10 Natürliche Hausmittel gegen Ameisen

10 Natürliche Hausmittel gegen Ameisen

Ameisen

Bei warmem Wetter oder Regenzeiten entdecken viele Menschen Ameisen, die in ihre Häuser und Gartenanlagen eindringen.

Laut dem Texas Imported Fire Ant Research and Management Project sind Ameisen soziale Insekten und leben in Kolonien, die je nach Art zwischen Hunderten und Millionen von Ameisen umfassen können.

Es gibt verschiedene Arten von Ameisen, aber die gebräuchlichsten sind die geruchsintensiven Hausameisen.

Ameisen können in das Essen eindringen, Eigentum beschädigen oder stechende Bisse verursachen. Diese winzigen Kreaturen können auch deinen Pflanzen Schaden zufügen.

Der Umgang mit Ameisen kann sehr frustrierend sein. Pestizide für Ameisen enthalten Chemikalien, die für Mensch und Umwelt schädlich sind, aber es gibt einige natürliche, ungiftige Möglichkeiten, Ameisen zu bekämpfen. Diese können einige Zeit und Geduld in Anspruch nehmen, liefern aber gute Ergebnisse.

Hier sind 10 Natürliche Hausmittel gegen Ameisen

1. Zimt

Zimt ist ein wirksames Mittel zur Abwehr von Ameisen im Haushalt. Sein Geruch hindert Ameisen daran, in dein Haus zu gehen und sich in deiner Küche breit zu machen.

Laut einer Studie aus dem Jahr 2014, die im International Journal of Scientific and Research Publications veröffentlicht wurde, liefert das ätherische Zimtöl positive Ergebnisse sowohl bei der Abwehr als auch bei der insektiziden Wirkung. (1)

  • Füge ½ Teelöffel ätherisches Zimtöl in einer Tasse Wasser hinzu. Einen Wattebausch in diese Lösung einweichen und die Stellen, an denen Ameisen eindringen und verweilen können, mit der Lösung abreiben. Einmal täglich wiederholen, bis alle Ameisen verschwunden sind.
  • Du kannst auch gemahlenen Zimt und ganze Nelken in der Nähe von den Einstiegspunkten platzieren.

Hinweis: Verwende das Zimtöl strategisch an Orten mit Ameisenbefall. Gib es nicht überall hin.

2. Weißer Essig

Weißer Essig sendet ebenfalls einen Räumungsbefehl an die Ameisen. Sie können den starken Geruch nicht ertragen. Darüber hinaus verdeckt der Geruch ihre Geruchswege und lässt sie die Orientierung verlieren.

  1. Mische zu gleichen Teilen weißen Essig und Wasser.
  2. Die Lösung in eine Sprühflasche einfüllen.
  3. Füge ein paar Tropfen ätherisches Öl hinzu und schüttle die Flasche gründlich.
  4. Sprühe diese Lösung auf die Einstiegspunkte.
  5. Wische die Ameisen nach einer Stunde mit einem feuchten Papiertuch auf und entsorge sie.
  6. Einmal täglich wiederholen, bis die Ameisen vollständig verschwunden sind.

Mit dieser Essiglösung kannst du auch Böden, Fensterbänke und Arbeitsplatten reinigen, um zu verhindern, dass Ameisen über diese Oberflächen kriechen.

3. Borax

Borax ist giftig für Ameisen und hilft, sie aus Haus und Garten zu befreien. Ameisen werden von dem Mittel angezogen, woraufhin es sie letztendlich tötet, wenn sie es aufnehmen.

  • Mische gleiche Mengen Borax und Vaseline. Leg es auf einen flachen Teller in den Bereichen, in denen du Ameisen hast.
  • Alternativ kann Borax mit Kristallzucker im Verhältnis 1:3 gemischt werden. Füge genügend Wasser hinzu, um eine sirupähnliche Konsistenz zu erhalten. Gib diese Paste in die Bereiche, in denen du Ameisen siehst.
  • Eine weitere Möglichkeit ist die Herstellung einer Paste mit gleichen Mengen Borax, Maismehl und ein paar Tropfen Wasser. Verteile die Paste in Bereichen, in denen du Ameisen beobachtest.

Hinweis: Da Borax giftig ist, sollte es von Haustieren und kleinen Kindern ferngehalten werden.

4. Zitrone

Um die Küche und andere Bereiche des Hauses gegen Ameisen zu schützen, versuche es mit Zitrone. Der Geruch schreckt Ameisen ab und seine säurehaltige Eigenschaft verdeckt ihre Geruchswege.

  • Reibe etwas Zitronensaft an Türschwellen, Fensterbrettern und anderen möglichen Stellen, an denen Ameisen eindringen können.
  • Eine weitere Möglichkeit ist es, ein paar Tropfen ätherisches Zitronenöl auf einen Wattebausch zu geben und diesen nach Bedarf in Schränken und anderen Bereichen zu deponieren.

