Forscher entdecken: Vitamin C kann das Risiko eines vorzeitigen Todes deutlich senken

Vitamin C kann das Risiko eines vorzeitigen Todes deutlich senken

Vitamin C und vorzeitiger Tod

Der Tod mag unvermeidlich sein, aber es gibt viele Möglichkeiten, wie du dein Leben verlängern kannst, und eine aktuelle Studie zeigt, dass Vitamin C eines der besten Werkzeuge sein könnte, um dir selbst einige zusätzliche Jahre zu schenken.

Die Studie, die im Journal of Epidemiology and Community Health veröffentlicht wurde, betrachtete 473 Männer und 475 Frauen im Alter zwischen 53 und 84 Jahren, die Teil der General Population Nutrition Intervention Trial in China waren. (1)

Sie wurden über einen Zeitraum von 16 Jahren verfolgt, und ihr Blut wurde getestet, um ihren Gehalt an Vitamin C und anderen Metriken zu bestimmen.

Am Ende der Nachbeobachtungszeit waren mehr als die Hälfte der Befragten gestorben, von denen viele unter anderem an Problemen wie Herzkrankheiten, Schlaganfall und Krebs erkrankten.

Die Forscher stellten fest, dass die Menschen, deren Vitamin-C-Plasma-Konzentrationen unter den ersten 25 Prozent lagen, eine geringere Chance hatten, an allen Ursachen zu sterben, als diejenigen, die die niedrigsten Werte an Vitamin C hatten.

Bei bestimmten Krankheiten war das Risiko, an Krebs oder einem Schlaganfall zu sterben, bei Menschen mit höherem Vitamin C-Gehalt um 28 Prozent geringer. Für die Zwecke der Studie wurde ein niedriger Vitamin C-Gehalt definiert als 28 mmol/L oder darunter, während normale Werte als höher als 28 mmol/L angesehen wurden.

Die Forscher glauben, dass die Verbesserungen durch die Fähigkeit von Vitamin C erzielt wurden, den zellulären oxidativen Stress zu senken. Ungehemmt kann oxidativer Stress zu arteriellen Entzündungen und Herzerkrankungen führen, ganz zu schweigen von der DNA-Schädigung in Zellen und dem Wachstum von Krebszellen.

Eine andere Studie kam 2015 zu einem ähnlichen Ergebnis. Die Forschung betrachtete Daten von 100.000 Menschen in Dänemark, die sowohl ihre Obst- und Gemüseaufnahme als auch ihre DNA umfassten. (2)

Die Forscher fanden heraus, dass die Menschen, die am meisten Obst und Gemüse aßen, ein um 15 Prozent reduziertes Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und ein um 20 Prozent reduziertes Risiko für einen frühen Tod hatten, verglichen mit denen, die selten Obst und Gemüse konsumierten.

Darüber hinaus fanden sie heraus, dass das geringere Risiko mit den hohen Konzentrationen von Vitamin C in ihrem Blut zusammenhängt, die durch den Verzehr von Obst und Gemüse entstehen.

Vitamin C aus der Nahrung

Dieser Befund unterstreicht die Bedeutung der Zufuhr von Vitamin C aus Nahrungsquellen, wo immer dies möglich ist. Der menschliche Körper kann es nicht produzieren, also lohnt es sich, sich die Zeit zu nehmen, um zu erfahren, welche Produkte den höchsten Gehalt an Vitaminen aufweisen und darauf zu achten, mehr davon zu konsumieren.

Einige der besten Quellen für Vitamin C sind Früchte. Du hast vielleicht gehört, dass Zitrusfrüchte eine große Quelle für Vitamin C sind und obwohl sie es in der Tat wert sind, gegessen zu werden, ist die Wahrheit, dass Orangen im Vergleich zu anderen Obst- und Gemüsesorten tatsächlich wenig Vitamin C enthalten.

Papaya, Erdbeeren, Kiwis, Mangos und Ananas sind alle ausgezeichnete Quellen für dieses Vitamin, aber achte darauf, dass du biologische Sorten kaufst und sie roh konsumierst, um den größtmöglichen Nutzen zu erzielen.

Rote Paprika ist ebenfalls eine gute Quelle von Vitamin C. Sie enthalten fast dreimal so viel Vitamin C wie eine Orange. Grüne Paprika enthält nicht so viel Vitamin C wie die roten Sorten, aber sie haben immer noch eine beträchtliche Menge an Nährstoffen. Grünkohl, Brokkoli und Blumenkohl sind ebenfalls gute Quellen.

Die richtige Ernährung kann unglaublich wirkungsvoll sein, wenn es darum geht, Krankheiten vorzubeugen und die Gesundheit zu schützen.


ECHT VITAL LIPOSOMALES VITAMIN C - 1 Flasche mit 250 ml