Wasser getränkten Waschlappen auf die Blase legen.
  • Achte darauf, dass du Schuhe trägst, die richtig sitzen. Schlecht sitzende Schuhe erhöhen die Reibung an Fuß und Zehen.
  • Die Füße so trocken wie möglich halten und nasse Schuhe, Stiefel oder Socken vermeiden.
  • Die betroffene Stelle mit einem Alkoholtupfer oder Wasserstoffperoxid reinigen, etwas antibiotische Salbe auftragen und dann mit einem Mull abdecken.
  • Die lose Haut, die eine Blase bedeckt, darf nicht entfernt werden, da sie dadurch für Infektionen geöffnet wird.