Benutze diese Mittel alle paar Tage, bis die Ameisen vollständig verschwunden sind.

5. Pfefferminze

Pfefferminze ist ein natürliches Insektenschutzmittel, das Ameisen effektiv fernhalten kann. Ameisen hassen den starken Geruch, der auch ihre Riechfähigkeiten stört, so dass sie keine Nahrungsquellen erkennen können.

  • Füge 10 Tropfen ätherisches Pfefferminzöl in 1 Tasse Wasser ein. Sprühe die Lösung auf alle Stellen, an denen Ameisen vorhanden sind. Zweimal täglich wiederholen, bis die Ameisen vollständig verschwunden sind.
  • Streue etwas getrocknete Pfefferminze um deine Türen, Eingänge und Müllbereiche, um Ameisen abzuwehren.

6. Kieselgur in Lebensmittelqualität

Kieselgur in Lebensmittelqualität eignet sich auch sehr gut als Ameisenschutzmittel. Dieses Pulver besteht aus den versteinerten Überresten des marinen Phytoplanktons.

Die mikroskopisch scharfen Kanten von Kieselgur können das Exoskelett der Ameisen durchtrennen und ihren Körper allmählich austrocknen lassen.

  1. Streue eine dünne Schicht Kieselgur vorsichtig auf Fensterbänke, unter den Kühlschrank, unter die Schränke, in und um die Mülltonnen und an alle anderen Orte, an denen du Ameisen vermutest.
  2. Einmal täglich wiederholen, bis alle Ameisen verschwunden sind.

Hinweis: Befeuchte Kieselgur nicht, sonst funktioniert es nicht.

Kieselgur (Lebensmittelqualität) 500g

Price: EUR 14,70

(0 customer reviews)

1 used & new available from EUR 14,70

7. Gurkenschale

Ein weiteres uraltes Mittel, um Ameisen loszuwerden, ist die Gurkenschale. Ameisen haben eine natürliche Abneigung gegen Gurken, da sie ihren Geschmack nicht ertragen können. Bittergurken funktionieren am besten, aber du kannst auch normale Gurken verwenden.

  1. Eine Gurke schälen.
  2. Platziere Stücke der Schale in alle Bereiche, in denen du Ameisenaktivität vermutest.
  3. Ersetze sie täglich durch frische Schalen.
  4. Bei Bedarf wiederholen, bis die Ameisen verschwunden sind.

8. Cayennepfeffer

Cayennepfeffer wirkt auch als wirksames Ameisenschutzmittel. Die starke Natur des Cayennepfeffers zerstört die natürlichen Signale, auf die sich Ameisen verlassen, um zu Nahrung, ihrem Nest und anderen Orten zu gelangen. Ohne ein richtiges Signal werden Ameisen nicht überleben können und suchen daher nach neuen Orten.

  • Streue Cayennepfeffer in Bereiche, in denen du Ameisen sichtest.
  • Du kannst auch gleich viel Cayennepfeffer und Kurkumapulver mischen und über die Zugangspunkte streuen, um eine unangenehme Barriere für Ameisen zu schaffen.

9. Flüssigseife

Flüssigseife wirkt auch als wirksames Ameisenschutzmittel. Sie kann helfen, die Ameisen zu ersticken und sie zum Sterben zu bringen. Du kannst diesen Tipp auch bei Kakerlaken ausprobieren.

  • Mische je 1 Teelöffel flüssige Seife und Natron in einer Tasse Wasser. Verteile diese Lösung in Bereichen, in denen Ameisen eindringen.

10. Das Haus sauber halten

Um Ameisen davon abzuhalten, in dein Haus einzudringen, musst du es besonders sauber halten.

  • Tue dein Bestes, um deine Böden, Arbeitsplatten und Schränke sauber und frei von Schmutz zu halten.
  • Lebensmittelbehälter dicht verschlossen halten, insbesondere solche, die zur Lagerung von Zucker, Honig, Sirup und anderen Lebensmitteln verwendet werden, die Ameisen anziehen können.
  • Reinige verschüttete Lebensmittel, insbesondere Fruchtsäfte oder zuckerhaltige Lebensmittel, sofort.
  • Achte darauf, dass du alle Lebensmittel, die du auf der Küchenzeile liegen lässt, richtig abdeckst.
  • Reinige regelmäßig Möbeloberflächen und Fensterbänke.
  • Niemals schmutziges Geschirr im Spülbecken stehen lassen.
  • Es darf sich keine Feuchtigkeit auf Küchenarbeitsplatten und anderen Oberflächen ansammeln.
  • Achte darauf, dass deine Mülleimer fest verschlossene Deckel haben.
  • Achte auf kleine Risse und Spalten um Türen und Fenster herum und versiegele sie mit Dichtungsmaterial, Vaseline oder anderen rezeptfreien Dichtstoffen.