10 Natürliche Hausmittel gegen Zahnschmerzen

10 Natürliche Hausmittel gegen Zahnschmerzen

Zahnschmerzen

Zahnschmerzen können stark variieren, von leichten Schmerzen bis hin zu unerträglichen pochenden Schmerzen in den Zähnen oder im Kieferbereich. Einige der Hauptursachen für Zahnschmerzen sind Karies, eine Infektion, eine freiliegende Zahnwurzel, ein gebrochener Zahn, Zahnfleischschwund, eine lose Füllung oder eine Kiefergelenkserkrankung.

Zahnschmerzen entstehen, wenn die zentrale Region des Zahnes, die als Pulpa bekannt ist, gereizt oder entzündet ist. Die Pulpa besteht aus mehreren Nervenenden, die sehr empfindlich sind. Der Zellstoff kann aus vielen Gründen entzündet oder gereizt werden, von denen einige bereits erwähnt wurden.

Wenn du Zahnschmerzen hast, ist es am besten, sofort einen Zahnarzt aufzusuchen, bevor sich das Problem verschlimmert. Du kannst auch einige Naturheilmittel ausprobieren, um die Schmerzen vorübergehend zu lindern.

Hier sind 10 Natürliche Hausmittel gegen Zahnschmerzen

1. Pfeffer und Salz

Salz gemischt mit Pfeffer kann von großem Nutzen sein, wenn ein Zahn extrem sensibel reagiert, da beide Bestandteile antibakterielle, entzündungshemmende und schmerzstillende Eigenschaften haben.

  1. Mische gleiche Mengen Pfeffer und Salz mit ein paar Tropfen Wasser zu einer Paste.
  2. Die Paste direkt auf den betroffenen Zahn auftragen und einige Minuten einwirken lassen.
  3. Tue dies täglich für mehrere Tage.

2. Knoblauch

Die Verwendung von Knoblauch kann auch eine immense Linderung von Zahnschmerzen bewirken. Knoblauch hat antibiotische und andere medizinische Eigenschaften, die sehr effektiv bei der Schmerzlinderung sein können.

  • Mische eine zerdrückte Knoblauchzehe (oder Knoblauchpulver) mit etwas Meersalz oder schwarzem Salz und trage es direkt auf den betroffenen Zahn auf, um die Schmerzen zu lindern.
  • Wenn du es vorziehst, kannst du ein oder zwei Knoblauchzehen kauen, um Linderung zu bekommen.

Wiederhole diese natürliche Behandlung für ein paar Tage.

3. Nelken

Nelken haben entzündungshemmende, antibakterielle, antioxidative und anästhetische Eigenschaften, die helfen, Zahnschmerzen zu lindern und Infektionen zu bekämpfen.

  • Zwei ganze Nelken zermahlen. Etwas Olivenöl oder ein beliebiges Pflanzenöl unterrühren und auf den betroffenen Zahn auftragen.
  • Eine weitere Möglichkeit ist es, einen Wattebausch in Nelkenöl zu tupfen und ihn direkt auf den schmerzenden Zahn aufzutragen.
  • Alternativ kannst du auch ein paar Tropfen Nelkenöl in einem halben Glas Wasser mischen und es als Mundspülung verwenden.

4. Zwiebeln

Zwiebeln haben antiseptische und antimikrobielle Eigenschaften, die Zahnschmerzen lindern. Sie können Schmerzen lindern, indem sie die Keime töten, die eine Infektion verursachen.

  • Bei den ersten Anzeichen von Zahnschmerzen solltest du einige Minuten lang rohe Zwiebeln kauen, um die Schmerzen zu lindern.
  • Wenn du Zwiebeln nicht kauen kannst, lege ein Stück rohe Zwiebel direkt auf den schlechten Zahn oder das schlechte Zahnfleisch.

5. Asant

Zahnprobleme wie Zahnschmerzen und Zahnfleischbluten können zu Hause mit Asant behandelt werden.

  • Gib einfach eine Prise oder einen halben Teelöffel pulverisierten Asant in zwei Teelöffel Zitronensaft und erwärme ihn leicht. Verwende ein Wattepad, um die Lösung auf die betroffene Stelle aufzutragen. Dies wird dir eine schnelle Linderung der Schmerzen verschaffen.
  • Alternativ kann Asant in geklärter Butter gebratenen werden und zur sofortigen Linderung auf die Zahnhohlräume aufgetragen werden.

6. Warmes Salzwasser

Ein einfaches Glas warmes Salzwasser kann ebenfalls bei Zahnschmerzen helfen. Es wird helfen, Schwellungen und Entzündungen zu reduzieren und auch die Bakterien zu bekämpfen, die eine Infektion verursachen.

  • Mische einen halben Löffel Salz in einem Glas heißem Wasser und benutze es, um deinen Mund gründlich zu spülen.

7. Guavenblätter

Frische Guavenblätter können dank ihrer entzündungshemmenden, analgetischen und antimikrobiellen Eigenschaften ebenfalls Zahnschmerzen lindern.

  • Kau einfach ein oder zwei Guavenblätter, bis der Saft an dem betroffenen Zahn zu arbeiten beginnt. Du kannst auch rohe Spinatblätter auf die gleiche Weise verwenden.
  • Ein weiteres Mittel ist es, vier bis fünf Guavenblätter in Wasser zu geben und zu kochen. Die Lösung auf eine warme Temperatur abkühlen lassen und etwas Salz hinzufügen. Verwende die Lösung als Mundwasser.

8. Vanilleextrakt

Vanilleextrakt ist ein weiteres beliebtes Hausmittel zur Behandlung von Zahnschmerzen, da es hilft, die Schmerzen zu lindern. Außerdem hat die Vanille eine beruhigende Wirkung.

  1. Einen Wattebausch in Vanilleextrakt tauchen und auf die betroffene Stelle tupfen.
  2. Tue dies ein paar Mal am Tag, bis du Entlastung bekommst.

9. Weizengrassaft

Weizengras hat natürliche antibakterielle Eigenschaften, die helfen, Zahnverfall zu bekämpfen und Zahnschmerzen zu lindern. Extrahiere den Saft von Weizengras und verwende ihn als Mundwasser.

Er absorbiert Giftstoffe aus dem Zahnfleisch, reduziert das Wachstum von Bakterien und hält die Infektion unter Kontrolle. Wenn du willst, kannst du einfach auf Weizengras kauen.

10. Eiswürfel

Eis kann helfen, Zahnschmerzen zu lindern, indem es die Nervenenden betäubt. (1)

  • Einen kleinen Eiswürfel in ein dünnes Baumwolltuch wickeln. Drück ihn ein paar Minuten lang auf deine Wange in der Nähe des schmerzenden Zahnes. Wenn die Nerven freiliegen, kann der Kontakt mit der Kälte weitere Schmerzen verursachen.
  • Eine Akupressur-Technik, die Zahnschmerzen lindern kann, ist das Reiben eines Eiswürfels zwischen Zeigefinger und Daumen für ein paar Minuten.

Zusätzlich zum Ausprobieren dieser Mittel solltest du unbedingt deinen Zahnarzt aufsuchen.

Teilen