Wintergrün Öl hilft bei Muskelschmerzen, Grippe & schlechter Verdauung

Wintergrün Öl hilft bei Muskelschmerzen, Grippe & schlechter Verdauung

Wintergrün Öl

Wintergrün Öl ist ein wohltuendes ätherisches Öl, das aus den Blättern der immergrünen Pflanze Gaultheria procumbens gewonnen wird.

Nach dem Eintauchen in warmes Wasser werden nützliche Enzyme in wintergrünen Blättern, die sogenannten Methylsalicylate, freigesetzt, die dann durch Wasserdampfdestillation zu einer einfach anzuwendenden Extraktformel konzentriert werden.

Die Blätter des Wintergrüns selbst sind eigentlich geruchs- und geschmacksneutral, aber nachdem eine in den Blättern vorhandene Verbindung namens Gaultherin enzymatisch zu Methylsalicylat hydrolysiert wurde, entsteht das charakteristische “minzige” Aroma.

Da Wintergrün Öl von Natur aus einen süßen und frischen Duft und Geruch hat, der dem von Pfefferminzöl sehr ähnlich ist, hat es eine große Vielfalt an Einsatzmöglichkeiten in Lebensmitteln, Tees, Aromatherapie, Haushalts- und Schönheitsprodukten.

Wintergrün Öl, auch östliche Teabeere, Schachbeere oder Gaultheria Öl genannt, wird seit Jahrhunderten von in Nordamerika heimischen Stämmen verwendet, um Müdigkeit, Lungen-, Nebenhöhlen- und Atemwegserkrankungen zu kurieren.

Wintergrün Öl ist von Natur aus ein Antioxidans, energetisierend und immunstärkend, da es Entzündungen senkt und Schmerzen lindert.


Vorteile von Wintergrün Öl

Die Forschung zeigt, dass Wintergrün Öl die Fähigkeit hat, wie ein natürliches Schmerzmittel (Schmerzreduzierer), antiarthritisch, antiseptisch und adstringierend zu wirken. Wintergrün Öl enthält vor allem den Wirkstoff Methylsalicylat, der etwa 85 bis 99 Prozent des ätherischen Wintergrün Öls ausmacht.

Es ist eine der besten Quellen für diesen entzündungshemmenden Wirkstoff und gilt als eine von nur wenigen Pflanzen, die von Natur aus genug liefern, um einen Extrakt zu bilden. Das ätherische Birkenöl enthält auch Methylsalicylat und hat daher ähnliche spannungsreduzierende Eigenschaften und Anwendungen.

Wintergrün zieht schnell in die Haut ein und wirkt wie ein natürliches Betäubungsmittel, ähnlich wie Kortison. Es fördert auch die Durchblutung und kühlt Reizungen, was bei geschwollener Haut beruhigend wirkt.

Darüber hinaus enthält Wintergrün auch Antioxidantien und nützliche Inhaltsstoffe, darunter Guaiadiene, A-Pinen, Myrcen, Delta-3-Caren, Limonen und Delta-Cadinen.

Zu den Vorteilen des ätherischen Wintergrün Öls gehören:

  • Bekämpfung von krankheitserregenden Entzündungen
  • Schmerzlinderung
  • Reduzierung von Schwellungen und Irritationen
  • Verbesserung der Verdauung
  • Beseitigung von Hautirritationen
  • Verbesserung der Wachsamkeit und der Sinne
  • Behandlung von Erkältungen, Fieber, Infektionen und Grippe

Wintergrün Öl wird seit Jahrzehnten als Wirkstoff in vielen topischen Schmerzmitteln eingesetzt, um Muskelgelenk- und Knochenschmerzen zu lindern.

Heute wird es häufig auch zur Reduzierung anderer schmerzhafter Zustände verwendet, z.B. wird Wintergrün als natürliches Kopfschmerzmittel, bei chronischen Nervenschmerzen, PMS-Symptomen und Arthritis eingesetzt. Wintergrün enthält nämlich von Natur aus Wirkstoffe, die ähnlich wie Aspirin wirken.

