Die Gesundheitsrisiken von Chlordan

Chlordan

Chlordan ist ein künstlich hergestelltes chemisches und beliebtes Pestizid, das von 1948-1988 in den Vereinigten Staaten und teilweise in Europa angeboten wurde.

Aus Sorge um Umweltschäden und Risiken für die menschliche Gesundheit verbot die U.S. Environmental Protection Agency 1983 die Verwendung von Chlordan, mit Ausnahme der Bekämpfung von Termiten.

Es wurde 1988 für diesen und alle anderen Zwecke verboten, aber seine Wirkung ist immer noch auf der ganzen Welt zu spüren.

Wie werde ich Chlordan ausgesetzt?

Chlordan ist seit über 20 Jahren verboten, also ist auch das Expositionsrisiko weg, oder? Falsch. Chlordan gilt als persistenter organischer Schadstoff und das Schlüsselwort ist “persistent”.

Wie Kunststoff kommt es weder natürlich vor noch zerfällt es schnell. Wie ein unerwünschter Hausgast verweilt es einfach. Chlordan gelangt wahrscheinlich nicht in das Grundwasser, sondern es ist nur in Bodenpartikeln zu finden und verunreinigt sie stark.

Chlordan: Überall zu finden?

Persistente organische Schadstoffe, insbesondere Chlordan, haben fast die ganze Welt erfasst und verschmutzt. Das Department of Community Medicine der University of Hong Kong berichtet, dass in der Muttermilch in der Region Überreste persistenter organischer Schadstoffe gefunden wurden. (1)

Die Chinesische Akademie der Wissenschaften hat davor gewarnt, dass die Menge an POP’s in Chinas Wasservorräten gesundheitliche Risiken für den Menschen darstellen könnte. (2)

Das ist vielleicht etwas, worüber man nachdenken sollte, bevor man Kräuter und Nahrungsergänzungsmittel aus Übersee kauft.

Chlordan belastet die Umwelt immer noch, auch in der Europäischen Union.

Die Universität von Iowa untersuchte Bodenproben und entdeckte, dass Cedar Rapids Iowa eine Chlordanbindung hatte, die fast so stark war wie die in den Städten Chinas. (3)

Im pazifischen Nordwesten wandern Lachse durch Flüsse zum Laichen. Dies ist ein natürlicher Zyklus, der sehr lange dauert. Leider kann dieser Migrationsprozess Chemikalien transportieren.

Die University of Saskatchewan berichtet, dass, wenn Fische mit persistenten organischen Schadstoffen kontaminiert sind und sterben, was sie alle tun, ihre zersetzenden Körper die gespeicherten Chemikalien freisetzen und die Umwelt weiter verunreinigen. (4)

Gesundheitsrisiken durch Chlordanexposition

Chlordan kann das Verdauungs- und Nervensystem beeinflussen, es ist auch für die Leber giftig. Hohe Exposition kann zu Krämpfen und Tod führen. Eine geringe Belastung kann Kopfschmerzen, Verwirrung, Erbrechen, Magenkrämpfe, Sehstörungen und allgemeines Unwohlsein verursachen.

Basierend auf Informationen aus der National Health and Nutrition Examination Survey 1999-2004 berichtete die Abteilung für Familienmedizin an der Medical University of South Carolina, dass die Exposition gegenüber Chlordan mit einer Zunahme der Entwicklung von Diabetes verbunden war. (5)

Darüber hinaus ist die Exposition gegenüber Herbiziden und Insektiziden besonders schädlich für die Schilddrüse. Chlordan ist in dieser Hinsicht eine der giftigsten Chemikalien. (6)

Reduzierung der Chlordanexposition

Wegen seines persistenten Schadstoffstatus zahlen wir immer noch den Preis für die vergangene Zeit, als Chlordan gefeiert und buchstäblich im ganzen Land verstreut wurde. Viele Menschen haben einen niedrigen Chlordanspiegel in ihrem Körperfett, der lange Zeit anhalten kann.

Tests können bestimmen, ob du Chlordan in deinem Körper (oder im Boden um dein Haus herum) hast, können aber nicht sagen, wann die Exposition stattgefunden hat und welche gesundheitlichen Auswirkungen daraus resultieren können.

Unabhängig davon gibt es Maßnahmen, die du ergreifen kannst, um deine Exposition zu minimieren.

Das UC Davis Department of Public Health Sciences empfiehlt Ernährungsstrategien, um die Belastung durch toxische Verbindungen wie Chlordan zu reduzieren. Insbesondere der Verzehr von biologisch erzeugten Milchprodukten, Obst und Gemüse und die Vermeidung von tierischen Produkten und verarbeiteten Kohlenhydraten. (7)

Das Waschen oder Erwärmen der Lebensmittel ist möglicherweise nicht ausreichend. So hat beispielsweise das japanische Fukushima Analytical Center entdeckt, dass bis zu 10% der Chlordanverbindungen nach dem Rösten von pestizidexponierten Kaffeebohnen verbleiben können. (8)

Sei vorsichtig, wenn du in der Nähe des Fundaments von Häusern gräbst, die vor 1988 gegen Termiten behandelt worden sein könnten. Achte außerdem darauf, dass du Kinder nicht auf potenziell betroffenem Boden spielen lässt.


Codex Humanus


Bildquelle:

  • https://pestcemetery.com/spring-starting/
Teilen