10 Natürliche Hausmittel zur Verbesserung der Durchblutung

10 Natürliche Hausmittel zur Verbesserung der Durchblutung

Verbesserung der Durchblutung

Eine gute Durchblutung des Körpers ist wichtig für eine optimale Gesundheit. Durch die Durchblutung werden Nährstoffe, Mineralien und Sauerstoff auf verschiedene Körperteile verteilt. Eine gute Durchblutung fördert auch das Zellwachstum und die Organfunktion.

Eine schlechte Durchblutung kann den gesamten Körper betreffen, einschließlich Gehirn, Herz, Leber, Nieren und Gliedmaßen. Es kann ein beitragender Faktor für eine Vielzahl von Krankheitsbildern sein.

Häufige Symptome einer schlechten Durchblutung sind Taubheitsgefühl oder Kribbeln in bestimmten Körperteilen, kalte Hände und Füße, Müdigkeit, Schwindel, Haarausfall, trockene Haut, Ödeme, Kopfschmerzen, Muskelkrämpfe, Schmerzen in den Beinen und ein unregelmäßiger Herzschlag.

Viele Faktoren können zu einer schlechten Durchblutung beitragen, wie z.B. ein sitzender Lebensstil, Rauchen, übermäßiges Trinken, Koffein, schlechte Essgewohnheiten und lange Arbeitszeiten.

Es kann auch auf medizinische Erkrankungen wie Schwangerschaft, Diabetes, hohen Cholesterinspiegel, Schilddrüsenerkrankungen, Fettleibigkeit, hohen Blutdruck, Nervenstörungen, Anämie, verengte oder blockierte Blutgefäße und Lebensmittelallergien zurückzuführen sein.

Du kannst den Blutfluss in deinem Körper verbessern, indem du Änderungen in deinem Lebensstil durchführst, dich gesund ernährst und Hausmittel verwendest. Wer an Durchblutungsstörungen leidet, sollte einen Arzt aufsuchen.

Hier sind 10 Natürliche Hausmittel zur Verbesserung der Durchblutung

1. Bewegung/Sport

Bewegung ist der beste Weg, um eine gute Durchblutung zu fördern. Es besteht keine Notwendigkeit, strenge Krafttrainingsübungen durchzuführen. Tatsächlich sind einfache und leichte Ausdauerübungen ausreichend, um die Durchblutung zu verbessern.

  1. Mindestens 30 Minuten spazieren gehen, mindestens 5 mal pro Woche.
  2. Mehrmals pro Woche Schwimmen, Joggen, Radfahren, Wandern und ähnliche Aktivitäten unternehmen.
  3. Täglich 15 Minuten lang am Morgen einfache Dehnübungen durchführen.

Hinweis: Übernimm dich nicht mit Sport, besonders wenn dein Kreislauf schlecht ist.

2. Massage

Regelmäßige Massagen helfen, das Blut durch die verstopften Bereiche zu transportieren. Eine entspannende Massage des ganzen Körpers hilft, die Blutgefäße zu erweitern, was wiederum den Blutfluss fördert.

  1. Etwas Oliven-, Kokos- oder Mandelöl erwärmen. Du kannst auch ein paar Tropfen Rosmarinöl hinzufügen.
  2. Massiere mit sanften, aber festen Bewegungen Hände, Beine, Knöchel und andere Körperteile mit dem Öl.
  3. Einige Zeit warten, dann ein warmes Bad nehmen.
  4. Genieße die Massage ein paar Mal pro Woche.

Hinweis: Bei der Massage sollten die Bewegungen auf das Herz gerichtet sein, um den venösen Blut- und Lymphfluss zu fördern.

3. Hydrotherapie

Die Hydrotherapie ist eine weitere einfache und effektive Möglichkeit, die Durchblutung zu verbessern. Sie hilft, die Blutgefäße zu erweitern und so die Durchblutung zu fördern.

  • Genieße ein heißes Bad, Dampfbad, Whirlpool oder Sauna ein paar Mal pro Woche.

4. Kurkuma

Kurkuma ist ein wunderbares Gewürz, das helfen kann, die Durchblutung zu verbessern. Curcumin, der Wirkstoff in Kurkuma, hilft, die Bildung von Blutgerinnseln zu verhindern und reduziert die Plaqueansammlung in den Arterien.

Laut einer Studie aus dem Jahr 2012, die in der Zeitschrift Nutrition Research veröffentlicht wurde, beeinflussen Curcuminpräparate den Blutfluss positiv, ähnlich wie beim Sport. (1)

  • Füge 1 Teelöffel Kurkumapulver und etwas Honig in ein Glas warme Milch ein. 1 bis 2 mal täglich trinken.
  • Nimm nach Rücksprache mit einem Arzt Curcuminpräparate ein.
  • Außerdem solltest du Kurkuma in deine Küche aufnehmen.

5. Cayennepfeffer

Cayennepfeffer enthält Capsaicin, das hilft, den richtigen Blutfluss im ganzen Körper und in den Organen zu fördern. Es stärkt auch die Arterien und Kapillaren. Außerdem hilft es, Symptome einer schlechten Durchblutung wie Schmerzen, Kopfschmerzen, kalte Füße und kribbelnde Empfindungen in den Beinen zu reduzieren.