Die Blätter sind auch nützlich für die Vorbeugung und Behandlung von Verdauungsproblemen, einschließlich Magenschmerzen, Krämpfen, Gas und Blähungen.

Weil Wintergrün Öl zur Bekämpfung von Entzündungen beitragen kann, ist es wirksam bei der Behandlung einer Vielzahl von Krankheiten – von Atemwegserkrankungen wie Asthma, Erkältungen und Grippe über Nierenprobleme bis hin zu Herzerkrankungen.


12 Einsatzmöglichkeiten von Wintergrün Öl

1. Linderung von Muskelschmerzen

Schon mal eine schmerzlindernde Muskelmassage probiert, die nach Menthol oder Minze roch? Die Chancen stehen gut, dass das Produkt Pfefferminz- oder Wintergrün Öle enthielt, da beide als “Gegenreizmittel” gelten.

Wintergrün Öl wirkt gegen Schwellungen und Irritationen, die um schmerzhafte Muskeln, Gewebe und Gelenke herum auftreten. Mehrere in die Haut einmassierte Tropfen sind ideal, um schmerzhafte Gelenke von Arthritis oder Rheuma zu befreien.

Es ist auch hilfreich bei Muskelkater und chronischen Nackenschmerzen sowie bei Schmerzen im unteren Rückenbereich.

2. Behandlung von Erkältung und Grippe

Die Blätter von Wintergrün enthalten eine aspirinähnliche Chemikalie, die helfen kann, Schmerzen, Verstopfungen, Schwellungen und Fieber im Zusammenhang mit häufigen Krankheiten zu reduzieren.

Um deine Nasenwege zu öffnen und tiefer zu atmen, kombiniere Wintergrün Öl und Kokosöl miteinander und reibe es dann auf deine Brust und deinen oberen Rücken.

Andere nützliche Öle, die in diese Mischung aufgenommen werden können, um Erkältungen oder Grippe zu behandeln oder zu verhindern, sind Eukalyptus-, Pfefferminz- und Bergamottöl.

3. Antibakteriell und antiviral

Das Öl hilft, Bakterienwachstum, Viren und Pilze zu bekämpfen. Verwende Wintergrün in deinem Haus oder am Körper, um gefährliche Verunreinigungen zu entfernen. Du kannst ein paar Tropfen durch deine Geschirrspülmaschine oder Waschmaschine laufen lassen, um geruchsverursachende Bakterien und Schimmelpilze abzutöten.

4. Linderung bei Verdauungsstörungen

Wintergrün Öl kann in kleinen Dosen verwendet werden, um die Magensäure und Säfte zu erhöhen, die zur Verbesserung der Verdauung beitragen. Es gilt als natürliches, mildes Diuretikum und erhöht die Urinproduktion, was helfen kann, den Verdauungstrakt zu reinigen und Blähungen zu reduzieren.

Es hat auch Vorteile gegen Übelkeit und beruhigende Auswirkungen auf die Magenschleimhaut und den Dickdarm, da es in der Lage ist, Muskelkrämpfe zu reduzieren, was es zu einem natürlichen Mittel gegen Übelkeit macht.

Du kannst eine hausgemachte wintergrüne Ölmischung (Wintergrün Öl + Kokosöl) auf Bauch, Magen und Rücken einreiben, um die Durchblutung zu verbessern und Krämpfe oder Schmerzen zu vermeiden.

5. Pflege für Haut und Haare

Als natürliches adstringierendes und antiseptisches Mittel, das mit einem Trägeröl direkt auf die Haut aufgetragen werden kann, ist Wintergrün in der Lage, Entzündungen durch Hautunreinheiten und Hauterkrankungen zu bekämpfen.

Es ist auch hilfreich für die Beseitigung von Akne, da es verwendet werden kann, um Keime auf der Haut abzutöten.

Du kannst ein bis zwei Tropfen zu deiner normalen Gesichtswäsche hinzufügen oder sie mit Kokos- oder Jojobaöl mischen, um juckende, rote und geschwollene Haut zu pflegen.

Verwende es unter der Dusche auf deiner Kopfhaut oder deinem Haar, um Bakterien, Fett und Schuppen zu entfernen und gleichzeitig einen frischen Duft hinzuzufügen.

6. Bekämpfung von Müdigkeit

Aufzeichnungen zeigen, dass Indianer die Blätter von Wintergrün verwendeten, um die Ausdauer und Wachsamkeit während des Trainings zu erhöhen, da es helfen kann, die Atemfunktion zu erweitern und Schmerzen, Schleimbildung oder Entzündungen zu behandeln.

Versuche vor dem Training Wintergrün- und Pfefferminzöl zu inhalieren, um die Konzentration und Wachsamkeit zu erhöhen.

Du kannst auch etwas zusammen mit einem Trägeröl auf Hals, Brust und Handgelenken tupfen, um Symptome von Schläfrigkeit zu bekämpfen oder das chronische Fatigue Syndrom zu überwinden.

Zur Regeneration nach einem Training kann die Diffusion von Wintergrün Öl mit einem Diffusor oder Verdampfer helfen, Nasen- und Atemwege zu öffnen, die Durchblutung zu verbessern oder Schmerzen im Zusammenhang mit Muskel-, Gelenk- oder Skelettbeschwerden zu lindern.

7. Beruhigendes Bad

Um die Muskeln zu entspannen, dient das Auftragen von reinem Wintergrün Öl, gemischt mit Lavendelöl, entweder in einem warmen Bad oder einem Eisbad als großartiger Muskelentspanner.

8. Lufterfrischer

Da es als natürlicher Heim-Desodorierer wirkt, der helfen kann, üble Gerüche zu überdecken, kannst du Wintergrün Öl in deinem Haus verwenden, um die Luft und die Oberflächen deines Bades und deiner Küche zu sensibilisieren.

Kombiniere mehrere Tropfen mit Wasser in einer Sprühflasche und wende es auf harte Oberflächen, Geräten, Mülleimer und sogar auf deinem Toilettenbecken an.

Du kannst Wintergrün Öl auch mit einem Diffusor verteilen, um das Badezimmer mit einem frischen, minzigen Duft zu füllen, oder mehrere Tropfen zu einer hausgemachten Waschseife hinzufügen, weil sie desodorierend wirkt.

9. Reduzierung von Heißhunger

Der Geschmack und Geruch von Minze kann helfen, das Verlangen nach Essen zu reduzieren und Sättigung zu signalisieren, weshalb es viele Menschen tröstlich finden, nach einer Mahlzeit oder zwischen den Mahlzeiten einen Minzekaugummi zu kauen.

Wenn du spürst, dass der Nachmittagshunger kommt oder die Tendenz zu übermäßigem Essen, versuche Wintergrün Öl zu schnüffeln oder es zu gurgeln. Du kannst auch versuchen, ein paar Tropfen auf deine Schläfen, Brust oder Kleidung aufzutragen.

10. Hausgemachte Zahnpasta

Mit seiner Fähigkeit, geruchsverursachende Bakterien und Mund-Irritationen abzutöten, ist Wintergrün Öl eine großartige Ergänzung zu hausgemachten (oder im Laden gekauften) Zahnpasten.

11. Hausgemachtes Mundwasser

Wintergrün hilft nicht nur, den Atem auf natürliche Weise zu erfrischen, es kann auch Zahnfleisch und Zähne vor Infektionen und Schmerzen schützen. Füge ein bis zwei Tropfen zu Wasser hinzu und gurgele 30-60 Sekunden lang in deinem Mund, bevor du ihn ausspülst.

12. Natürlicher Geschmacksverstärker

In der kommerziellen Lebensmittel- und Getränkeherstellung wird Wintergrün als natürlicher Aromastoff in bestimmten Minzeprodukten, Süßigkeiten und Tees verwendet.

Es gibt eine Möglichkeit, etwas davon zu Hause zu verwenden, indem du einfach ein bis zwei Tropfen zu deinen bevorzugten grünen Smoothie-Rezepten hinzufügst, um den Geschmack von Bitterstoff zu reduzieren.