  • Mische ½ Teelöffel Cayennepfeffer, 2 Esslöffel Bio-Apfelessig und 1 Esslöffel Melasse in einer Tasse Wasser. Diese Mischung zweimal täglich trinken.
  • Außerdem solltest du Cayennepfeffer in deine Küche aufnehmen oder nach Rücksprache mit deinem Arzt ein Nahrungsergänzungsmittel einnehmen.

Hinweis: Frauen, die schwanger sind oder stillen, sollten den Verzehr von Cayennepfeffer vermeiden.

Azafran Habanero Chili Pulver gemahlen - Vorsicht scharf! 100g

Price: EUR 9,95

(0 customer reviews)

1 used & new available from EUR 9,95

6. Kokosöl

Kokosöl ist sehr nützlich für die Verbesserung der Durchblutung. Es enthält gesunde Fette und mittelkettige Triglyceride, die helfen, Entzündungen der Arterien zu lindern. Dies wiederum verbessert die Durchblutung des gesamten Körpers.

  • Nimm täglich 2 bis 3 Esslöffel natives Kokosöl.
  • Du kannst auch warmes Kokosöl verwenden, um täglich deine Hände und Beine zu massieren.

Ölmühle Solling Bio Kokosöl nativ im Bügel-Glas 1000ml

Price: EUR 19,65

(0 customer reviews)

10 used & new available from EUR 19,65

7. Grüner Tee

Grüner Tee ist reich an Antioxidantien, die helfen, die Arterien zu entspannen und die Durchblutung zu verbessern. Er ist mit einem Anstieg des Stickoxidspiegels verbunden, einem starken Vasodilatator. Außerdem hilft er, die Blutgefäße zu erweitern und so die Durchblutung zu erhöhen.

  1. Einen grünen Teebeutel für 5 Minuten in eine Tasse heißes Wasser geben.
  2. Den überschüssigen Tee auspressen, indem man den Teebeutel mit einem Löffel gegen die Tasse drückt.
  3. Den Beutel herausnehmen, Honig hinzufügen und trinken.
  4. Täglich 2 bis 3 Tassen grünen Tee trinken.

8. Zartbitterschokolade

Der in dunkler Schokolade enthaltene Kakao trägt zur Verbesserung der Durchblutung bei. Laut einer Studie aus dem Jahr 2014, die im Journal of the American Heart Association veröffentlicht wurde, verbessert die Zartbitterschokolade den Blutfluss zu den Beinen, indem sie Biochemikalien beeinflusst, die zu einer Erweiterung der Arterien führen. (2)

  • Täglich ein kleines Stück schwarze Schokolade essen, um die Durchblutung zu verbessern. Achte jedoch darauf, dass du eine Zartbitterschokolade wählst, die mindestens 70 Prozent Kakao enthält.

9. Ingwer

Ingwer ist ein gängiges Gewürz, das die Durchblutung verbessern kann. Er enthält Verbindungen wie Gingerole und Zingeron, die eine wärmende Wirkung auf den Körper haben und eine gute Durchblutung bewirken.

Der regelmäßige Verzehr von Ingwer verhindert auch Blutgerinnsel im Körper und reduziert das Risiko von Herzerkrankungen und Atherosklerose.

  • Trink 2 bis 3 mal täglich Ingwertee.
  • Du kannst auch täglich einige frische Ingwerscheiben kauen oder trockenen oder frischen Ingwer in deine Küche einbeziehen.
  • Eine weitere Möglichkeit ist die Einnahme von Ingwerpräparaten nach Rücksprache mit einem Fachmann.

10. Knoblauch

Knoblauch fördert die Durchblutung, senkt den Blutdruck und verhindert die Aggregation von Blutplättchen. Er wirkt effektiv gegen Plaqueansammlungen in den Arterien und reduziert das Risiko einer Atherosklerose. Eine 2006 im Journal of Nutrition veröffentlichte Studie ergab, dass Knoblauch gut für die kardiovaskuläre Gesundheit ist. (3)

  • Iss 2 bis 3 rohe Knoblauchzehen täglich auf nüchternen Magen.
  • Nimm auch Knoblauch in dein tägliches Essen auf oder nimm eine Ergänzung nach Rücksprache mit einem Fachmann.

Zusätzliche Tipps

  • Nicht zu lange in der gleichen Position sitzen oder stehen. Gönn dir alle paar Stunden eine Pause.
  • Verringere die Aufnahme von Koffein und Alkohol.
  • Wenn du rauchst, ist es wichtig, aufzuhören.
  • Verzichte auf Lebensmittel, die einen hohen Gehalt an gesättigten Fettsäuren aufweisen.
  • Beschränke deinen Salzkonsum.
  • Hebe deine Beine und Hände, um die Durchblutung dieser Körperteile zu erhöhen.
  • Iss Früchte, die reich an Vitamin C sind, da sie helfen, die Auskleidung der Arterien zu stärken.
  • Iss frisches Obst und Blattgemüse, das einen hohen Anteil an Antioxidantien enthält.
  • Trink jeden Tag viel Wasser, um die Zellen zu hydratisieren und eine regelmäßige Versorgung mit Mineralien zu fördern.
  • Die Einnahme von Omega-3-Ergänzungen ist nach Rücksprache mit einem Arzt in Betracht zu ziehen.
  • Akupressur und Akupunktur erleichtern ebenfalls die reibungslose Durchblutung.