Du kannst auch hausgemachten Minztee zubereiten, indem du ein bis zwei Tropfen in warmes Wasser gibst, was die Verdauung verbessert.


Forschung und Studien

Die Wintergrün-Pflanze Gaultheria procumbens ist ein Mitglied der Ericaceae Pflanzenfamilie. Die Wintergrün-Bäume, die leuchtend rote Beeren produzieren, stammen aus Nordamerika, insbesondere aus den kühleren Teilen des Nordostens der Vereinigten Staaten und Kanadas und wachsen frei im Wald.

Als primäre Quelle von Methylsalicylat, einer lipophilen Flüssigkeit, die häufig als natürlicher analgetischer, antiirritativer und rubifaktiver Bestandteil in kommerziell vermarkteten dermatologischen Produkten verwendet wird, hat Wintergrün die am besten erforschten Vorteile in Bezug auf Schmerzbehandlung und Beruhigung von Haut und Muskelkater. (1)

Die Wirksamkeit des topisch applizierten Produkts hängt von der Freisetzung des Medikaments und der Darreichungsform ab.

Forschungen des College of Pharmacy and Health Sciences an der Long Island University fanden heraus, dass Methylsalicylat aus typischen Salbenbasen und mehreren kommerziellen Produkten unterschiedlich gegen Schmerzen wirkt, wobei konzentriertere Formen (wie reines Wintergrün Öl) die meisten Effekte erzielen.

Neben der Schmerzbekämpfung zeigen andere Befunde, dass Wintergrün ein starker Kämpfer gegen Schäden durch freie Radikale und oxidative Schäden ist. Forschungsarbeiten der Pharmakologischen Abteilung der Medizinischen Universität Lodz in Polen testeten Trockenblattextrakte aus östlichen Blättern von Wintergrün, um deren Wirksamkeit als Quelle für bioaktive antioxidative Phytoverbindungen zu bewerten.

Durch systematische Aktivitätsprüfungen und phytochemisches Profiling fanden die Forscher ein hohes Maß an entzündungshemmenden Antioxidantien, darunter Phenole, Procyanidine und Phenolsäuren. Außerdem wurden kleinere Mengen an flavonoiden Antioxidantien gefunden. (2)

Umfangreiche Studien führten zur Identifizierung von 35 verschiedenen Polyphenolen mit Procyanidin-A-Trimer, Quercetin-3-O-Glucuronid, Isomeren von Caffeoylchinsäuren und Epicatechin als dominante Komponenten.

Andere Studien unterstützen auch die Vorteile von Wintergrün bei der Reduzierung von Entzündungsreaktionen und der Bewältigung von Infektionen, Schwellungen und Schmerzen.

Ein Bericht aus dem Jahr 2014, der von Forschern der Universität Toulouse in Frankreich veröffentlicht wurde, ergab, dass der Hauptbestandteil des Gaultheria procumbent Extraktes Methylsalicylat (MeSA) in pflanzlichen Geweben zu Salicylsäure verstoffwechselt werden kann, einem Phytohormon, das die pflanzliche Immunität gegen mikrobielle Krankheitserreger hervorruft.

Die Verwendung von ätherischem Wintergrün Öl als Biokontrollmittel gegen Entzündungsreaktionen in geschädigtem und infiziertem Gewebe wurde untersucht. Die Ergebnisse zeigten eine starke Induktion von Abwehrmarkern nach der Behandlung mit Wintergrün Öl und eine Reduktion von Entzündungen und Infektionen.

Die Fluoreszenzmessung von infiziertem Gewebe ergab, dass Behandlungen zu einer starken Reduktion (60 Prozent) der Erregerentwicklung führten und dass die Wirksamkeit des ätherischen Öls sogar dem kommerziell verkauften Produkt BION(®) ähnlich war. (3)


Wie man ätherisches Wintergrün Öl verwendet

Du wirst immer den größten Nutzen aus ätherischen Ölen ziehen, wenn sie zu 100 Prozent rein, biologisch und therapeutisch sind. Reines Wintergrün Öl sollte eine hellgelbe oder rosa-gelbliche Farbe haben, also meide künstlich gefärbte grüne oder blaue Öle. Achte auf ein Wintergrün Öl, das stark und stechend riecht, aber nicht unangenehm oder sauer.

  • Aromatisch: Verwende einen Diffusor oder Verdampfer, um den sauberen Geruch und die antiseptischen Eigenschaften von Wintergrün in der Luft zu verteilen. Du kannst Wintergrün immer direkt aus der Flasche einatmen.
  • Intern: Obwohl Die Blätter von wintergrünen Pflanzen essbar sind, wird NICHT empfohlen, konzentriertes Wintergrün Öl intern zu verwenden, da dies potenziell giftig sein kann.Aufgrund des hohen Gehalts an sehr starkem Methylsalicylat befürchten einige Behörden mögliche Wechselwirkungen beim Verzehr von Wintergrün, insbesondere bei Schwangeren oder Menschen mit Herz- oder Verdauungsproblemen.

Einige Mediziner verwenden Wintergrün als Nahrungsergänzungsmittel, aber es ist am besten, dies unter Aufsicht zu tun, um nicht zu viel oder ein unreines Produkt zu verwenden. Viele Menschen haben keine unerwünschten Nebenwirkungen beim Konsum gemeldet, aber jede Person ist anders.

Wenn du mit einem Fachmann zusammenarbeitest, kannst du angewiesen werden, therapeutisches Wintergrün Öl als Nahrungsergänzungsmittel zu nehmen, indem du 1-2 Tropfen in warmes Wasser, einen Smoothie oder grünen Saft eingibst.

  • Topisch: Es wird nicht empfohlen, reines konzentriertes ätherisches Wintergrün Öl direkt auf der Haut zu verwenden, ohne es vorher mit einem sicheren Trägeröl zu verdünnen.vBeginne zunächst mit einer kleinen Menge, nur 1-2 Tropfen, und mische es in Kokos-, Oliven-, Mandel- oder Jojobaöl, bevor du es auf die Haut reibst und in die Muskeln einmassierst. Denke daran, dass weniger, mehr ist!

Nebenwirkungen und Wechselwirkungen

Hohe Dosen können giftig und sogar schmerzhaft sein, daher solltest du Wintergrün Öl nicht übermäßig konsumieren oder direkt auf die Haut auftragen. Verwende sehr kleine Mengen von Wintergrün Öl, besonders wenn du es zum ersten Mal ausprobierst.

Achte auch darauf, es von deinen Augen, den Schleimhäuten deiner Nase, Haustieren und Babys fernzuhalten. Da Methylsalicylat bei offener Wunde, innerlich, bei Säuglingen oder Kindern und bei allen Allergikern schädlich sein kann, solltest du vorsichtig sein und langsam anfangen.

Wenn du empfindliche Haut hast, besteht die Möglichkeit, dass du schlecht auf Minzöle reagieren kannst und Rötungen, Verbrennungen und Schwellungen auftreten können, also mache zuerst einen kleinen Patch-Test, um sicherzustellen, dass du keine Nebenwirkungen hast.

Versuche ein bis zwei Tropfen auf einer unempfindlichen Stelle deiner Haut, wie z.B. deinen Füßen oder Waden. Vergewissere dich, dass du Wintergrün Öl gut verträgst, bevor du es innerlich oder auf größeren Teilen deines Körpers verwendest.

Vermeide die interne Verwendung von Wintergrün Öl, es sei denn, du arbeitest mit einem Profi zusammen. Das Einnehmen kann bei einigen möglicherweise Nebenwirkungen verursachen, wie z.B. Sodbrennen, Hitzewallungen, Mundwunden, Kopfschmerzen, Ausschläge und Sodbrennen.

Einige verschreibungspflichtige Medikamente und rezeptfreie Medikamente können auch nachteilig mit Wintergrün interagieren, wenn es konsumiert wird, also sprich mit einem Arzt, wenn du irgendwelche Verdauungs- oder Asthmamittel, Blutverdünner, Schmerzmittel oder Antikoagulanzien nimmst.